Sie sind hier:


Unsere aktuellen Pressemeldungen finden Sie künftig unter www.stiftung-liebenau.de/teilhabe.


20.12.2016

Spendenaktion: Don-Bosco-Schüler freuen sich über neue Fahrräder

HEGENBERG/RAVENSBURG – Neue Zweiräder für die Hegenberger Don Bosco Schule der St. Gallus-Hilfe für behinderte Menschen (Stiftung Liebenau): Der Verein „Radfahren für Kinder e. V.“ und die Ravensburger Firma EBZ ermöglichten mit einem 3.000-Euro-Spendenscheck die Anschaffung
mehr Info


15.12.2016

Ein inklusives Wohnhaus für ein inklusives Oberteuringen

OBERTEURINGEN – Spatenstich im Wohngebiet Bachäcker: Die Stiftung Liebenau baut hier für ihre Tochtergesellschaft St. Gallus-Hilfe gGmbH ein inklusives Wohnhaus für Menschen mit und ohne Behinderung und setzt damit weiter auf Regionalisierung. Bis Juni 2018 soll das Gebäude
mehr Info


08.12.2016

Auf in den Europark! – AMALIE-Kinder machen Ausflug

RUST - Für trauernde Jugendliche aus dem Bodenseekreis und dem Kreis Ravensburg hat der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst AMALIE einen zweitägigen Ausflug in den Europapark Rust organisiert. Die Teilnehmer genossen unbegrenzten Fahrspaß auf allen Bahnen ebenso wie die
mehr Info


28.11.2016

Vernissage im Bruderhaus „Farbtöne – Herztöne – Resonanz“

RAVENSBURG/ROSENHARZ – Die Kapelle im Ravensburger Bruderhaus war schon immer ein Ort, an dem die Menschen das aufeinander Zugehen und das miteinander Sprechen erfahren haben. Die aktuelle Ausstellung im Bruderhaus geht mit diesen Erfahrungen in Resonanz. In seiner Laudatio
mehr Info


25.11.2016

Werkstatt-Beschäftigte für Treue geehrt

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Besondere Ehrung für langjährige Mitarbeiter: 32 Menschen, die in der Gallus-Werkstatt Liebenau der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) arbeiten, wurden vergangene Woche geehrt. Geehrt wurden sie für die Betriebszugehörigkeit ab 10 Jahren. Zwei Besch
mehr Info


21.11.2016

Ravensburger Senioren malen in der Kreativwerkstatt Rosenharz

RAVENSBURG/ROSENHARZ – Zu Gast in der Kreativwerkstatt Rosenharz (Liebenauer Arbeitswelten/Stiftung Liebenau) waren Senioren aus dem Bruderhaus Ravensburg: Gemeinsam gestalteten sie mit den Künstlern der Stiftung Liebenau ein Bild. Das Gemeinschaftswerk ist ein liebevolles A
mehr Info


21.11.2016

„Hier ist man nicht die oder der Einzige“ – Geschwisterkinder im Fokus

Ravensburg – „Geschwisterzeit“ bietet Veranstaltungen für Geschwister von Kindern mit Behinderung oder schwerer Erkrankung an. Jüngst waren gut ein Dutzend Mädchen und Jungen zu Gast im Sozialpädiatrischen Zentrum Ravensburg (SPZ), wo ihnen Kinderarzt Dr. Jonas Eckle Rede un
mehr Info


17.11.2016

HypoVereinsbank unterstützt Arbeit in der Kreativwerkstatt

RAVENSBURG/ROSENHARZ – Mitarbeiter der HypoVereinsbank Württemberg Ost überreichten für die Künstler der Kreativwerkstatt in Rosenharz (Liebenauer Arbeitswelten) eine Spende in Höhe von 2.000 Euro. In der Kreativwerkstatt der Stiftung Liebenau werden Menschen mit hohem Unter
mehr Info


16.11.2016

Musical „Don Bosco“ begeistert in Hegenberg

HEGENBERG – „Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen“: Mit dem Musical „Don Bosco“ gastierte die katholische Gemeinschaft Immanuel Ravensburg zum Abschluss ihrer Tournee in Hegenberg. Mehr als 300 Zuschauer kamen am Sonntag in die Don-Bosco-Schule, deren Name
mehr Info


10.11.2016

Frühchen: Förderung für die Allerkleinsten

LIEBENAU/MARKDORF – Weltweit werden jedes Jahr 15 Millionen Kinder zu früh geboren. In Deutschland sind es pro Jahr rund 63 000 Kinder, die vor der 37. Schwangerschaftswoche zur Welt kommen. Unter dem Motto „Gemeinsam für die Allerkleinsten“ macht der Welt-Frühgeborenen-Tag
mehr Info


08.11.2016

Einsatz für Recht auf Teilhabe

LANDKREIS RAVENSBURG/BODENSEEKREIS/BERLIN – „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin…“: Rund 30 Menschen aus drei Einrichtungen der Behindertenhilfe im Raum Bodensee/Oberschwaben schworen sich mit dieser Parole im vollen Bus auf die Protestaktion am 7. November gegen die jetz
mehr Info


14.10.2016

Frühförderstelle leistet wichtigen Beitrag zur Prävention

BROCHENZELL - Wenn Kinder eine Entwicklungsverzögerung oder eine Behinderung haben, sind die ersten Lebensmonate und -jahre entscheidend für die weitere Entwicklung. Für Eltern im Bodenseekreis ist die Frühförderstelle in Markdorf die richtige Adresse. Die Beratungsstelle, d
mehr Info


10.10.2016

„Quartiere bewegen – gemeinsam aktiv für ein selbstbestimmtes Leben“

RAVENSBURG – Ein nachbarschaftliches Miteinander von Jung und Alt, von Menschen mit und ohne Behinderung oder psychischer Erkrankung, und zwar inmitten der Kommune – dafür braucht es eine sozialraumorientierte Quartiersarbeit. Wie kann diese gestaltet werden, damit Inklusion
mehr Info


06.10.2016

Neuer Termin für Kindertrauergruppe

FRIEDRICHSHAFEN - Kinder trauern anders. Auf den Verlust eines nahestehenden Menschen reagieren sie auf besondere Weise. Nicht immer finden sie in ihrem Umfeld Verständnis und Unterstützung in ihrer Trauer. Ein spezielles Angebot zur Trauerbegleitung finden Kinder im Alter v
mehr Info


06.10.2016

Ehrenamtliches Engagement und Inklusion passen perfekt zusammen

TETTNANG – Startschuss für Bürgermentoren: Die Stadt Tettnang hat beim Pressegespräch das neueste Vorhaben in Sachen bürgerschaftliches Engagement vorgestellt. Bürgermentoren sollen nach einer Ausbildung in Tettnang mitwirken, das freiwillige Engagement anzuspornen. Dabei sp
mehr Info


