Sie sind hier:
09.09.2016

Ein Besuch, dort wo Politik gemacht wird

LIEBENAU/STUTTGART – Eine Gruppe der Gallus-Werkstatt der Liebenauer Arbeitswelten mit mehr als 20 Personen reiste nach Stuttgart, um den neuen Landtag zu besichtigen und sich dort umzusehen, wo Politik gemacht wird.


Im renovierten Landtagsgebäude wurden die Besucher persönlich von Manfred Lucha, dem neuen Minister für Soziales und Integration, begrüßt. Der schätzte den Besuch aus der Heimat und das Interesse an der Politik.

Wegen noch laufender Renovierungsarbeiten mussten die Besucher in den provisorischen Sitzungssaal ausweichen. Eine Mitarbeiterin vom Besuchsdienst erklärte in anschaulicher und verständlicher Weise die Abläufe und die Sitzungsordnung im Plenarsaal. Am Ende verabschiedete sie sich von den Besuchern mit dem Kompliment, dass selten eine Gruppe so viele Fragen gestellt habe: Die Betreuung der interessierten Gruppe habe ihr viel Spaß gemacht.

Sowohl bei der Hin- als auch bei der Rückfahrt wurde die Gruppe vom Mobilitätsservice der Deutschen Bahn unterstützt. Die Begleitung durch die Mitarbeiter beim Ein- und Aussteigen mit dem E-Rolli hat perfekt geklappt.

 


 

Kontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11
88074 Meckenbeuren
Telefon 07542 10-1181
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de

www.stiftung-liebenau.de

 

 

Interessierte Besucher: Die Gruppe der Gallus-Werkstatt der Liebenauer Arbeitswelten mit Manfred Lucha (mitte).