Sie sind hier:
21.11.2016

Ravensburger Senioren malen in der Kreativwerkstatt Rosenharz

RAVENSBURG/ROSENHARZ – Zu Gast in der Kreativwerkstatt Rosenharz (Liebenauer Arbeitswelten/Stiftung Liebenau) waren Senioren aus dem Bruderhaus Ravensburg: Gemeinsam gestalteten sie mit den Künstlern der Stiftung Liebenau ein Bild. Das Gemeinschaftswerk ist ein liebevolles Annähern an warme Herzfarben, ein goldener Herbst auf großer Leinwand.


Ein weites Land ist auf der Leinwand entstanden. „Halt, stopp, das ist gut so“, sagt Scarlett Schäfer. Die Beschäftigte der Liebenauer Arbeitswelten erklärt den beiden Seniorinnen, was sie auf dem Bild wahrnimmt: weite grüne Felder, ein türkisblaues Meer und kantige Felsen. Wie ein sanfter kurvenreicher Straßenverlauf erobern warme Herzfarben die Leinwand, verwandeln sich vom satten Rot in ein wonniges lichtes Gelb. Während die anderen eine Kaffeepause einlegen, wäscht Scarlett Schäfer die Pinsel, erlaubt den kreativ Schaffenden eine neue Begegnung mit den Farben. Und es gelingt. Elisabeth Jung war anfangs noch von der schwarzen Farbe angetan. Doch bald greift die Seniorin zu anderen Tuben.

Begegnungen wagen

Unter dem Motto „Menschen und Begegnungen“ haben die Senioren in diesem Jahr schon viele Gäste ins Bruderhaus eingeladen. Nun organisierte Hausleiterin Sibylle Arana einen Besuch in der Kreativwerkstatt. „Ich bin positiv überrascht“, sagt Maria Glaser. Die Seniorin aus dem Bruderhaus sitzt im Malerkittel mitten unter den Künstlern. Auch ihre Farben verändern sich, vom dunklen Braun über ein sattes Grün hin zu einem behaglichen hellen Blau. Dazu hat sie sich von Monika Krug motivieren lassen. Die Beschäftigte der Liebenauer Arbeitswelten kommt mit dem Rollstuhl an den Tisch und gibt Ratschläge für die Bildgestaltung.

Raum der Möglichkeiten

Irmgard Stegmann, die Kunsttherapeutin der Kreativwerkstatt leitet an, inspiriert zu einer erfrischenden Farb- und Formgebung, gibt jedem, der um den Malertisch sitzt, den Raum seiner Möglichkeiten. Die einen widmen sich hingebungsvoll dem fülligen Malen auf der Leinwand. Die anderen setzen mit schnellen Pinselstrichen Akzente. Alles darf sein. Farbe wird mit der Hand über die Leinwand gewischt, wie böige Herbstwinde, die mit den Bäumen spielen, ein Loslassen von festen Strukturen, die dem Betrachter eine andere Wahrnehmung erlaubt. In den vergangenen Wochen entstanden in der Kreativwerkstatt besondere Bilder zum Thema „Farbtöne-Herztöne-Resonanz“. Der Höhepunkt der Themenreihe war das gemeinsame Malen mit Senioren aus dem Bruderhaus. Die Bilder werden nun für die Öffentlichkeit ausgestellt.

 

Die Vernissage zur Ausstellung „Farbtöne-Herztöne-Resonanz“ findet am 25. November im Bruderhaus Ravensburg statt. Nach der Begrüßung durch die Hausleiterin Sibylle Arana hält Monsignore Dr. Norbert Huber (ehem. Vorstand der Stiftung Liebenau) die Laudatio. Musikalisch umrahmt wird die Feier von Markus Harant (Liebenauer Arbeitswelten) zusammen mit Rolf Frambach und Christof Schaaf.

Termin: Freitag, 25. November 2016, 15 Uhr

Veranstaltungsort: Bruderhaus Ravensburg (Kapelle, 1. Stock), Grüner-Turm-Straße 38, 88212 Ravensburg

Die Bilder hängen bis Ende Februar und können zu den Öffnungszeiten bestaunt werden.

 

 


 

Kontakt:
Stiftung Liebenau
Abteilung Kommunikation und Marketing
Vera Ruppert, Pressearbeit
Siggenweilerstr. 11
88074 Meckenbeuren
Telefon 07542 10-1181
vera.ruppert@stiftung-liebenau.de

www.stiftung-liebenau.de

 

 

 

Gemeinsam malten Senioren aus dem Bruderhaus Ravensburg das großformatige Werk „Farbtöne-Herztöne-Resonanz“: (v. li.) Hildegard Glatthar (Beschäftigte der Liebenauer Arbeitswelten), Elisabeth Jung (Seniorin im Bruderhaus), Sibylle Arana (Leiterin Bruderhaus), Maria Glaser (Seniorin im Bruderhaus) und Kunsttherapeutin Irmgard Stegmann (Kreativwerksatt Rosenharz der Liebenauer Arbeitswelten).

Scarlett Schäfter (Beschäftigte der Liebenauer Arbeitswelten, Mitte) gab den Seniorinnen vom Bruderhaus Elisabeth Jung (links) und Maria Glaser Tipps für das gemeinsame Bild.

Bilder zum Motto Farbtöne-Herztöne-Resonanz sind ab 25. November im Bruderhaus Ravensburg zu sehen. Entstanden sind sie in der Kreativwerkstatt Rosenharz unter Mitwirkung von Seniorinnen des Bruderhauses.