30.09.2016

10.875 Euro für die ambulante Kinderhospizarbeit

Der ambulante Kinderhospizdienst AMALIE, eine Kooperation der Stiftung Liebenau und der Malteser erhält 10.875 Euro für die Begleitung von Kindern und deren Familien in Zeiten von Krankheit, Sterben, Tod und Trauer. Die Spenden stammen aus der Weihnachtsaktion „Helfen bringt
mehr Info


27.09.2016

Ziegen und Esel sorgen für Begegnungen auf dem Wochenmarkt

BODNEGG-ROSENHARZ – Der Wochenmarkt in Bodnegg lockt Besucher von nah und fern. In diesem Sommer waren öfter ungewöhnliche Gäste vor Ort. Rund um den Gemüsestand des Liebenauer Landlebens weideten Ziegen und Esel: Beschäftigte der Werkstatt Rosenharz (Liebenauer Arbeitswelte
mehr Info


23.09.2016

Fahrzeug sichert Mobilität und gemeinsame Aktivitäten

BAD WALDSEE – Regelmäßig besuchen die Bewohner der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau), die in der neuen Wohngemeinschaft im Unterurbacher Weg in Bad Waldsee wohnen, zusammen mit Betreuern den Pferdehof Haidgau bei Bad Wurzach.
mehr Info


20.09.2016

Rosenharzer Brass Band – so klingt Inklusion

ROSENHARZ – Die Blechbläser mit und ohne Behinderung lieben schnelle Rhythmen und wollen Spaß miteinander haben. Die zehn Musiker aus der Werkstatt in Rosenharz überzeugten die St. Gallus-Hilfe, den Förderverein und die Aktion Mensch und gründeten vor einem Jahr die Brass Ba
mehr Info


20.09.2016

Informationen satt beim Rosenharzer Ortsfest

BODNEGG-ROSENHARZ – Bewohner und Mitarbeiter der St. Gallus-Hilfe Rosenharz (Stiftung Liebenau) feierten mit zahlreichen Freunden, Angehörigen, Nachbarn und Bürgern der Gemeinde ihren Tag der offenen Tür. Ein Dolmetscher übersetzte während der Führungen durch den neuen Förde
mehr Info


16.09.2016

Ein Kinderlachen als Aufwandsentschädigung

RAVENSBURG – Die Woche vom 16. bis 25. September 2016 steht bundesweit im Zeichen des bürgerschaftlichen Engagements. Auch „wellcome“ sucht neue Ehrenamtliche. Das bundesweite Hilfsangebot, das im Schussental von der Stiftung Liebenau getragen wird, greift jungen Familien im
mehr Info


16.09.2016

Inklusive Ferienfreizeit im Tipi-Camp

LINDAU – Anfang September fand zum ersten Mal die mehrtägige Ferienfreizeit für Jugendliche mit und ohne Behinderung in Lindau statt. Das „Tipi-Camp“ entstand im Rahmen des Inklusionsprojektes „Inklusion am See“ der St. Gallus-Hilfe und wurde in Kooperation mit dem Kreisjug
mehr Info


16.09.2016

Fachtag mit Minister Lucha - Gemeinsam aktiv für ein selbstbestimmtes Leben

RAVENSBURG – Wie können Quartiere gestaltet und Sozialräume entwickelt werden, damit ein Leben in Vielfalt gelingen kann und die Forderungen der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen umgesetzt werden können? Menschen mit Behinderung sollen nicht auf besondere Wo
mehr Info


09.09.2016

Ein Besuch, dort wo Politik gemacht wird

LIEBENAU/STUTTGART – Eine Gruppe der Gallus-Werkstatt der Liebenauer Arbeitswelten mit mehr als 20 Personen reiste nach Stuttgart, um den neuen Landtag zu besichtigen und sich dort umzusehen, wo Politik gemacht wird.
mehr Info


06.09.2016

Rosenharzer Ortsfest mit Tag der offenen Tür

ROSENHARZ – Viel ist passiert in den vergangenen Jahren bei der St. Gallus-Hilfe in Rosenharz: alte Häuser verschwanden, neue wie die Häuser St. Magnus und das Wohnpflegeheim St. Johanna wurden gebaut, andere wie das Haus St. Vinzenz komplett saniert. Mittlerweile wurden wei
mehr Info


31.08.2016

Bei der Arbeit gehören sie dazu

RAVENSBURG – An jedem Arbeitstag passieren sie das Werktor der Ravensburger AG, um dort wie die anderen der rund 1250 Mitarbeiter ihre Arbeit aufzunehmen: Zwölf Beschäftigte der Liebenauer Arbeitswelten (Stiftung Liebenau) bilden hier eine Arbeitsgruppe. Seit zehn Jahren sin
mehr Info


10.08.2016

kup. Ravensburg – Technologie, Kreativwirtschaft und Förderzentrum unter einen Dach

RAVENSBURG - Heute haben Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp, Jörg Munk von der Stiftung Liebenau sowie Dipl. Ing. Bernhard Ölz, Vorstand der PRISMA Unternehmensgruppe gemeinsam mit den Architekten und Planern den Spatenstich für das neue Gebäude in der Ravensburger Parkstraße
mehr Info


05.08.2016

Neues Fahrzeug für den Ambulanten Kinderhospizdienst AMALIE im Landkreis Ravensburg

Ravensburg – 20.000 Euro für den Ambulanten Kinderhospizdienst AMALIE (einer Kooperation von Stiftung Liebenau und Malteser Hilfsdienst): Mit der großzügigen Spende der Volksbank Weingarten wurden ein neuer VW up! sowie Tankgutscheine und ein Familienausflug finanziert. „Für
mehr Info


04.08.2016

Schüler meistern Hochgebirgstour mit Bravour

HEGENBERG – 56 Kilometer und täglich 1000 Höhenmeter legte eine Schülergruppe der Don-Bosco-Schule (Schule für sozial-emotionale Entwicklung) der St. Gallus-Hilfe bei einer einwöchigen Hochgebirgstour durch das Verwall zurück. Vier Betreuer begleiteten die acht Schüler auf d
mehr Info


28.07.2016

Gemeinsam an der Donau das Brot brechen

ULM – „Man isst, man trinkt, man spricht über das Essen, das schöne Wetter, das Leben und das Zusammensein längs der Donau.“ So beschreibt Carmen Stadelhofer, Initiatorin des europaweiten Netzwerks Danube-Networkers die Intention des Donaubrückenfestes, das im Juli 2016 auf
mehr Info


22.07.2016

Ortsentwicklung Hegenberg

MECKENBEUREN-HEGENBERG - Der Ort Hegenberg wird in den kommenden Jahren sein Gesicht verändern. Aus dem früheren Kinder- und Jugenddorf wird ein pädagogisch-therapeutisches Zentrum für Kinder, Jugendliche und junge erwachsene Schüler mit schwierigen Problemlagen, das sich gl
mehr Info


