Sie sind hier:
20.12.2013

Premiere der Außergewöhnlichen

ROSENHARZ – Mit vielen Gästen bereiten sich die Beschäftigten der Werkstatt der St. Gallus-Hilfe in Rosenharz auf Weihnachten vor. Die Theatergruppe hat ein Krippenspiel einstudiert. Schulkinder aus Bodnegg gestalten die Adventsfeier mit.


Wir gehören dazu

"Sie kommen!", rufen sich die Beschäftigten zu. Die Schulkinder der zweiten Klasse biegen um die Ecke. Das Fest beginnt. Ganz selbstverständlich nehmen die Kinder ihren Platz ein. Sie waren im letzten Jahr schon dabei. Sie gehören dazu. Anfangs stehen sie allein auf der Bühne, tragen Gedichte vor, genießen die Aufmerksamkeit der Beschäftigten. Die Lehrerinnen Heidrun Wölfe und Simone Kümmich verteilen Liederzettel. Der Werkstattchor, begleitet von Albert-Jan Brunzema am Klavier, und die Kinder singen gemeinsam. Die Beschäftigten singen mit.

Treue, Fleiß und Vertrauen

Das Team der Rosenharzer Kantine verwöhnt mit Weihnachtsgebäck und Punsch. Über den Tischen schweben Sterne, der Raum ist festlich geschmückt. Albert-Jan Brunzema dankt den Beschäftigten für ihren Fleiß und für ihr Vertrauen, das sie den Fachkräften in der Werkstatt entgegenbringen. Der Werkstattleiter würdigt die Treue der Beschäftigten, ehrt die Jubilare für ihre langjährige Mitarbeit. Einen besonderen Treuebonus genießt Dieter Natterer. Er ist seit 45 Jahren in der St. Gallus-Werkstatt beschäftigt und ein zuverlässiger Mitarbeiter in der Grünlandgruppe.

Weihnachtswunder

Höhepunkt der Adventsfeier ist die Premiere der Außergewöhnlichen. Die legendäre Theatergruppe Salzkorn der St. Gallus-Hilfe Rosenharz hat sich neu formiert. "Wir sind die Außergewöhnlichen", rufen die Schauspieler, unter ihnen viele Beschäftigte der Werkstatt. Die theaterbegeisterte Mitarbeiterin der St. Gallus-Hilfe, Rosi Sauter, unterstützt die Schauspieler und begleitet sie in ihren Rollen. Unter der Regie von Holger Niegel haben sie für ihre Adventsfeier ein Krippenspiel einstudiert. Die Kinder und die Beschäftigten versammeln sich um die Bühne, sind ganz aufmerksam und erleben mit staunenden Augen das Weihnachtswunder.

 


 

Kontakt:
Liebenau Teamwork Kommunikation GmbH
Sekretariat Presse
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon 07542 10-1181 
Telefax 07542 10-1117
info@teamwork-kommunikation.de
http://www.teamwork-kommunikation.de

Die Lehrerinnen Heidrun Wölfe und Simone Kümmich verteilen Liederzettel. Der Werkstattchor, begleitet von Albert-Jan Brunzema am Klavier, und die Kinder singen gemeinsam. Die Beschäftigten singen mit.

Die Schüler der Klassen 2a/b im Bildungszentrum Bodnegg haben sich mit Liedern und Gedichten auf die Adventsfeier in Rosenharz vorbereitet. Die Kinder sind die Stars auf der Bühne. Sie sprechen frei und fühlen sich sichtlich wohl.

"Die Außergewöhnlichen", die neue Theatergruppe der St. Gallus-Hilfe Rosenharz erzählt und spielt die Weihnachtsgeschichte. Rosi Sauter, Mitarbeiterin der St. Gallus-Hilfe, unterstützt die Schauspieler, begleitet sie in ihren Rollen.

Noch genießt der Wirt seine Nachtruhe, Traumgeister umgarnen ihn.

Die drei Weisen aus dem Morgenland klopfen an der Tür, holen den Wirt aus dem Schlaf, der sie mit einem mürrischen: "Hinterm Haus", zum Stall schickt.

So schön kann Weihnachten sein. Die Schauspieler strahlen eine Würde aus, sind ganz andächtig und still. Davon ist nicht nur der Wirt beeindruckt.

Werkstattleiter Albert-Jan Brunzema ehrt die Jubilare der St. Gallus-Hilfe Werkstatt Rosenharz für ihre langjährige Treue.

Werkstattleiter Albert-Jan Brunzema ehrt Dieter Natterer. Der umsichtige Mann ist seit 45 Jahren in der Werkstatt der St. Gallus-Hilfe Rosenharz beschäftigt und seit vielen Jahren ein zuverlässiger Mitarbeiter in der Grünlandgruppe.

So viel Glück: Eine Urkunde für seine Mitarbeit. Der WfbM Beschäftigte Hans-Jürgen Fischer wird von Arbeitserzieherin Kerstin Rimmele betreut und begleitet.