Sie sind hier:
23.07.2015

Jugendsprecher machen sich für Auszubildende stark

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Erstmals wurden in der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) Mitte Juli mit Victoria Fromm, Timo Akdas und Johannes Witznick drei Jugend- und Auszubildendensprecher (JAS) gewählt. Bisher wurden die jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von der Mitarbeitervertretung mitbetreut. Sie vertreten 83 Jugendliche und Auszubildende.


Amtszeit beträgt zwei Jahre

Alle drei Sprecher befinden sich derzeit in der Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin beziehungsweise zum Heilerziehungspfleger. Den praktischen Teil ihrer Ausbildung absolvieren sie in der St. Gallus-Hilfe und den schulischen Teil am Institut für Soziale Berufe (IfSB) in Ravensburg. Die Amtszeit der JAS beträgt zwei Jahre. In dieser Zeit vertreten sie Kolleginnen und Kollegen aus allen Ausbildungsberufen und Studiengängen, die die St. Gallus-Hilfe anbietet, von der Heilerziehungspflege, über Jugend- und Heimerziehung bis hin zum Studiengang Sozialmanagement (DH). Die St. Gallus-Hilfe ist mit derzeit rund 1 400 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber im Bereich der Hilfen für Menschen mit Behinderung im süddeutschen Raum. Entsprechend groß und differenziert ist das Angebot an Ausbildungsberufen und -plätzen.

Einsatz für das Team

Zu ihren künftigen Aufgaben zählen, die spezifischen Interessen und Belange der Jugendlichen und Auszubildenden gegenüber der Mitarbeitervertretung zu vertreten, damit diese deren Anliegen angemessen berücksichtigen und die JAS einbinden können. Neben den klassischen Themen, wie Tarifverträge und Unfallverhütungsvorschriften, geht es insbesondere darum, als JAS Vorschläge zu unterbreiten und mitzuarbeiten, um die Attraktivität der Ausbildung in der St. Gallus-Hilfe weiter zu verbessern. Zudem sind die JAS Ansprechpartner für Fragen und Anregungen der Jugendlichen und Auszubildenden und haben jährlich mindestens eine Versammlung der jugendlichen Dienstnehmer und Auszubildenden einzuberufen und zu leiten. Die Geschäftsführung und die Mitarbeitervertretung der St. Gallus-Hilfe freuen sich auf die Zusammenarbeit mit den gewählten Jugend- und Auszubildendensprechern, ihren direkten Input sowie deren Inspiration.




 

Kontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation
Sekretariat Presse
Siggenweilerstr. 11
88074 Meckenbeuren
Telefon 07542 10-1181
Telefax 07542 10-1117
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de

 

 

Setzen sich künftig für die Belange ihrer jungen Kolleginnen und Kollegen in der Ausbildung ein (v. l.): Timo Akdas, Victoria Fromm, Johannes Witznick.

Setzen sich künftig für die Belange ihrer jungen Kolleginnen und Kollegen in der Ausbildung ein (v. l.): Timo Akdas, Victoria Fromm, Johannes Witznick.