18.07.2016

Aktion Mensch bringt vieles ins Rollen

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Die Aktion Mensch ermöglichte der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) durch ihre Förderung eine Anschaffung eines VW Transporters für die Menschen in Liebenau und Umgebung. Der Kleinbus ist so umgebaut, dass auch Menschen mit Rollstuhl mitfahren könn
mehr Info


18.07.2016

Werden Sie Urlaubs-Gastfamilie …

... für erwachsene Menschen mit Behinderung.
mehr Info


14.07.2016

Hegenberger rappen ihr Lebensgefühl auf YouTube

HEGENBERG – „Hegenberg - in dir scheint die Sonne. Voller Wonne. Du gibst mir Kraft. Meine Crew ist mega cool. Also rappelt euch auf. Das Leben nimmt seinen Lauf.“ Ab sofort sind die Zeilen des Rap-Songs untermalt mit einem coolen Video-Clip auf der Internet-Plattform YouTub
mehr Info


12.07.2016

Welfen-Gymnasium würdigt Kooperation Kunst

RAVENSBURG/ROSENHARZ – Ein Jahr lang hat das Gemälde „Golz und Golem“ von Helmut Sturm (1932-2008) aus der Sammlung der Selinka-Stiftung die Welfen-Schüler inspiriert und begleitet. Angelehnt an die experimentelle Kunst Helmut Sturms sind aktuell Schülerarbeiten im Welfen-Gy
mehr Info


12.07.2016

Andere Arbeits- und Lebenswelten kennenlernen

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Werkstatt, Wohnheim, Förder- und Betreuungsbereich: Das waren die Stationen in der Stiftung Liebenau, in denen Azubis der Rolls-Royce Power Systems AG aus Friedrichshafen einen ganzen Tag verbracht haben. Im Rahmen einer sozialpädagogischen Woche besu
mehr Info


11.07.2016

Neues Haus wird Teil im Quartier

RAVENSBURG – Nach dem offiziellen Spatenstich am vergangenen Freitag kommen ab sofort die Bagger in der Ravensburger Weststadt zum Einsatz. In den kommenden eineinhalb Jahren entsteht auf der Galgenhalde in unmittelbarer Nachbarschaft zum Pflegeheim St. Meinrad (Liebenau – L
mehr Info


07.07.2016

Zehn Jahre Wohnen in der Brauhausvilla in Ravensburg

RAVENSBURG – Wohnen mitten in der Stadt ist heute für viele Menschen mit Behinderung selbstverständlich. Als vor zehn Jahren 16 Männer und Frauen in die Ravensburger Brauhausvilla eingezogen sind, war das noch etwas Besonderes. Acht von ihnen leben auch heute noch hier. Mit
mehr Info


07.07.2016

Ambulanter Kinderhospizdienst AMALIE entsendet neue Paten

LIEBENAU – Der Ambulante Kinderhospizdienst AMALIE, eine Kooperation der Stiftung Liebenau und der Malteser, bildete im sechsten Jahr Paten für den ehrenamtlichen Hospizdienst in Familien mit lebensbedrohlich oder lebensverkürzend erkrankten Kindern aus. 13 neue Paten erhiel
mehr Info


07.07.2016

Tag der offenen Tür gut besucht

VILLINGEN-SCHWENNINGEN – Zum Tag der offenen Tür luden die St. Gallus-Hilfe im Schwarzwald-Baar-Kreis und die Baugenossenschaft Familienheim am 2. Juli in die Prinz-Eugenstraße ein. Das Interesse der Bevölkerung war groß.
mehr Info


05.07.2016

Neues Element soll allen einen Mehrwert bringen

UHLDINGEN-MÜHLHOFEN – Die Stiftung Liebenau und ihre Tochtergesellschaft St. Gallus-Hilfe bauen derzeit in der Bahnhofstraße neben einem Wohnhaus auch ein Bildungs-, Begegnungs- und Förderzentrum (BBF) für 24 Menschen mit Behinderung. Rund zwei Dutzend Bürger sind zur BBF-In
mehr Info


05.07.2016

Gemeinsame Arbeit, „inklusive“ Begegnungen

VILLINGEN-SCHWENNINGEN – Strahlend weiße Wände, ein zauberhafter Innenhof, leckeres Essen und Begegnungen frei Haus: Ein Glanzstück in Sachen Teilhabe war der soziale Tag der Baugenossenschaft Familienheim und der Werkstatt der St. Gallus-Hilfe in Villingen-Schwenningen. Run
mehr Info


27.06.2016

Mittendrin-Fest bietet perfekte Bühne

ÜBERLINGEN – Sommer, Sonne und Spaß satt: Das alles hatte das Mittendrin-Fest in Überlingen am vergangenen Samstag im Angebot. Rund 30 Einrichtungen und Selbsthilfegruppen für soziale Angebote aus dem Bodenseekreis haben es mitgestaltet. Mit im Boot bei dem bunten Fest war a
mehr Info


23.06.2016

wellcome für einen guten Start ins Leben

FRIEDRICHSHAFEN – Das Baby ist da, die Freude ist riesig – und nichts geht mehr. Zum Glück gibt es für die Zeit nach der Geburt den Dienst von „wellcome“, ein Angebot der Stiftung Liebenau. Irene Hellwig kommt einmal pro Woche zu Familie Remppis aus Friedrichshafen, um sie n
mehr Info


16.06.2016

Baubeginn für „Lebensraum-Campus“ in Oberteuringen

OBERTEURINGEN – Spatenstich für ein weiteres inklusives Projekt im Baugebiet Bachäcker: Auf einem knapp 4.000 Quadratmeter-Grundstück baut die Gemeinde Oberteuringen für rund 12,7 Millionen Euro den „Lebensraum-Campus“. Die Stiftung Liebenau richtet in dem Gebäude „Lebensräu
mehr Info


02.06.2016

Gut aufgestellt für künftige Entwicklungen - St. Gallus-Hilfe organisiert sich neu

LIEBENAU – Die Hilfen für Menschen mit Behinderung haben sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Differenzierte Angebote, die sich an den Wünschen, Neigungen und Fähigkeiten des einzelnen orientieren, sind immer mehr gefragt. Nicht zuletzt dadurch wird auch der fachl
mehr Info


02.06.2016

Bundesteilhabegesetz: Reform mit Augenmaß

LIEBENAU - Noch in dieser Amtsperiode will die Berliner Koalition das Bundesteilhabegesetz reformieren. Die Hilfen für Menschen mit Behinderungen sollen zum Teil wesentlich umgebaut werden. Das wird auch die Arbeit der zur Stiftung Liebenau gehörenden Tochtergesellschaften S
mehr Info


30.05.2016

Mehr Mobilität mit Aktion Mensch

MECKENBEUREN/BROCHENZELL – Für mehr Selbstständigkeit im Alltag förderte die Aktion Mensch einen rollstuhlgerechten Kleinbus für die neue Wohngemeinschaft der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) in Brochenzell.
mehr Info


