Sie sind hier:
11.09.2012

Mit dem Fahrrad zur Arbeit

HASLACH/AMTZELL - Karl-Heinz Walk kam vor 53 Jahren mit einer frühkindlichen Hirnschädigung und einer Fußfehlstellung zur Welt. Die ersten Lebensjahre hat er auf dem Dorf in einer Großfamilie mit dreizehn Geschwistern verbracht. Mit knapp drei Jahren wurde er von einem Taxi abgeholt und ins Heim gefahren. Laufen hat er erst relativ spät gelernt. Heute wohnt Karl-Heinz Walk allein in einer Mietwohnung in Amtzell und radelt täglich 15 Minuten nach Haslach zur Arbeit. Nur im Winter fährt er mit dem Bus.


Den passenden Arbeitsplatz gefunden

Karl-Heinz Walk arbeitet bereits seit über zehn Jahren in der WfbM (Werkstatt für Menschen mit Behinderung) St. Konrad in Haslach. Die kleinste Werkstatt im Landkreis Ravensburg, mit derzeit 27 Beschäftigten, wurde 1999 gebaut und gehört zur St. Jakobus-Behindertenhilfe. Karl-Heinz Walk war früher schon in drei anderen Werkstätten und zeitweise auch in der Landwirtschaft beschäftigt. Die Arbeit in der Landwirtschaft war anstrengend: "Ich musste schon um sechs Uhr morgens anfangen." Doch nun hat er den passenden Arbeitsplatz gefunden.

Selbstständigkeit und nette Kontakte

Die Werkstatt St. Konrad hat er sich selbst ausgesucht. Hier fühlt er sich sehr wohl. "Die Arbeit ist abwechslungsreich und ich kann jeden Tag mit dem Fahrrad alleine hinfahren." Diese Selbstständigkeit ist ihm sehr wichtig. Im Erwachsenenalter hat er Radfahren und Schwimmen gelernt. Darauf ist er zu Recht stolz. Seit zwei Jahren hat Karl-Heinz Walk einen zusätzlichen interessanten Arbeitsbereich: An zwei Vormittagen in der Woche ist er zusammen mit zwei Kollegen aus der Werkstatt unterwegs in Amtzell, um die Grünanlagen und die öffentlichen Flächen sauber zu halten. Dies geschieht im Auftrag der Gemeinde und kommt allen zugute. Der Ort Amtzell ist quasi "besenrein" und die Werkstatt-Mitarbeiter genießen ihre Selbstständigkeit und sind sich der Wichtigkeit ihrer Arbeit für das Erscheinungsbild der Gemeinde bewusst. Immer wieder ergibt sich bei dieser Arbeit auch der ein oder andere nette Kontakt zu Amtzeller Bürgern.

An den anderen Wochentagen ist Karl-Heinz Walk in der WfbM St. Konrad in Haslach beschäftigt. Hier arbeitet er in der Montage. "Wir machen da alle möglichen Aufträge für verschiedene Firmen." Auch in der Herstellung der Eigenprodukte hilft er mit. Das ganze Jahr über werden qualitativ hochwertige Feueranzünder (k-lumet) und Insektenhotels hergestellt.

Der Ausgleich: Turnen und Schwimmen

An einem Nachmittag in der Woche nimmt Karl-Heinz Walk außerdem an arbeitsbegleitenden Maßnahmen teil. Dann wird geturnt oder geschwommen. Er bevorzugt dabei das Schwimmen. Im Wasser fühlt er sich wohl. Trotzdem er vieles selbstständig erledigen kann, ist Karl-Heinz Walk froh über die gute Betreuung: "Hier in der Werkstatt St. Konrad ist immer jemand da, der einem weiterhilft."

 


 

Kontakt:
Teamwork Kommunikation und Medien GmbH
Sekretariat Presse
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon 07542 10-1181 
Telefax 07542 10-1117
info@teamwork-kommunikation.de
http://www.teamwork-kommunikation.de/

Karl-Heinz Walk hat zwei Jobs: Montagearbeiten übernimmt Karl-Heinz Walk in der Werkstatt St. Konrad in Haslach. Die Beschäftigung ergänzt sich gut…

Karl-Heinz Walk hat zwei Jobs: Montagearbeiten übernimmt Karl-Heinz Walk in der Werkstatt St. Konrad in Haslach. Die Beschäftigung ergänzt sich gut…

… mit dem tatkräftigen Einsatz in der Gemeinde Amtzell, die dadurch fast "besenrein" ist.

… mit dem tatkräftigen Einsatz in der Gemeinde Amtzell, die dadurch fast "besenrein" ist.