Sie sind hier:
15.04.2016

Team der HypoVereinsbank Filiale Lindau malte in der Kreativwerkstatt

ROSENHARZ/LINDAU – "Nütze die Farben" heißt das großformatige, farbenstarke Bild, das Künstler mit Behinderung und das Team der HypoVereinsbank Lindau miteinander gestalteten. Gemeinsam malten sie in der Kreativwerkstatt der Liebenauer Arbeitswelten in Rosenharz. In dem Atelier werden Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf begleitet.


Gelassener Umgang miteinander

Gespannte Erwartung in der Kreativwerkstatt: Pinsel, Farben, Leinwand, alles ist vorbereitet. Die einen Künstler üben sich in Geduld, verweilen auf dem Sofa, die Tür im Visier, andere widmen sich ihren Werken. Dann endlich sind sie da: Filialleiter Klaus Klug und sein Team aus Lindau. Klaus Klug war schon mit Führungskräften der HypoVereinsbank Württemberg Ost beim Malen im Atelier. Er schätzt den gelassenen Umgang miteinander. Menschen mit Behinderung, die nicht der Lautsprache mächtig sind, aber in der Welt der Farben jede Begrenztheit überschreiten, ermutigen mit Farben, Formen und Werkzeugen zu experimentieren und kreativ zu sein.

Farben tanzen wild und ausgelassen

Der Anfang fällt leicht. "Einen Leuchtturm, einen Zeppelin oder doch den Löwen malen?" Kunsttherapeutin Irmgard Stegmann motiviert, eigene Farbakzente zu setzen. Ganz nach dem Motto: "Nütze die Farben", begegnen sich auf der Leinwand die warmen starken Töne. Besonders das neonfarbene Rosa inspiriert den kreativen Ausdruck der Malenden: "Welche Farben liebe ich und welche nicht." Die Künstler mit Behinderung sind mittendrin und wirken ganz selbstverständlich an der originellen Farb- und Formgebung mit. Miteinander lassen die Malenden die Farben auf der großformatigen Leinwand tanzen, behutsam und liebevoll die einen, wild und ausgelassen die anderen.

Ausstellung im März 2017

Die Einzelwerke verwischen, fügen sich wie Mosaiksteine ineinander, verweben zu einem ausdruckstarken Gemeinschaftswerk, in dem sich zum Erstaunen der Banker dennoch jeder wiederfinden kann. Sie haben sich von dem freien Wirken mit Farben, Pinsel und Spachtel inspirieren lassen, sind von dem heiteren Miteinander angetan. Am Ende ist es Renate Hoffmann, der Picasso unter den Künstlern mit Behinderung, die mit Kreide großzügig die Signatur der acht Banker in das Bild setzt und mit leichter Hand Figuren in die Farben skizziert. Das Werk ist fertig und gefällt. Es wird einen Platz finden in der Filiale in Lindau. Dort ist für März 2017 eine Ausstellung geplant, bei der weitere Werke von Künstlern aus der Kreativwerkstatt bewundert werden können. Aktuell sind sie übrigens in der HypoVereinsbank Filiale Ravensburg und in der Stadtgalerie Markdorf zu sehen.

 

 


 

Kontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11
88074 Meckenbeuren
Telefon 07542 10-1181
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de

www.stiftung-liebenau.de

 

 

 

Gemeinsam haben sie ein originelles Kunstwerk geschaffen: Das Team der HypoVereinsbank Filiale Lindau mit Künstlern der Kreativwerkstatt Rosenharz.

Eva Tettey-Enyo setzt besondere Akzente.

Renate Hoffmann signiert das Bild: Mit leichten Kreidestrichen malt sie ihre Figuren auf die Farben. (Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie am Textende)


Gemeinschaftswerk "Nütze die Farben" der Kreativwerkstatt Rosenharz

  • Renate Hoffmann signiert das Bild: Mit leichten Kreidestrichen malt sie ihre Figuren auf die Farben.

  • Im kreativen Miteinander

  • Gemeinsam haben sie ein originelles Kunstwerk geschaffen: Das Team der HypoVereinsbank Filiale Lindau mit Künstlern der Kreativwerkstatt Rosenharz.

  • Nütze die Farben

  • Eva Tettey-Enyo setzt besondere Akzente.

  • Die Künstler sind mittendrin.

ZURÜCK