24.05.2016

Frieder Schwerdtner: Selbstständig wohnen mit Assistenz

ÜBERLINGEN – Er steht auf eigenen Beinen, kann aber auf die nötige Unterstützung im Alltag zählen: Frieder Schwerdtner lebt in einer Mietwohnung in Überlingen und erhält Assistenz im Rahmen des "Ambulant Betreuten Wohnens" (ABW) der St. Gallus-Hilfe für behinderte Menschen (
mehr Info


17.05.2016

Ideenwerkstatt – Inklusion in Salem

SALEM – Die St. Gallus-Hilfe und ihre Kooperationspartner hatten zur gemeinsamen Ideenwerkstatt eingeladen, um den Ist-Stand zum Thema Inklusion in der Gemeinde zu erheben. Zu den Themen Arbeitsleben, Wohnen, Freizeit und Vereinsleben wurden gemeinsame Visionen entwickelt.
mehr Info


16.05.2016

Aktionstag „Einfach für alle – Gemeinsam für eine barrierefreie Weststadt“

Ulm – Zu einem bunten Fest der Begegnung hatte die St. Gallus-Hilfe in Ulm mit Ihren Kooperationspartnern eingeladen. Im Rahmen des europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai gab es einen Aktionstag Inklusion auf dem Platz vor dem Ulme
mehr Info


13.05.2016

Die barrierefreie Stadt

MECKENBEUREN – "Wie barrierefrei ist meine Stadt?" Jedes Jahr zum Tag der Gleichstellung rund um den 5. Mai widmet Aktion Mensch dem gleichberechtigten Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung eine europaweite Kampagne, und unterstützt sie auch finanziell. In diesem
mehr Info


09.05.2016

Don-Bosco-Schüler bei Winterspielen erfolgreich

TODTNAUBERG/HEGENBERG – Mit einer wahren Medaillenflut wurden Schüler der Don-Bosco-Schule in Hegenberg der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) bei den Landes-Winterspielen der "Special Olympics" für Menschen mit einer geistigen Behinderung belohnt.
mehr Info


06.05.2016

Wohnhaus in Brochenzell eingeweiht

MECKENBEUREN-BROCHENZELL – Das Wohnhaus der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) in Meckenbeuren-Brochenzell ist fertiggestellt. Ende April wurde der Neubau für 24 Erwachsene mit höherem Unterstützungsbedarf offiziell eingeweiht. Bisher lebten die künftigen Bewohner in Hegen
mehr Info


26.04.2016

Eine Familie für Frau Maier

ULM - Leonore Maier (Name geändert) ist 65 Jahre alt und hat eine leichte Intelligenzminderung. Zusätzlich machen ihr Depressionen und Ängste zu schaffen. Aufgrund von familiären Problemen wohnt sie vorübergehend in einer Pension. Sie macht sich große Sorgen, wie es mit ihr
mehr Info


18.04.2016

"Einander verstehen lernen": Mehr Teilhabe durch gelingende Kommunikation

FRIEDRICHSHAFEN – Wutausbrüche, Aggressionen – Wenn Menschen mit Behinderung ein solches Verhalten zeigen, hat das nicht selten einen ganz einfachen Grund: Sie fühlen sich von ihrem Gegenüber nicht richtig verstanden. Wo verbale Sprache an ihre Grenzen kommt, kann "Unterstüt
mehr Info


15.04.2016

Team der HypoVereinsbank Filiale Lindau malte in der Kreativwerkstatt

ROSENHARZ/LINDAU – "Nütze die Farben" heißt das großformatige, farbenstarke Bild, das Künstler mit Behinderung und das Team der HypoVereinsbank Lindau miteinander gestalteten. Gemeinsam malten sie in der Kreativwerkstatt der Liebenauer Arbeitswelten in Rosenharz. In dem Atel
mehr Info


12.04.2016

Wirtschaftsforum im BBF Bad Waldsee

BAD WALDSEE – Das Bildungs-, Begegnungs- und Förderzentrum (BBF) in der Steinstraße 13 ist neu in Bad Waldsee. Für ein gegenseitiges Kennenlernen hat die Arbeitsgemeinschaft "Wirtschaft im Gespräch" zur Tagung in das BBF eingeladen. Über 50 Unternehmer und Führungspersonen a
mehr Info


05.04.2016

Nachfrage von Familien nach "wellcome"- Angeboten steigt weiter

RAVENSBURG – Seit fast sechs Jahren nehmen junge Familien im Landkreis Ravensburg das Angebot von "wellcome" in Anspruch: Sie erhalten stundenweise Unterstützung in Form von ehrenamtlicher Nachbarschaftshilfe. Zunehmend nutzen auch psycho-sozial belastete Familien den Dienst
mehr Info


04.04.2016

Kreativwerkstatt Rosenharz stellt in der Stadtgalerie Markdorf aus

MARKDORF/ROSENHARZ – "Jedes Werk ist ein visueller Genuss", würdigte Stadtrat Dietmar Blitzenhofer die Ausstellung "Wirklich – Unwirklich" in der Stadtgalerie Markdorf. Zum ersten Mal sind dort Bilder und Skulpturen von Menschen mit Behinderung zu sehen. Mit über 200 Besuche
mehr Info


17.03.2016

So "schmeckt" Inklusion

BODNEGG/ROSENHARZ – Das Weltladencafé Rupp Bodnegg reicht zum Tee den handgemachten Keks mit besonderen Geschmacksnuancen. Gebacken werden die Kekse in der Gallus-Werkstatt Rosenharz (Stiftung Liebenau) nach einer Idee von Angela Abler-Heilig. Die hauswirtschaftliche Betrieb
mehr Info


15.03.2016

Die HypoVereinsbank ist bunt

RAVENSBURG/ROSENHARZ – Bis Anfang Juni sind in der Filiale der HypoVereinsbank in Ravensburg farbenstarke Werke in Acryl auf Leinwand zu sehen. Die Künstler mit Behinderung leben in der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) und malen in der Kreativwerkstatt der Liebenauer Arb
mehr Info


10.03.2016

Spende ermöglicht Schülern erlebnispädagogische Ski-Freizeit

HEGENBERG – Eine sportlich und erlebnispädagogisch geprägte Winter-Woche erlebten Jugendliche der Don-Bosco Schule der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau). Ermöglicht wurde die Freizeit durch die Spende über 2.450 Euro der Allianz-Generalvertretung Marc von Blume und dem Ve
mehr Info


08.03.2016

Einweihung FuB Rosenharz: Grundstein für eine gute Zukunft

BODNEGG/ROSENHARZ – Die Stiftung Liebenau hat in Rosenharz einen lichten, ebenerdigen und funktionellen Förder- und Betreuungsbereich (FuB) gebaut. In den vier Gruppenräumen werden tagesstrukturierende und -entwicklungsfördernde Hilfen für Menschen mit hohem Unterstützungsbe
mehr Info


