Sie sind hier:
11.09.2014

Von Schoko-Muffins und Märchenhelden

RAVENSBURG/HEGENBERG - Die Freizeit "Ferienspaß im Schussental" in Hegenberg erfreut sich großer Beliebtheit – Rund 60 Kinder pro Ferienwoche


Meeresbewohner und Bergfräulein

In der Don-Bosco-Schule in Hegenberg herrscht fröhliches Treiben. Im Foyer toben einige Jungs und Mädchen, Bobby Car-Rennen werden ausgetragen und übermütiges Lachen erfüllt die Räume. Aus einem Küchenraum dringen leckere Düfte. "Wir backen heute Schoko-Muffins", strahlt ein Mädchen mit vor Aufregung geröteten Wangen. In dem Raum gleich daneben ist es ganz dunkel und dort ist man geheimnisvollen Rätseln auf der Spur. In wieder anderen Gruppen beschäftigen sich die Kinder mit "Meeresbewohnern" oder "Rittern und Burgfräuleins".

Rund 60 Grundschulkinder nehmen jede  Woche an der Freizeit "Ferienspaß im Schussental" teil, die auch noch in den letzten zwei Sommerferienwochen angeboten wird. Vormittags erfolgt die Betreuung in festen Kleingruppen, nachmittags stehen den Kindern offene Angebote im Bereich Spiel und Sport, Kreativität und Entspannung zur Verfügung. Wenn das Wetter es zulässt, wird der große Spielplatz als Erlebnisspielzimmer genutzt.

Zusammenspiel zwischen Fachkräften und ehrenamtlichen Jugendlichen

Die Grundschulkinder im Alter von sechs bis zehn Jahren kommen aus Meckenbeuren und dem ganzen Umland, auch Geschwisterkinder sind mit dabei. In sechs Gruppen beschäftigen sich die Kinder jeden Tag mit verschiedenen Themen, spielen, werkeln, basteln oder backen. "Die Schulräume mit ihrer guten Ausstattung eignen sich bestens – gerade auch bei schlechtem Wetter", sagt Monika Rädler, die sich mit Anja Schmidberger die pädagogische Leitung der Ferienfreizeitwochen teilt. Sieben weitere Fachkräfte und ehrenamtliche Helfer wechseln sich in der Betreuung ab.

"Das Zusammenspiel zwischen Fachkräften und ehrenamtlichen Jugendlichen, die für ihre Betreuungsaufgabe speziell geschult werden, bewährt sich bestens", sagt Stephanie Rundel, Fachbereich Kinder, Jugend und Familie bei der St. Gallus-Hilfe für behinderte Menschen gGmbH. Mittlerweile seien Betreuer dabei, die selbst als Kinder an der Hegenberg-Freizeit teilgenommen hätten und von dem Angebot begeistert seien. Auch Fachkraft Monika Rädler ist bereits zum achten Mal mit dabei.

Gemeinsames Miteinander

"Das Ferienangebot erfreut sich großer Beliebtheit", berichtet Stephanie Rundel. Ein Teil der Freizeitplätze steht Kindern mit Behinderung zur Verfügung. In der integrativen Gruppe, die einen erhöhten Betreuungsbedarf erfordert, wird an diesem Tag Geburtstag gefeiert. Die ersten Wasserbomben sind bereits gefüllt, die Kinderaugen strahlen. "Das gemeinsame Miteinander zwischen behinderten und nicht behinderten Kindern ist uns wichtig. Beide Seiten machen dabei schöne und wichtige Erfahrungen", sagt eine Betreuerin. Die fröhlich gemeinsam spielenden Kinder erfüllen ihre Aussage mit Leben.

Veranstaltet wird die Ferienfreizeit in Hegenberg von der Caritas Bodensee-Oberschwaben in bewährtem Zusammenspiel mit dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ, Dekanat Ravensburg), dem Bildungszentrum St. Konrad, der St. Gallus-Hilfe und der Gemeinde Meckenbeuren. Gefördert wird sie von der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg. Die Kinder sind mit großer Begeisterung dabei. "Wir sind schon fleißig beim Üben", sagt ein Junge. Zum Abschluss der Ferienfreizeit gibt es eine gemeinsame Programmvorstellung unter dem Motto "Märchen und Helden". "Ich bin dabei natürlich ein Held", so der Ferienjunge.   

 

Weitere Infos zu den Freizeitangeboten der St. Gallus-Hilfe.

 


 

Kontakt:
Liebenau Teamwork Kommunikation GmbH
Sekretariat Presse
Siggenweilerstr. 11 
88074 Meckenbeuren 
Telefon 07542 10-1181 
Telefax 07542 10-1117
info(at)teamwork-kommunikation.de
http://www.teamwork-kommunikation.de/

Die Feriengruppe "Meeresbewohner" mit ihren Betreuern Jasmin Kuger und Jannick Kuduzovic.

Die Feriengruppe "Meeresbewohner" mit ihren Betreuern Jasmin Kuger und Jannick Kuduzovic.

Die Feriengruppe "Ritter und Burgfräulein" mit ihren Betreuerinnen Anna Müller, Ann-Kathrin Kienzler und Christina Schraff.

Die Feriengruppe "Ritter und Burgfräulein" mit ihren Betreuerinnen Anna Müller, Ann-Kathrin Kienzler und Christina Schraff.