Sie sind hier:
17.02.2012

Bewegte Fasnet: St. Gallus-Hilfe im Ausnahmezustand

ROSENHARZ – Es schneite. Es war kaum ein Durchkommen auf der Straße. Doch davon ließen sich die Rosenharzer nicht von ihrer langjährigen Tradition, die Fasnet zu feiern, abhalten. Sie schmückten die Mehrzweckhalle der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) in Rosenharz und öffneten Tür und Tor für Schönheiten aus Tausend und einer Nacht.


Alle kamen

Die Leupolzer Lumpenkapelle holte die Zuschauer von den Bänken. Die Bodnegger Brotfresser und die Waldburger Burgnarren eroberten den Saal, schunkelten sich mit den Bewohnern durch den Abend. Mitarbeiter und Beschäftigte aus der Rosenharzer Werkstatt gönnten der Musik eine Pause, steppten das senegalische Bewegungslied "Zimbole". Die Zuschauer steppten mit.

Neue Talente auf der Bühne

Weitere Talente aus den eigenen Reihen outeten sich. Mit "Marmor, Stein" schleuste Hans-Peter Baduin seine Zuhörer durch die komplette Gefühlsskala von unendlicher Bewunderung bis anhaltender Begeisterung. Die Leitungen und Fachdienste aus Rosenharz standen als "Village People" mit "YMCA" auf der Bühne. Ohne Zugabe ließ das Publikum sie nicht ziehen. "Village steht für Rosenharz", bestätigte Moderatorin Rosi Sauter. "Wir sind ein Dorf und alles ist in Bewegung."

Abschied von Rosi Sauter

Auch die Fasnet. Die langjährige Mitarbeiterin der St. Gallus-Hilfe hatte schon vor Beginn der fünften Jahreszeit mitgeteilt, dass sie das Mandat der Fasnetsprinzessin niederlegen werde. Seit 25 Jahren organisiert Rosi Sauter die Rosenharzer Fasnet. Bereichsleiterin Christine Beck verabschiedete sie aus ihrem närrischen Amt. Die Bewohner bedankten sich mit "So ein schöner Tag" für ihr Engagement. Die Mitarbeiter der St. Gallus-Hilfe stimmten in das Fliegerlied mit ein.

 

 


 

Kontakt:
Teamwork Kommunikation und Medien GmbH
Sekretariat Presse
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon 07542 10-1181 
Telefax 07542 10-1117
info@teamwork-kommunikation.de
http://www.teamwork-kommunikation.de/

Die Musiker der Lumpenkapelle Leupolz sind treue Gäste und feiern jedes Jahr die Fasnet der St. Gallus-Hilfe Rosenharz mit.

Bereichsleiterin Christine Beck überreichte Rosi Sauter (links) ein Dankeschön für kreatives Wirken in der fünften Jahreszeit.

Die Leitungen und Fachdienste der St. Gallus-Hilfe Rosenharz begeisterten mit "YMCA" von "Village People". Unterstützt wurde das Team von den Beschäftigten Anita Deiß (Empfang) und Thomas Kutschera (Kantine).

Mitarbeiter und Beschäftigte der Rosenharzer WfbM verbreiteten mit dem senegalischen Bewegungslied "Zimbole" afrikanisches Flair auf der Bühne.

Bodnegger Brotfresser und Waldburger Burgnarren mischten sich unter das Volk.