Sie sind hier:
13.01.2015

Vernissage am 15. Januar im Kulturzentrum Linse

WEINGARTEN – Bilder, deren Farben und Formen explodieren: Die expressive Mal-Lust von fünf Menschen mit einer geistigen, psychischen oder körperlichen Behinderung löst beim Betrachter eine neugierige Schaulust aus.


Informationen, die Worte nicht sagen können

Die Motive entstanden aus dem Spiel mit Abstraktion und Gegenständlichkeit. Viele Bilder erzählen eine Geschichte über Erlebtes, Empfundenes, Geschehenes und Gedachtes. Das Malen und Gestalten ist eine Ausdrucksmöglichkeit, Erinnerung auszulösen, zu vermitteln und zu bewahren. Die Werke vermitteln Informationen, die Worte nicht sagen können.

Entstanden sind die Kunstwerke in der Kreativwerkstatt Rosenharz (Liebenauer Arbeitswelten) unter Anleitung von Irmgard Stegmann. Neben Bildern zeigt die Künstlergruppe außerdem schwingende, lustige Engel. Sie entstehen in gemeinsamen Prozessen. Beim gemeinsamen Schaffen geht es um Dialog, Beziehung und Begleitung. Die Künstlergruppe freut sich darauf, ihre Werke im Kulturzentrum Linse einem größeren Publikum präsentieren zu können. Die Laudation bei der Ausstellungseröffnung richtet Jörg Munk, Geschäftsführer der St. Gallus-Hilfe, an die Gäste. Im Anschluss spielt die Band „Na und“ von der Diakonie Pfingstweid.

Ausstellungseröffnung: Farben klingen - Engel schwingen

Vernissage: Donnerstag, 15. Januar 2015, 17 Uhr

Ort: Kulturzentrum Linse, Liebfrauenstraße 58, 88250 Weingarten

Ausstellungsdauer: 15. Januar bis 28. Februar 2015, täglich ab 17.30 Uhr

 

www.liebenauer-arbeitswelten.de

www.kulturzentrum-linse.de

 

 


 

Kontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation
Sekretariat Presse
Siggenweilerstr. 11
88074 Meckenbeuren
Telefon 07542 10-1181
Telefax 07542 10-1117
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de

Arbeiten in der Gruppe

Arbeiten in der Gruppe

An der Staffelei

An der Staffelei