08.03.2016

Kunstgenuss für die gute Sache – Musik in der Bibel

RAVENSBURG - "Musik ist die schönste Gabe Gottes", hat Martin Luther gesagt. Und in der Tat war es ein Geschenk, das Ursula Cantieni und Steffen Mark Schwarz den Gästen des Benefizabends in der Ravensburger St. Jodokskirche bereiteten. Mit biblischen Texten und improvisatori
mehr Info


01.03.2016

Neue Bereichsleitung in Rosenharz

BODNEGG-ROSENHARZ - Nach einer 15-jährigen Amtszeit in der St. Gallus-Hilfe Rosenharz (Stiftung Liebenau) wechselte Christine Beck zum 1. Februar nach Liebenau in die Geschäftsleitung. Bei einem Informationsaustausch am runden Tisch mit Bürgermeister Christof Frick stellte s
mehr Info


25.02.2016

"Wilde Kunst" in der Kreativwerkstatt

RAVENSBURG/ROSENHARZ – Der wilden Kunst von Helmut Sturm widmeten sich Schüler im Profilfach Kunst am Welfen-Gymnasium Ravensburg zusammen mit Künstlern der Kreativwerkstatt der Liebenauer Arbeitswelten Rosenharz (Stiftung Liebenau). Frei nach dem Gemälde "Golz und Golem" de
mehr Info


25.02.2016

Runder Tisch zum Thema Inklusion

LINDAU – Zahlreiche Vertreter aus Politik, sozialen Organisationen, Vereinen und städtischen Einrichtungen haben sich zum ersten Runden Tisch in Lindau getroffen. Gemeinsam wurde überlegt, wie das Thema Inklusion in Lindau gefördert und erleichtert werden kann.
mehr Info


25.02.2016

Fachtag: "Einander verstehen lernen" mit Claudio Castaneda

LIEBENAU/FRIEDRICHSHAFEN – Zum Fachtag "Einander verstehen lernen"- Wege der Unterstützten Kommunikation für Menschen mit Autismus und herausforderndem Verhalten lädt die St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) am 13. April Fachkräfte und Interessierte ein. Die Veranstaltung fi
mehr Info


23.02.2016

Ihre Stimme – damit Gemeinschaft wachsen kann!

LEUTKIRCH – Das Projekt NeLe hat das Finale der "Google Impact Challenge" erreicht. Jetzt sind Sie gefragt: Stimmen Sie ab! NeLe bringt Nachbarn in Leutkirch näher zusammen. Die Online-Plattform soll in Leutkirch unkompliziert ehrenamtliche Unterstützungsleistungen im nähere
mehr Info


23.02.2016

Kindertrauergruppe jetzt auch im Bodenseekreis

FRIEDRICHSHAFEN – Trauer ist keine Frage des Alters. Auch Kindern trauern, wenn ein Elternteil, ein Bruder oder eine Schwester stirbt. Dabei erleben sie den Verlust eines geliebten Menschen oft ganz anders als Erwachsene. Um ihnen zu helfen hat der Ambulante Kinderhospizdien
mehr Info


23.02.2016

91 Mitarbeiter feiern Jubiläum in St. Gallus-Hilfe

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Mit einem Fest in "Kultur am Gleis 1" in Meckenbeuren feierten die Jubilare der St. Gallus-Hilfe, einer Gesellschaft der Stiftung Liebenau, ihre jahrzehntelange Betriebszugehörigkeit. Insgesamt 2 375 Dienstjahre werfen die 91 Personen zusammen in die
mehr Info


18.02.2016

Vielfältiges Programm für ein inklusives Miteinander

RAVENSBURG – Bewohner, Nachbarn und interessierte Bürger rund um die Wohnanlage Fischerwiese in der Ravensburger Südstadt sollen selbstverständlich zusammenleben. Gemeinsame Freizeit- und Bildungsangebote können das Miteinander stärken. Ganz aktuell bietet der Geschäftsberei
mehr Info


12.02.2016

Führungskräfte der HypoVereinsbank malen in der Kreativwerkstatt

BODNEGG/ROSENHARZ – Führungskräfte der HypoVereinsbank aus Württemberg Süd haben zusammen mit Künstlern mit Behinderung ein Bild gemalt. Das farbenfrohe, großformatige Kunstwerk entstand Anfang Februar in der Kreativwerkstatt der Liebenauer Arbeitswelten in Rosenharz. Im Rah
mehr Info


12.02.2016

Gemeinsam sind wir bunt in Tettnang

TETTNANG – Inklusion auf der Tagesordnung: Das Projekt "Gemeinsam sind wir bunt in Tettnang" präsentierten Nils Pasternak von den Ambulanten Diensten der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) und Sandra Temme von den Ambulanten Hilfen der Diakonie Pfingstweid vergangene Woche
mehr Info


05.02.2016

Mehr Selbstbestimmung durch Gesprächsangebot

LIEBENAU/HEGENBERG/LEUTKIRCH – Menschen, die von der St. Gallus-Hilfe der Stiftung Liebenau begleitet werden, können sich jederzeit an Vertrauenspersonen und bestehende Gremien wenden, wie etwa den Werkstatt- und Heimbeirat. Ihre Selbstbestimmung wird dadurch gestärkt. Seit
mehr Info


04.02.2016

Volles Haus beim Tanztee in Rosenharz

ROSENHARZ - Ein attraktives Alternativprogramm zur derzeitigen Fasnet nutzten viele Bodnegger und Bewohnerinnen und Bewohner der St. Gallus-Hilfe Ende Januar in der Kantine in Rosenharz: Zum Tanztee spielten die Saloniker aus Wangen.
mehr Info


01.02.2016

Hilfebedarf für "wellcome"-Familien nimmt weiter zu

BODENSEEKREIS – Seit fast sechs Jahren nehmen junge Familien im Bodenseekreis das Angebot von "wellcome" in Anspruch und erhalten stundenweise Unterstützung in Form von moderner, ehrenamtlicher Nachbarschaftshilfe. Wie der Jahresbericht 2015 zeigt, nutzen zunehmend auch Fami
mehr Info


28.01.2016

Neue Etappe in der Ortsentwicklung Rosenharz

BODNEGG/ROSENHARZ – Eine weitere Etappe hat die umfangreiche Ortsentwicklung Rosenharz erreicht: Unlängst wurde das Betreuungs-, Begegnungs- und Förderzentrum (BBF) der Stiftung Liebenau in Rosenharz in Betrieb genommen. Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf aus der Region
mehr Info


21.01.2016

Einweihung des Wohnhauses Marienstraße 16

FRIEDRICHSHAFEN – In der Marienstraße in Friedrichshafen entstanden sieben Wohnungen für 18 Menschen mit Unterstützungsbedarf. Ende November sind die ersten Bewohner eingezogen, die von Mitarbeitern der St. Gallus-Hilfe der Stiftung Liebenau begleitet werden. Unter demselb
mehr Info


22.12.2015

Adventssingen in Rosenharz

In der St. Gallus-Hilfe Rosenharz haben Lollo Koch vom Fachdienst Senioren und Musiktherapeutin Bärbel Weiser (rechts) zum Adventssingen in die Kantine eingeladen.

