Sie sind hier:
10.01.2014

Ehrenamt: Ambulanter Kinderhospizdienst bildet aus

RAVENSBURG – Im Rahmen einer Informationsveranstaltung in Weingarten stellen die Koordinatorinnen die Arbeit des Ambulanten Kinderhospizdienstes vor.


Helfen und begleiten

Ein Kind zu verlieren ist wohl das Schlimmste, was einem Menschen passieren kann. Oft stehen Eltern, die mit diesem Schicksal konfrontiert werden, der Situation hilf- und kraftlos gegenüber. Der Ambulante Kinderhospizdienst wurde gegründet, um solchen Familien zu helfen und die einzelnen Familienmitglieder auf ihrem Weg zu begleiten. Die ehrenamtlichen Paten sind oftmals Spielgefährten für Geschwisterkinder von schwerkranken Kindern, oder auch Ansprechpartner und Vertrauensperson für die Eltern.

Motivierte Menschen gesucht!

Der Kinderhospizdienst ist zur Versorgung von betroffenen Familien aus dem gesamten Landkreis Ravensburg und dem Bodenseekreis auf die Mitarbeit von engagierten Ehrenamtlichen angewiesen. Er sucht für den nächsten Ausbildungszyklus der Paten im Schloss Liebenau, der im April 2014 beginnt, wieder motivierte Menschen.

Antworten auf Ihre Fragen

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung am 15. Januar um 20 Uhr im Maltesergebäude in der Ettishoferstraße 3 in Weingarten stellen die Koordinatorinnen die Arbeit des Ambulanten Kinderhospizdienstes vor. Interessierte Besucher erfahren, was hinter der Qualifizierung nach  dem Celler Modell steckt und können sich mit "alten" Paten sowie den Koordinatorinnen über die Arbeit als Ehrenamtlicher unterhalten.

 

Informationen und Kontakt:

Elisabeth Mogg
Koordinatorin Ravensburg
Telefon 0751 36613-33
e.mogg@kinderhospizdienst-ravensburg.de
www.kinderhospizdienst-ravensburg.de

 


 

Kontakt:
Liebenau Teamwork Kommunikation GmbH
Sekretariat Presse
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon 07542 10-1181 
Telefax 07542 10-1117
info@teamwork-kommunikation.de
http://www.teamwork-kommunikation.de/