Sie sind hier:
07.03.2014

Politiker informieren sich in Liebenau über Behindertenhilfe

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Zu Gast in der Stiftung Liebenau waren am 6. März 2014 Werner Raab und Paul Locherer, beide Mitglied der CDU-Landtagsfraktion Baden-Württemberg. Locherer ist auch Mitglied des Aufsichtsrates der Stiftung Liebenau. Ihr Interesse galt besonders der Versorgungssituation von Menschen mit geistigen und mehrfachen Behinderungen im Land.

Verlässliche Versorgung nur in komplexen Einrichtungen

Gesprächspartner in Liebenau waren Dr. Berthold Broll, Vorstand der Stiftung Liebenau, Axel Sans, Stiftung Liebenau Personalmanagement, Jörg Munk, Geschäftsführer der St. Gallus-Hilfe und Alfons Ummenhofer, stellvertretender Leiter des Sozialtherapeutischen Heims an der St. Lukas-Klinik. Munk und Ummenhofer erläuterten die besonderen Bedarfslagen von Menschen mit geistigen und mehrfachen Behinderungen. Diese Personen brauchen eine fachlich versierte und verlässliche Versorgung. Hierzu bedarf es spezialisierter Kompetenzen der verschiedensten Berufsgruppen und eine entsprechende Milieugestaltung.

Derzeit finden die Betroffenen eine solche Versorgung nur in komplexen Einrichtungen wie denen der Stiftung Liebenau, erläuterte Munk, der auch Vorstandsmitglied des Verbands der Komplexeinrichtungen der Behindertenhilfe Baden-Württemberg ist. In diesem Verband haben sich kürzlich verschiedene Träger zusammengeschlossen, um auf die Anliegen der so genannten Komplexeinrichtungen aufmerksam zu machen.

Unterstützung im Landtag zugesagt

Die beiden Besucher sprachen sich ebenfalls für die Notwendigkeit, den Beibehalt und die Weiterentwicklung solcher Facheinrichtungen aus und sagten ihre Unterstützung im Landtag zu. Keinesfalls dürften Einrichtungen dieser Art und Güte zerschlagen werden. Sie bestätigten das gegenwärtige Dilemma von Komplexeinrichtungen: Einerseits seien sie dringlich notwendig, andererseits kämen sie in der Sozialpolitik des Landes faktisch nicht mehr vor, da die derzeitige Politik fast ausschließlich auf die Dezentralisierung von Hilfsangeboten und damit auf die Auflösung von Spezialeinrichtungen ausgerichtet sei.

 


 

Kontakt:
Liebenau Teamwork Kommunikation GmbH
Sekretariat Presse
Siggenweilerstr. 11
88074 Meckenbeuren
Telefon 07542 10-1181
Telefax 07542 10-1117
info@teamwork-kommunikation.de
www.teamwork-kommunikation.de

Informationsaustausch in Liebenau: (v. l.) Alfons Ummenhofer, St. Lukas-Klinik; Paul Locherer MdL; Dr. Berthold Broll, Vorstand Stiftung Liebenau; Werner Raab MdL; Jörg Munk, Geschäftsführer St. Gallus-Hilfe.

Informationsaustausch in Liebenau: (v. l.) Alfons Ummenhofer, St. Lukas-Klinik; Paul Locherer MdL; Dr. Berthold Broll, Vorstand Stiftung Liebenau; Werner Raab MdL; Jörg Munk, Geschäftsführer St. Gallus-Hilfe.