BODNEGG/ROSENHARZ – "Wo man singt, da lass dich ruhig nieder, böse Menschen haben keine Lieder." Frei nach dem bekannten Zitat des Reiseschriftstellers Johann Gottfried Seume (1873-1910) ist man in der St. Gallus-Hilfe in Rosenharz (Stiftung Liebenau) genau richtig: Lollo Ko
mehr Info


17.12.2015

Die Marienstraße 16 stellt sich vor: Großes Interesse beim Tag der offenen Tür

Eine gelungene Kombination zweier kirchlicher Träger: Das Haus der Katholischen Gesamtkirchengemeinde Friedrichshafen und der St. Gallus-Hilfe der Stiftung Liebenau in der Marienstraße 16.

FRIEDRICHSHAFEN – Das Wohn- und Geschäftshaus in der Marienstraße 16 ist fertiggestellt. Ende November zogen bereits die ersten Bewohner ein. Beim Tag der offenen Tür haben sich nun zahlreiche Häfler dafür interessiert, wie Menschen mit Behinderung dort leben. Das neue Wohna
mehr Info


17.12.2015

Betreutes Wohnen in Familien: ein Radiointerview mit Gastfamilie Fliegauf

DEGGENHAUSERTAL - Die 4-jährige Janette lebt seit einem Jahr bei Gastfamilie Fliegauf im Deggenhausertal. Ihre leibliche Mutter konnte nicht für sie sorgen, deshalb lebt sie jetzt bei den Fliegaufs. Ihre drei neuen Geschwister haben sie schnell ins Herz geschlossen, wie in d
mehr Info


16.12.2015

Landtagspräsident besucht Haus St. Katharina

Anlässlich des Tags des Ehrenamts besuchte der baden-württembergische Landtagspräsident Wilfried Klenk auch das Haus St. Katharina in Leutkirch. Foto: Herbert Beck, Schwäbische Zeitung

LEUTKIRCH - Anlässlich des Tags des Ehrenamts besuchte der baden-württembergische Landtagspräsident Wilfried Klenk die Stadt Leutkirch und stattete auch dem Haus St. Katharina der Liebenauer St. Gallus-Hilfe einen Besuch ab.
mehr Info


15.12.2015

Kreativwerkstatt Rosenharz stellt in Friedrichshafen aus

Es kostet Monika Krug viel Kraft, den Pinsel zu halten. Aber "ohne malen mag ich nicht leben", erklärt sie.

FRIEDRICHSHAFEN/ROSENHARZ – "Stehen bleiben, Staunen dürfen, Verständnis haben": Friedrichshafens Sozialbürgermeister Andreas Köster sieht die Weihnachtsausstellung im Graf-Zeppelin-Haus als Chance, Vorbehalte abzubauen. Zum ersten Mal sind dort auch Bilder der Kreativwerkst
mehr Info


11.12.2015

Jobcoaching: Alwin Baumeister hat Berufseinstieg geschafft

Einen festen Job beim deutschen Marktführer dank "Jobcoaching" der Liebenauer Arbeitswelten: Alwin Baumeister hat seit zwei Jahren einen sogenannten Betriebsintegrierten Arbeitsplatz beim Markdorfer Mittelständler Schaudt GmbH.

MARKDORF – In einem ganz "normalen" Betrieb arbeiten trotz Behinderung? Das "Jobcoaching" der Liebenauer Arbeitswelten macht’s möglich. Dieses Programm unterstützt Menschen wie Alwin Baumeister bei der Integration in den Arbeitsmarkt. Mit Erfolg: Bei der Markdorfer Firma Sch
mehr Info


03.12.2015

Fischerwiese soll zum Synonym für Teilhabe werden

Uschi Klett (links), die Projektverantwortliche von der St. Gallus-Hilfe, mit der Fischerwiese in Ravensburg im Hintergrund, die sich in besonderer Form für inklusive Quartiersarbeit eignet. Die beiden Klienten der St. Gallus-Hilfe möchten sich ins Projekt einbringen.

RAVENSBURG – Menschen mit und ohne Behinderung sollen in der Ravensburger Südstadt rund um die Wohnanlage Fischerwiese selbstverständlich zusammenleben. Mit gemeinsamen Freizeit- und Bildungsangeboten soll der Weg dafür geebnet werden. Die Projektträger - Geschäftsbereich W
mehr Info


01.12.2015

Unterstützung bei Betreuung von Geschwistern mit Behinderung

ULM - Besonders im ländlichen Raum ist es für Familien oft eine Selbstverständlichkeit, Bruder, Onkel oder Cousine mit Behinderung bei sich aufzunehmen, wenn deren Eltern die Betreuung selbst nicht mehr leisten können. Diese Aufgabe erfordert jedoch ein hohes Maß an persönli
mehr Info


01.12.2015

Einweihung BBF Bad Waldsee: Viel Lob für innovative Ideen

BAD WALDSEE – Zum ersten Mal haben die Liebenauer Arbeitswelten (Stiftung Liebenau) gemeinsam mit den Integrations-Werkstätten Oberschwaben (IWO) ein inklusives Haus gebaut. Das neue Bildungs-, Begegnungs- und Förderzentrum (BBF) in der Steinstraße 13 in Bad Waldsee ist ein
mehr Info


30.11.2015

Neue Arbeitswelten in der Ravensburger Parkstraße

Riesenchance für Inklusion: In den zweiteiligen Bürokomplex wird ein Förder- und Betreuungsbereich integriert.

RAVENSBURG - Zwei Partner, ein Gedanke: Die Vorarlberger Unternehmensgruppe PRISMA und die Stiftung Liebenau realisieren ein gemeinsames, innovatives Projekt in der Ravensburger Parkstraße. Das Projekt kennzeichnet sich aus durch die Gestaltung eines neuartigen, impulsgebend
mehr Info


26.11.2015

"Inklusion beginnt im Herzen" – Fachtag widmet sich Menschen mit komplexem Unterstützungsbedarf

Unter sich oder unter uns? Mit der Inklusion von Menschen mit komplexem Unterstützungsbedarf beschäftigte sich ein gut besuchter Fachtag in Liebenau.

