Sie sind hier:
07.05.2013

Stiftung Liebenau überreicht Spenden für die Frühförderstelle Markdorf

MARKDORF – Die interdisziplinäre Frühförderstelle der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) in Markdorf betreut Kleinkinder mit Hilfebedarf. Für die Finanzierung der Netzwerkaufgaben im Bodenseekreis überreichten Vorstand Dr. Berthold Broll und Christoph Gräf, Leiter des Bereichs Kinder, Jugend und Familie, einen Scheck über 12.000 Euro aus der Weihnachtsspendenaktion der Stiftung Liebenau.


Miteinander für die Kinder

Seit 20 Jahren begleitet die interdisziplinäre Frühförderstelle in Markdorf Familien im Bodenseekreis. Ein Team von Heil- und Sozialpädagogen, Physiotherapeuten und Logopäden kümmert sich um Kleinkinder mit Förderbedarf, vor allem Kinder mit Entwicklungsverzögerungen zum Beispiel nach einer Frühgeburt. "Wir wollen in den Kindern die Freude am Entdecken der eigenen Fähigkeiten wecken", informiert die Leiterin der Frühförderstelle Sylvia Unseld.

Multiplizierter Betreuungseffekt

185 Familien im Bodenseekreis werden von der Frühförderstelle begleitet. "Jedes Kind wird im engen Kontakt mit der Familie unterstützt", bestätigt Sylvia Unseld. Im guten Miteinander will das Team für eine altersgerechte Entwicklung der Kinder sorgen. Für einige ist eine Einzeltherapie oder der Hausbesuch sinnvoll, für andere ist die tiergestützte Förderung hilfreich, die Logopädie oder die Motopädagogik. "Wir treffen uns mit den behandelnden Ärzten, um uns über die gemeinsam betreuten Kinder auszutauschen", berichtet Unseld. Immer ist die Familie mit eingebunden. "Wir sind Ansprechpartner für Ärzte, Therapeuten und Erzieher."

Ein Netzwerk für Kinder

Die Frühförderstelle kooperiert mit sozialpädiatrischen Zentren, mit Kinder- und Jugendpsychiatern, mit der Arbeitsgemeinschaft Frühe Hilfen am Jugendamt und mit den Schulen. "Wir schaffen Netzwerkstrukturen", erklärt Sylvia Unseld die besondere Interaktion zwischen Fachleuten, Diensten und Gremien. "Mit Hilfe der Spende aus der Weihnachtaktion der Stiftung Liebenau können wir vor allem unsere vielfältigen Vernetzungsaufgaben weiterführen." 2350 Spender hatten auf den vorweihnachtlichen Spendenbrief der Stiftung Liebenau für Famillienhilfen gespendet. Auch die Sparkasse Bodensee war mit einer großzügigen Spende beteiligt.

 

 


 

Kontakt:
Liebenau Teamwork Kommunikation GmbH
Sekretariat Presse
Siggenweilerstr. 11
88074 Meckenbeuren
Telefon 07542 10-1181
Telefax 07542 10-1117
info@teamwork-kommunikation.de
www.teamwork-kommunikation.de

Einen Scheck über 12.000 Euro aus der Weihnachtsspendenaktion der Stiftung Liebenau für die Frühförderstelle in Markdorf überreichte Dr. Berthold Broll, Vorstand Stiftung Liebenau (Mitte)

Einen Scheck über 12.000 Euro aus der Weihnachtsspendenaktion der Stiftung Liebenau für die Frühförderstelle in Markdorf überreichte Dr. Berthold Broll, Vorstand Stiftung Liebenau (Mitte) an Christoph Gräf, Leiter des Bereichs Kinder, Jugend und Familie (li.), und Sylvia Unseld, Leiterin der Frühförderstelle (2.v.r.). Es freuen sich die Logopädin Jana Krummel (re.) mit Lars (Name von der Redaktion geändert).