Sie sind hier:
25.02.2016

Fachtag: "Einander verstehen lernen" mit Claudio Castaneda

LIEBENAU/FRIEDRICHSHAFEN – Zum Fachtag "Einander verstehen lernen"- Wege der Unterstützten Kommunikation für Menschen mit Autismus und herausforderndem Verhalten lädt die St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) am 13. April Fachkräfte und Interessierte ein. Die Veranstaltung findet im Kulturzentrum Caserne in Friedrichshafen-Fallenbrunnen statt.


Kommunikationsprobleme erschweren Teilhabe

Verstehen und verstanden werden sind entscheidende Faktoren für eine gelingende Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Kommunikationsprobleme dagegen erschweren die Teilhabe. Nicht selten sind sie Ursache von herausforderndem Verhalten bei Menschen mit Behinderung. Unterstützte Kommunikation kann zu einer gelingenden Kommunikation beitragen. Wie sie Menschen mit Autismus und herausforderndem Verhalten zu einer besseren Verständigung verhelfen und ihre Teilhabechancen verbessern kann, ist das Thema des Fachtages "Einander verstehen lernen".

Claudio Castaneda, von der Beratungsstelle Unterstützte Kommunikation und Autismus der Lebenshilfe Köln und anerkannter Experte in Sachen Unterstützte Kommunikation, gestaltet den Fachtag: Die vier Arbeitseinheiten drehen sich um die Besonderheiten in der Kommunikation bei Menschen aus dem Autismus-Spektrum, Vermittlung von (Unterstützter) Kommunikation, Ideenkiste "Alternativenübersicht" sowie Ideenkiste "Erzählbücher".

 

Fachtag "Einander verstehen lernen" mit Claudio Castaneda

Termin: Mittwoch, 13. April 2016, 8.30 bis 16.30 Uhr

Veranstaltungsort: Kulturzentrum Caserne, Kulturraum Casino, Fallenbrunnen 17, 88045 Friedrichshafen

Anmeldung bis 18. März 2016 unter:
St. Gallus-Hilfe, Siggenweilerstraße 11, 88074 Meckenbeuren, Tel. 07542 10-2009; E-Mail: susanne.kick@st.gallus-hilfe.de

Näheres zu Programm und Anmeldung finden Sie hier.

 

 


 

Kontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11
88074 Meckenbeuren
Telefon 07542 10-1181
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de