Sie sind hier:
14.06.2013

Inklusiver Biergarten der St. Gallus-Hilfe beim Aktionstag "mittendrin"

FRIEDRICHSHAFEN/ LIEBENAU – Die Häflerstadt hat zum Fest für Menschen mit und ohne Behinderung eingeladen. Beim Aktions- und Bewegungstag "Mittendrin" präsentierten sich am 8. Juni zahlreiche Einrichtungen aus dem Bodenseekreis mit Kunst, Kultur und Kulinarischem. Mittendrin überzeugte die St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) mit einem inklusiven Biergarten.


Beeindruckte Gäste

"Guten Tag und herzlich willkommen in unserem Biergarten", begrüßt Oberkellner Heribert Danner die Gäste. Auf der Speisekarte können die Besucher ihren Essenswunsch ankreuzen. Drei warme Imbisse und ein Käse-Teller stehen zur Auswahl. Die Bedienung erfolgt sofort. Eilfertig läuft der 54-jährige Oberkellner zwischen den Tischen und der Theke hin und her. Die Besucher sind beeindruckt: "Ich fühle mich als Gast sehr gut betreut."

Hohe Motivation

"Wir wollen die Menschen aktiv in das Geschehen einbinden", begründet Heimleiter Bernhard Eckstein von der St. Gallus-Hilfe die Idee des Biergartens. Das Organisationsteam, neben Eckstein auch Wolfgang Reck, Arbeitsbereichsleiter der Gallus-Werkstatt Liebenau, und Nils Pasternak, Sozialpädagoge B.A. von den Ambulanten Diensten Tettnang, managt die Essens- und Getränkeausgabe. Viele Servicekräfte der St. Gallus-Hilfe helfen mit. Normalerweise arbeitet Heribert Danner in der Bäckerei, Werkstatträtin Inge Neuhäusler in der Industriemontage und Margit Grupp im Café. Eigens für den "Mittendrin"-Biergarten haben sie mit vielen weiteren Helfern ein Servicetraining absolviert.

Gemeinsam leben und gestalten

Bürgermeister Peter Hauswald ist die Gemeinschaft von Menschen mit und ohne Behinderung wichtig: "Wie gehen wir miteinander um?“ Der inklusive Biergarten funktioniert. „Wir sind richtig gut", sagt die Werkstatträtin. LiGAS (Liebenau Gebäude- und Anlagenservice) und LiSe (Liebenau Service GmbH) unterstützen die Logistik. "Es ist schön, wie sich die Menschen in das Fest einbringen", würdigt Landrat Lothar Wölfle das Engagement der Servicekräfte. Nebenan betreuen Mitarbeiter von LiSe selbst einen Stand und verwöhnen mit Waffeln am Stiel und raffinierten Cocktails. In der Musikmuschel versprechen die Liebenauer Chorsänger unter der Leitung von Sabine Meier zu singen, bis alle glücklich sind, und ein begeistertes Publikum ist "voll gut drauf."

 

 

 

 

 


 

Kontakt:
Liebenau Teamwork Kommunikation GmbH
Sekretariat Presse
Siggenweilerstr. 11
88074 Meckenbeuren
Telefon 07542 10-1181
Telefax 07542 10-1117
info@teamwork-kommunikation.de
www.teamwork-kommunikation.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das "Hugo"-Rezept mit Holunderblütensirup überzeugt.

Das "Hugo"-Rezept mit Holunderblütensirup überzeugt. Die Besucher sind an den raffinierten Cocktails der LiSe sehr interessiert.

Sie erfüllen alle Wünsche.

Sie erfüllen alle Wünsche. Im inklusiven Biergarten der St. Gallus-Hilfe kümmern sich engagierte Servicekräfte um das Wohl ihrer Gäste.

"Was kann ich für Sie tun?" Oberkellner Heribert Danner kümmert sich um das Wohl seiner politischen Gäste.

"Was kann ich für Sie tun?" Oberkellner Heribert Danner kümmert sich um das Wohl seiner politischen Gäste. Im Bild: Bürgermeister Peter Hauswald (links) und Landrat Lothar Wölfle (Mitte) mit Jörg Munk, Geschäftsführer der St. Gallus-Hilfe und Markus Wursthorn, Fachbereichsleitung Wohnen Erwachsene Bodenseekreis / Landkreis Sigmaringen. Nicht auf dem Bild: MdB Lothar Riebsamen, MdL Manne Lucha und Rainer Barth, Sozialplanung Landratsamt Friedrichshafen.

Sie sorgen für einen reibungslosen Ablauf.

Sie sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Das Organisationsteam Heimleiter Bernhard Eckstein (2.v.l.) und Nils Pasternak von den Ambulanten Diensten Tettnang (3.v.l.), und Wolfgang Reck, Arbeitsbereichsleiter der Gallus-Werkstatt Liebenau (4.v.l.), mit Jörg Munk, Geschäftsführer der St. Gallus-Hilfe (links) und freiwillige Helfer, wie Schüler des Montfort-Gymnasiums Tettnang.