LIEBENAU – Welche Chancen auf Teilhabe und Inklusion haben Menschen mit komplexem Unterstützungsbedarf? Wie sieht die Lebenssituation solcher Personen mit herausforderndem Verhalten oder Mehrfachbehinderungen aus? Mit diesen Fragen beschäftigten sich Vorträge, Diskussionen u
mehr Info


24.11.2015

Inklusion und Gesundheit - Thema in der Stadtbücherei Tettnang

"Das eingespielte Duo Nils Pasternak (St. Gallus-Hilfe) und Sandra Temme (Diakonie Pfingstweid) begrüßen das bunte Publikum" (Quelle: S. Schaub)

TETTNANG - Der vierte und letzte Themenabend der Veranstaltungsreihe in Tettnang stellte "Inklusion und Gesundheit" in den Fokus und lockte ein buntes Publikum in die barrierefreie Bücherei. Die Veranstaltungen finden im Rahmen des Projektes "Gemeinsam sind wir bunt in Tettn
mehr Info


23.11.2015

Neues Auto für AMALIE: Kiwanis Überlingen finanziert Fahrzeug für Ambulanten Kinderhospizdienst

Frisch beschriftet und bereit für den Einsatz: Dank der Kiwanis-Spende hat der Ambulante Kinderhospizdienst AMALIE ein neues Dienstauto bekommen. Darüber freuen sich (von links): Wolfgang Holzer (Deko & Schrift Überlingen), Robert Böhler (Kiwanis Überlingen), Barbara Weiland und Elisabeth Mogg (Kinderhospizdienst AMALIE) sowie Oliver Traupe (Kiwanis Überlingen).

ÜBERLINGEN/FRIEDRICHSHAFEN – Mit einer Spende in Höhe von 7.500 Euro hat der Service-Club Kiwanis Überlingen dem Ambulanten Kinderhospizdienst AMALIE – eine Kooperation der Stiftung Liebenau und der Malteser – ein neues Auto finanziert. Der Dienst, der nun bereits im sechste
mehr Info


20.11.2015

Betreutes Wohnen in Familien vermittelt Pflegekind mit Behinderung

Karin und Markus Fliegauf aus Deggenhausen haben ein Kind mit Behinderung in ihre Familie aufgenommen. Unterstützt werden sie vom Betreuten Wohnen in Familien der St. Gallus-Hilfe.

DEGGENHAUSEN – Bei Familie Fliegauf in Deggenhausen ist immer etwas los. Hier wird gespielt, gemalt, gesungen und nach Herzenslust herumgetobt. Vor zehn Monaten haben die drei Kinder zwischen drei und sieben Jahren eine Pflegeschwester bekommen. Die vierjährige Annika* hat d
mehr Info


13.11.2015

Spende der HypoVereinsbank für soziales Engagement

Im Rahmen der Initiative „Wir für die Region“ unterstützen Verantwortliche der HypoVereinsbank die Kreativwerkstatt der Liebenauer Arbeitswelten. Bei einer Führung durch das Atelier überreichten sie einen symbolischen Scheck in Höhe von 2.000 Euro. (v.li.): Matthias Böhmer (Niederlassungsleiter HypoVereinsbank Württemberg Ost), Anette Beller (HypoVereinsbank), Kristina Mestric (Bereichsleiterin HypoVereinsbank Südwest), Heiko Schmidt (Filialleiter der HypoVereinsbank in Ravensburg), Künstlerin Renate Hoffmann, Stefan Fricker (Bereichsleiter Arbeit und Bildung Liebenauer Arbeitswelten), Kunsttherapeutin Irmgard Stegmann, Künstlerin Anita Bruder, Nadine Span (HypoVereinsbank) und Künstlerin Claudia Dannenmann.

BODNEGG-ROSENHARZ – Mit einer Spende in Höhe von 2.000 Euro unterstützt die HypoVereinsbank die Kreativwerkstatt Rosenharz der Liebenauer Arbeitswelten. Dort werden Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf in ihrer künstlerischen Schaffenskraft gefördert, begleitet und in kre
mehr Info


12.11.2015

Gastfamilie für Frau mit leichter geistiger Behinderung gesucht

ULM - Die St. Gallus-Hilfe der Stiftung Liebenau sucht eine Gastfamilie für die Aufnahme einer 55-jährigen Frau und ihrer beiden Katzen.
mehr Info


05.11.2015

Silke Haller koordiniert die wellcome-Engel

Silke Haller hat gerade ihre erste Familie erfolgreich an eine Ehrenamtliche vermittelt.

RAVENSBURG – Die Initiative wellcome hat im Landkreis Ravensburg seit Mitte Oktober eine neue Ansprechpartnerin. Silke Haller, bisher ehrenamtlich bei wellcome engagiert, übernimmt nun die Koordination der wellcome-Engel.
mehr Info


04.11.2015

Ein neuer Kletterturm für alle Kinder

Die Ortsmitte der St. Gallus-Hilfe Hegenberg (Stiftung Liebenau) ist den Kindern vorbehalten. Der Spielplatz im Verbund mit Cafeteria ist ein beliebter Treffpunkt für Kinder mit und ohne Behinderung. Entsprechend groß ist die Begeisterung der Kinder für den Kletterturm, mit Heimleiter Eberhard Bleher (2.v.r.) und Schulleiter der Don Bosco Schule Wolfgang Közle (3.v.r.).

MECKENBEUREN/HEGENBERG – "Der Kletterturm ist schön", sagt Maria W.* aus ganzem Herzen. Den Turm erklommen zu haben, ist für das gehunsichere Mädchen ein Erfolgserlebnis. Spender der Stiftung Liebenau haben es möglich gemacht, den Kletterturm auf dem Spielplatz der St. Gallu
mehr Info


26.10.2015

Menschen aus der Stiftung Liebenau im Ravensburger Spieleland

Ein Tag im Ravensburger Spieleland: Zusammen mit Käpt’n Blaubär und Hein Blöd begrüßten Dr. Markus Nachbaur (rechts), Vorstand der Stiftung Liebenau, und Spieleland-Geschäftsführer Carlo Horn (2. v. re.) rund 100 Menschen mit Behinderung im Freizeitpark.

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Käpt’n Blaubär und die Maus freuten sich am Mittwoch über mehr als 100 ganz besondere Gäste im Ravensburger Spieleland. Aus Liebenau, Rosenharz und Hegenberg kamen Menschen mit Behinderung, um hier bei freiem Eintritt einen tollen Tag zu verbringen. "
mehr Info


23.10.2015

5.000 Euro für die Sozialmedizinische Nachsorge

Das Familienunternehmen Marco aus Malterdingen hat 5.000 Euro an die Sozialmedizinische Nachsorge, eine Kooperation der Stiftung Liebenau und der Oberschwabenklinik Ravensburg, gespendet. Der Dienst unterstützt Familien mit früh- oder risikogeborenen Kindern nach dem Kranken
mehr Info


23.10.2015

FDP-Politiker besuchen Stiftung Liebenau

LIEBENAU –Die Landesheimbauverordnung und die geplante Personalverordnung in der Alten- und Behindertenhilfe waren die Themen, über die sich Dr. Berthold Broll, Vorstand Stiftung Liebenau und Gerhard Schiele, Geschäftsführer Altenhilfe Deutschland mit dem FDP-Landtagsabgeord
mehr Info


08.10.2015

Werkstatt ist verlässlicher Partnerbetrieb

Kerstin Rimmele (Fachkraft für Arbeit und Bildung) zeigt Thomas H. die einzelnen Arbeitsschritte, die er im Anschluss selbstständig ausführt.

