Sie sind hier:
28.11.2011

Theater Salzkorn der St. Gallus-Hilfe Rosenharz lädt zur Premiere ein

ROSENHARZ – Das Theater Salzkorn der St. Gallus-Hilfe ist am 4. Dezember in Rosenharz zu sehen. Salzkorn, eher bekannt für seine gesellschaftskritischen Stücke, widmet sich heuer einer scheinbar leichten Unterhaltung: König Franzl der Entschlossene von Ambrosien


Spannende Vielschichtigkeit

König Franzl der Entschlossene von Ambrosien hat es nicht leicht. Es gilt so viele Entscheidungen zu treffen. Die Untertanen stöhnen unter seinem Schlingerkurs, der ihre Bedürfnisse ignoriert. Das Volk lehnt sich auf. Da kommt jener ominöse Fremde gerade recht, der sagt, wo es lang geht und dabei selbstlos an sich denkt. Scheinbar ein Stück über eine längst vergangene Zeit. Doch das Bühnenwerk entwickelt eine spannende Vielschichtigkeit. "Es finden sich Themen wieder, die sich für Menschen mit Behinderung in Schicksalsgemeinschaften wie einer Wohngruppe teilweise ergeben", sagt Holger Niegel, Regisseur und Autor des Stücks.

Heitere Unterhaltung mit einer Prise Tiefsinn

Darsteller der St. Gallus-Hilfe stehen selbst auf der Bühne. Sie sind Volk und Bedienstete. Die Schauspieler, die schon monatelang für das Stück proben, gehen ganz in ihren Rollen auf. König Franzl steht im Mittelpunkt. Alles muss sich um ihn drehen. Heitere Unterhaltung trifft auf eine Prise Tiefsinn.

"König Franzl ist die vierte Produktion des Theater Salzkorns", erklärt Rosi Sauter. Die Mitarbeiterin der St. Gallus-Hilfe hat maßgeblich an der Inszenierung mitgewirkt. Die Premiere ist am Sonntag, 4. Dezember um 16 Uhr in der Mehrzweckhalle der St. Gallus-Hilfe in Rosenharz zu sehen. Der Eintritt kostet 1 Euro.

 


Kontakt:
Teamwork Kommunikation und Medien GmbH
Sekretariat Presse
Siggenweilerstr. 11
88074 Meckenbeuren
Telefon 07542 10-1181
Telefax 07542 10-1117
info@teamwork-kommunikation.de
http://www.teamwork-kommunikation.de/

Das Volk plant den Aufstand: Theater Salzkorn probt für die Premiere "König Franzl der Entschlossene von Ambrosien".