Sie sind hier:
21.07.2015

Inklusion in der Allianz-Arena

MÜNCHEN/MECKENBEUREN – Vielen FC Bayern-Fans aus der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) wird der 11. Juli vermutlich noch lange in Erinnerung bleiben. Die Präsentation des Teams des FC Bayern München für die Saison 2015/2016 in der Münchner Allianz Arena war ein außergewöhnliches Erlebnis für Menschen mit und ohne Behinderung.


FC Bayern-Kader stellt sich vor

Die Team-Präsentation war für Bayern-Fans das erste Highlight der neuen Saison: Mit dabei waren 85 Fans aus der St. Gallus-Hilfe, die Dank kostenloser Tickets der Allianz Kinderstiftung diesen spannenden Tag in der Allianz Arena erlebten. Bereits vor der Abfahrt des doppelstöckigen Fanbusses in Hegenberg war die Stimmung ausgelassen und die Vorfreude auf die Begegnung mit den Fußballidolen groß.

Allstar-Match im ausverkauften Stadion

Am Nachmittag wurden unter der musikalischen Begleitung von Starpianist Lang Lang und DJ Robin Schulz die Spieler der Saison 2015/2016 vorgestellt: Zum Team gehören unter anderem Manuel Neuer, David Alaba, Holger Badstuber, Jérôme Boateng, Dante, Philipp Lahm, Mario Götze, Franck Ribéry, Xabi Alonso, Arjen Robben, Robert Lewandowski und Thomas Müller. Beim anschließenden Training unter Coach Pep Guardiola zeigte die Mannschaft ihr Können unter großem Beifall der Fans.

In der mit 68.000 Karten ausverkauften Allianz Arena war die Stimmung prächtig. Fan-Gesänge, Torjubel, Anfeuerungsrufe und Laola-Welle – nichts hat gefehlt. Nur der Sieg von Inter Mailand beim Allstar-Match gegen Bayern München mit 1:0 war für die Fans eine kleine Enttäuschung.

Abklatschen mit den Fußball-Profis am Spielfeldrand

Während der Team-Präsentation des Rekord-Meisters hatten 500 Kinder, Jugendliche, Betreuer und Projektpaten die Chance, das Spektakel von der Seitenlinie zu beobachten und ihre Idole hautnah zu erleben. Für viele war es schon ein einmaliges Erlebnis, den heiligen Rasen des FC Bayern München zu betreten und die Atmosphäre im Stadion vom Spielfeldrand zu erleben.

Die absolute Sensation war dann aber das Abklatschen der Profifußballer und des Meister-Trainers Pep Guardiola mit allen Kindern und Jugendlichen an der Außenlinie. Der Keeper der Hegenberger Fußballmannschaft erhielt als Gewinner des VIP-Tickets sogar die Gelegenheit, seinem großen Idol Manuel Neuer zu begegnen und ihm die Hand zu geben. Unter den Fans der St. Gallus-Hilfe war er an diesem Tag der Star.

Hegenberger Kung-Fu-Projekt ist Förderprojekt

Zum 125-jährigen Bestehen der Allianz in diesem Jahr werden von der Allianz Kinderstiftung zusätzlich zum bisherigen Engagement 125 Projekte gefördert, die die Integration behinderter Kinder und Jugendlicher im Sport unterstützen. Jedes der Projekte wird mit 5.000 Euro unterstützt. Aus 380 Projektvorschlägen wurde von der Jury auch das inklusive Kung Fu-Training der St. Gallus-Hilfe in der Villa Hegenberg ausgewählt. Von den Fördermitteln werden neben dem Trainerhonorar auch spezielle Bodenmatten für das Training angeschafft.

Das inklusive Kung Fu-Training wird ab dem kommenden Schuljahr angeboten. Es soll die Begegnung zwischen Jugendlichen mit und ohne Behinderung fördern. Das Angebot richtet sich an Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren, die von einem ausgebildeten Kampfkunstlehrers und Sozialpädagogen trainiert und angeleitet werden.

 


 

Kontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation
Sekretariat Presse
Siggenweilerstr. 11
88074 Meckenbeuren
Telefon 07542 10-1181
Telefax 07542 10-1117
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de

 

 

Die FC Bayern-Fans der St. Gallus-Hilfe freuen sich über einen tollen Tag in der Allianz Arena.

Abklatschen mit den Bayern-Stars an der Außenlinie – ein Traum für jeden Fußball-Fan. Hier geht es zum Video.

Der Hegenberger Torwart Nico Oelhaf und Susanne Kick als Vertreterin des inklusiven Kung Fu-Projekts im Sponsorenbereich des Stadions.

Die FC Bayern-Fans der St. Gallus-Hilfe freuen sich über einen tollen Tag in der Allianz Arena.

Abklatschen mit den Bayern-Stars an der Außenlinie – ein Traum für jeden Fußball-Fan.

Der Hegenberger Torwart Nico Oelhaf und Susanne Kick als Vertreterin des inklusiven Kung Fu-Projekts im Sponsorenbereich des Stadions.