Sie sind hier:
13.11.2015

Spende der HypoVereinsbank für soziales Engagement

BODNEGG-ROSENHARZ – Mit einer Spende in Höhe von 2.000 Euro unterstützt die HypoVereinsbank die Kreativwerkstatt Rosenharz der Liebenauer Arbeitswelten. Dort werden Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf in ihrer künstlerischen Schaffenskraft gefördert, begleitet und in kreative Prozesse integriert.


Dank und Anerkennung

Für Matthias Böhmer, Niederlassungsleiter Privatkunden der HypoVereinsbank Württemberg Ost, ist die Spende Dank und Anerkennung zugleich. Besonders schätzt Böhmer die Kontakte, die inzwischen entstanden sind. Azubis der HypoVereinsbank haben gemeinsam mit den Künstlern in der Kreativwerkstatt gemalt. Im März dieses Jahres war eine Ausstellung der Kreativwerkstatt in der Filiale Ulm zu sehen. Böhmer ist von der Strahlkraft der Werke angetan: "Jedes Bild erzählt eine Geschichte."

Wir für die Region

Im Rahmen der Initiative "Wir für die Region" begleiten Mitarbeiter der HypoVereinsbank gemeinnützige Einrichtungen. "Unser Ziel ist es, allen Menschen die Teilhabe am gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben zu ermöglichen", erklärt Kristina Mestric. Die Bereichsleiterin Südwest staunt über die Welt der Farben, in der sich die Künstler mit Behinderung entfalten können. "Jeder hat seine besonderen Neigungen, die in den Bildern zum Ausdruck kommen. Die Künstler erfahren: Das was du kannst, ist wichtig", informiert die Kunsttherapeutin Irmgard Stegmann.

Bildergalerie im März 2016 in Ravensburg

Matthias Böhmer berichtete über das äußerst positive Feedback der Kunden in der Filiale Ulm und wie sehr die großformatigen, farbenstarken Werke nach der Ausstellung vermisst wurden. Im März 2016 werden die Künstler der Kreativwerkstatt ihre Bilder in der Filiale Ravensburg präsentieren. Filialleiter Heiko Schmidt freut sich auf die Ausstellung in den neuen Räumen. Er sieht die Kooperation als Chance: "Der Kontakt ist wichtig."

Mut zur Kooperation

"Wenn Menschen mit und ohne Behinderung sich treffen, ist das eine wertvolle Erfahrung für alle, sie baut Vorbehalte ab", so Stefan Fricker. Der Bereichsleiter für Arbeit und Bildung der Liebenauer Arbeitswelten macht Mut zur Zusammenarbeit. Ähnlich der HypoVereinsbank sind Schulen, Firmen oder Vereine aus der Region eingeladen zu Kooperationen.

 


 

Kontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11
88074 Meckenbeuren
Telefon 07542 10-1181
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de

www.stiftung-liebenau.de

 

 

Im Rahmen der Initiative „Wir für die Region“ unterstützen Verantwortliche der HypoVereinsbank die Kreativwerkstatt der Liebenauer Arbeitswelten. Bei einer Führung durch das Atelier überreichten sie einen symbolischen Scheck in Höhe von 2.000 Euro. (v.li.): Matthias Böhmer (Niederlassungsleiter HypoVereinsbank Württemberg Ost), Anette Beller (HypoVereinsbank), Kristina Mestric (Bereichsleiterin HypoVereinsbank Südwest), Heiko Schmidt (Filialleiter der HypoVereinsbank in Ravensburg), Künstlerin Renate Hoffmann, Stefan Fricker (Bereichsleiter Arbeit und Bildung Liebenauer Arbeitswelten), Kunsttherapeutin Irmgard Stegmann, Künstlerin Anita Bruder, Nadine Span (HypoVereinsbank) und Künstlerin Claudia Dannenmann.

Im Rahmen der Initiative „Wir für die Region“ unterstützen Verantwortliche der HypoVereinsbank die Kreativwerkstatt der Liebenauer Arbeitswelten. Bei einer Führung durch das Atelier überreichten sie einen symbolischen Scheck in Höhe von 2.000 Euro. (v.li.): Matthias Böhmer (Niederlassungsleiter HypoVereinsbank Württemberg Ost), Anette Beller (HypoVereinsbank), Kristina Mestric (Bereichsleiterin HypoVereinsbank Südwest), Heiko Schmidt (Filialleiter der HypoVereinsbank in Ravensburg), Künstlerin Renate Hoffmann, Stefan Fricker (Bereichsleiter Arbeit und Bildung Liebenauer Arbeitswelten), Kunsttherapeutin Irmgard Stegmann, Künstlerin Anita Bruder, Nadine Span (HypoVereinsbank) und Künstlerin Claudia Dannenmann.