Sie sind hier:
19.12.2014

Weihnachtskonzert in Hegenberg

MECKENBEUREN-HEGENBERG – Das Weihnachtskonzert in Hegenberg ist eine schöne Tradition: Zum sechsten Mal spielte der musikalische Nachwuchs des Vororchesters der Musikschule Meckenbeuren unter der Leitung von Jörg Scheide im Foyer neben der Kapelle. Zahlreiche Menschen mit Behinderung hatten ihre Freude an den altbekannten Weihnachtsliedern. Sie sangen mit, jauchzten vor Freude und klatschten in die Hände.

MECKENBEUREN-HEGENBERG – Das Weihnachtskonzert in Hegenberg ist eine schöne Tradition: Zum sechsten Mal spielte der musikalische Nachwuchs des Vororchesters der Musikschule Meckenbeuren unter der Leitung von Jörg Scheide im Foyer neben der Kapelle. Zahlreiche Menschen mit Behinderung hatten ihre Freude an den altbekannten Weihnachtsliedern. Sie sangen mit, jauchzten vor Freude und klatschten in die Hände.

Singen, klatschen und dirigieren

"Danke, dass ihr für uns wieder Weihnachtslieder spielt, die wir seit unserer Kindheit kennen", begrüßte Heilpädagogin Rosa Burgmaier die jungen Musikerinnen und Musiker in Hegenberg. "Kling Glöckchen, klingelingeling", "Alle Jahre wieder" und "Zu Bethlehem geboren" tönten von der Bühne. Ob Trompete, Posaune, Horn, Klarinette oder Querflöte – die Kinder und Jugendlichen des Vororchesters der Musikschule Meckenbeuren nahmen ihren Auftritt ernst. Manche Zuhörer im Publikum sangen die bekannten Weisen textsicher mit, andere hörten mit einem Lächeln im Gesicht einfach zu. Vom Platz aus ein wenig mitdirigieren oder auch mal einen Freudenschrei ausstoßen – das Publikum in Hegenberg genoss das Konzert. Glühwein und Punsch trugen außerdem zur weihnachtlichen Atmosphäre bei.

Leute freuen sich ebenso, wie alle anderen

"Eigentlich war das Konzert ganz normal", sagte der elfjährige Simon Benz nach der knapp einstündigen Vorführung. "Die Leute haben sich genauso gefreut, wie alle anderen auch." Klarinettistin Sophia Kühnle (10) musste während des Spielens manchmal sogar ein wenig lachen. "Die Leute waren echt lustig", erzählte sie von ihren Eindrücken. Sophia war schon beim Schwimmen in Hegenberg. Außerdem hat sie den Wohnort von zahlreichen Kindern und Jugendlichen mit Behinderung bereits im Rahmen einer Ferienbetreuung kennengelernt. "Hier ist es auf jeden Fall okay."

Musik öffnet die Türen von Hegenberg

Unter den Konzertbesuchern war auch Meckenbeurens Bürgermeister Andreas Schmid. "Man merkt, dass Musik verbindet", schilderte er seinen Eindruck. Jeder Kontakt von Menschen mit und ohne Behinderung sei wertvoll, insbesondere in der Vorweihnachtszeit. Dirigent Jörg Scheide geht es zum einen darum, den Menschen Freude zu bereiten und weihnachtliche Atmosphäre nach Hegenberg zu bringen. "Wir wollen den Kindern aber zudem zeigen, dass es auch diese Welt gibt", so der Musikschulleiter.

 


 

Kontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation
Sekretariat Presse
Siggenweilerstr. 11
88074 Meckenbeuren
Telefon 07542 10-1181
Telefax 07542 10-1117
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de

Impressionen vom Weihnachtskonzert in Hegenberg: Das Vororchester der Musikschule Meckenbeuren spielte unter der Leitung von Dirigent Jörg Scheide zahlreiche Weihnachtslieder.

Impressionen vom Weihnachtskonzert in Hegenberg: Das Vororchester der Musikschule Meckenbeuren spielte unter der Leitung von Dirigent Jörg Scheide zahlreiche Weihnachtslieder.