Sie sind hier:
17.11.2016

HypoVereinsbank unterstützt Arbeit in der Kreativwerkstatt

RAVENSBURG/ROSENHARZ – Mitarbeiter der HypoVereinsbank Württemberg Ost überreichten für die Künstler der Kreativwerkstatt in Rosenharz (Liebenauer Arbeitswelten) eine Spende in Höhe von 2.000 Euro. In der Kreativwerkstatt der Stiftung Liebenau werden Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf gefördert und begleitet. Ihre Ausstellungen waren schon in Ravensburg, Weingarten, Markdorf, Friedrichshafen und in der HypoVereinsbank Filiale Ulm zu sehen.


Erika und Martin haben Besuch

Renate Hoffmann weiß selbst gar nicht, wie sehr ihr Werk „Erika und Martin haben Besuch“ die Kunden der HypoVereinsbank in der Filiale Ravensburg angesprochen hat. Sie ist der Picasso unter den Kunstschaffenden in der Kreativwerkstatt. Ihre Figuren in Kreide malt sie in drei Sekunden auf farbenstarke Leinwände, die ihre Künstlerkollegen gestaltet haben. Auch die Mitarbeiter der HypoVereinsbank sind jedesmal beeindruckt von ihrer Arbeit, wenn sie in der Kreativwerkstatt zu Gast sind. Sie haben schon mehrmals selbst in Rosenharz gemalt und unter Anleitung von Kunsttherapeutin Irmgard Stegmann und ihrem Team erlebt, wie leicht die Begegnung von Menschen mit und ohne Behinderung beim gemeinsamen Malen sein kann.

Vernissage im März 2017

Mit diesem Wissen und mit ihrer Faszination für die Werke, die in der Kreativwerkstatt entstehen, haben die Mitarbeiter schon zu Ausstellungen in den Filialen Ulm und Ravensburg eingeladen. Eine weitere ist in Lindau in Planung. Im März 2017 wird dort auch das Gemeinschaftswerk „Nütze die Farben“ zu sehen sein, das Mitarbeiter der Filiale Lindau zusammen mit den Künstlern der Kreativwerkstatt gemalt haben. Die Bankmitarbeiter haben sich von dem eigenwilligen Mut der Künstler zur Farbe inspirieren lassen.

Wir für die Region

Im Rahmen ihrer Initiative „Wir für die Region“ hat die HypoVereinsbank die Kreativwerkstatt jetzt mit einer Spende unterstützt. Sie wollen damit Wohlfühlorte für die Künstler schaffen, die ihnen Pausen ermöglichen. Durch eine frühere Spende konnte bereits ein Sofa gekauft werden. Jetzt soll ein Massagesessel angeschafft werden. Die Kooperation zwischen der Stiftung Liebenau und der HypoVereinsbank besteht bereits seit drei Jahren.

 

 


 

Kontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11
88074 Meckenbeuren
Telefon 07542 10-1181
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de

www.stiftung-liebenau.de

 

 

Gruppenbild

Vertreter der HypoVereinsbank Württemberg Ost Nadine Span, Klaus Klug (Lindau), Heiko Schmidt (Ravensburg), Niederlassungsleiter Guido Krickl und Teamleiter Domenico Gehling waren zu Gast in der Kreativwerkstatt in Rosenharz. Über ihre Spende freuen sich mit den Künstlern (vorne) auch Kunsttherapeutin Irmgard Stegmann, Verena Rehm, Stiftung Liebenau, Stefan Fricker, Leitung Bereich Arbeit und Bildung, und Markus Harant, Leitung Förder- und Betreuungsbereich Rosenharz.