ROSENHARZ – In den Liebenauer Arbeitswelten (Stiftung Liebenau) in Rosenharz arbeiten rund 70 Menschen mit einer Behinderung. Regionale Betriebe sorgen mit ihren Aufträgen dafür, dass sie in Produktionsabläufe einbezogen werden und so an der wirtschaftlichen Produktivität so
mehr Info


06.10.2015

Fachtag: Inklusion von Menschen mit komplexem Unterstützungsbedarf

LIEBENAU – Zum Fachtag mit dem Thema Inklusion von "Menschen mit komplexem Unterstützungsbedarf" lädt die St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) am 20. November 2015 nach Liebenau ein.
mehr Info


05.10.2015

Eingeladen zum Fest des Glaubens

MECKENBEUREN / LIEBENAU – "Er ist ein ganz sympathischer Mensch. Mit ihm könnte ich mich anfreunden." Die 13 Firmbewerber waren von Weihbischof Dr. Johannes Kreidler beeindruckt. Der Weihbischof spendete den Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die von der St. Gallus-Hilfe (
mehr Info


30.09.2015

Arbeit macht das Leben bunt

Zahlreiche Besucher sorgten beim regen Austausch in der barrierefreien Stadtbücherei Tettnang bei der Veranstaltung "Arbeit macht das Leben bunt".

TETTNANG – Beim dritten Veranstaltungsabend des Kooperationsprojektes Gemeinsam sind wir bunt in Tettnang Ende September drehte sich alles um das Thema Inklusion und Arbeit. Zahlreiche Besucher kamen wieder in die barrierefreie Stadtbücherei in Tettnang, um Inklusion in Tett
mehr Info


25.09.2015

St. Gallus-Hilfe feiert 10-Jähriges gebührend

SCHWARZWALD-BAAR-KREIS – Mehr als 200 Gäste sind der Einladung zum Fest gefolgt. Anlass war das 10-jährige Bestehen der St. Gallus-Hilfe im Schwarzwald-Baar-Kreis. Bei gutem Wetter, hipper Musik und leckerem Essen wurde ausgelassen gefeiert: nämlich, dass Menschen mit Behind
mehr Info


22.09.2015

Spielfreudige "Geschwisterkinder" erlebten besonderen Tag

Die prominente Schirmherrin Verena Bentele eröffnete den Aktionstag und betonte immer wieder, wie wichtig eine Auszeit für Geschwisterkinder ist.

MECKENBEUREN – 1000 angemeldete Teilnehmer – Im Mittelpunkt des seit vier Jahren stattfindenden Aktionstages der "Geschwisterzeit" stehen Geschwisterkinder, die gemeinsam mit einem behinderten oder chronisch kranken Kind in einer Familie aufwachsen.
mehr Info


22.09.2015

Großes Interesse beim Tag der offenen Tür in Rosenharz

Die Sanierung des Heimbereichs St. Vinzenz der St. Gallus-Hilfe Rosenharz ist beinahe abgeschlossen. Der Umzug findet in der zweiten Oktoberwoche statt.

BODNEGG-ROSENHARZ – Die Bauzäune stehen noch, die Handwerker sind unterwegs. Die St. Gallus-Hilfe Rosenharz (Stiftung Liebenau) hatte zum Tag der offenen Tür geladen. Die Sanierung des Heimbereichs St. Vinzenz für 66 Menschen mit geistiger Behinderung ist beinahe abgeschloss
mehr Info


15.09.2015

Verena Bentele kommt zur "Geschwisterzeit" ins Ravensburger Spieleland

Schirmherrin Verena Bentele freut sich mit Käpt'n Blaubär auf die Gäste.

MECKENBEUREN - Am 20. September laden die "Geschwisterzeit" und das Ravensburger Spieleland alle Familien, in denen ein Kind mit schwerer Erkrankung oder Behinderung und Geschwisterkinder leben, dazu ein, einen unbeschwerten Tag im Freizeitpark zu verbringen. Dann gilt es an
mehr Info


13.08.2015

St. Gallus-Hilfe im Landkreis Konstanz bedankt sich bei engagierten Gastfamilien

Kontakte knüpfen einfach gemacht: Entspannter Austausch mit leckerem Essen

WIECHS/HEGAU - Auch in diesem Jahr trafen sich die Gastfamilien der St. Gallus-Hilfe zum gemeinsamen Sommerfest, dieses Jahr lud die St. Gallus-Hilfe ins Uhu-Gut in Wiechs ein.
mehr Info


11.08.2015

Sterne-Essen, das auf der Zunge zergeht

Herbert Thill, Experte in Sachen Smoothfood, gibt den Fortbildungsteilnehmern einige Rezepte und Kniffe mit. Unter anderem wie Toast mit Schinken und Spiegelei als Smoothfood hergestellt werden kann.

LIEBENAU/ROSENHARZ – Gleichermaßen gebannt wie fasziniert, verfolgen die Anwesenden, wie Herbert Thill Essen zubereitet. Das Besondere: Es handelt sich um Smoothfood – also Püriertes – für Menschen mit Kau- und Schluckbeschwerden. Bei der Fortbildung erhielten die Gruppenmit
mehr Info


03.08.2015

Teilhabe durch gelingende Kommunikation

Steffi W. kommuniziert mit UK-Fachberaterin Elke Schätzle über ihr Ich-Buch. Darin sind unter anderem persönliche Informationen, Fotos von der Familie sowie Piktogramme zu finden. Hier stehen aber auch Dinge, die Steffi W. nicht mag.

Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung sind nicht selten in ihrer Kommunikation eingeschränkt. Die St. Gallus-Hilfe für Menschen mit Behinderung (Stiftung Liebenau) hat nun in Hegenberg eine Beratungsstelle für Unterstützte Kommunikation (UK) eingerichtet, die e
mehr Info


31.07.2015

Zehn Jahre Mitglied der Familie

Seit zehn Jahren daheim bei einer Familie des Betreuten Wohnens in Familien (BWF) der St. Gallus-Hilfe: Der 81-jährige Anton Eisenhut (Mitte) fühlt sich in Alttann bei Gabriele und Wilfried Hohl wohl.

RAVENSBURG/ALTTANN – Mit 71 Jahren wagte Anton Eisenhut den Schritt von Rosenharz in ein neues Lebensumfeld. Inzwischen lebt er seit zehn Jahren im Rahmen des Betreuten Wohnens in Familien (BWF) der St. Gallus-Hilfe bei Familie Hohl in Alttann. Dank guter Pflege ist der geis
mehr Info


23.07.2015

Jugendsprecher machen sich für Auszubildende stark

Setzen sich künftig für die Belange ihrer jungen Kolleginnen und Kollegen in der Ausbildung ein (v. l.): Timo Akdas, Victoria Fromm, Johannes Witznick.

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Erstmals wurden in der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) Mitte Juli mit Victoria Fromm, Timo Akdas und Johannes Witznick drei Jugend- und Auszubildendensprecher (JAS) gewählt. Bisher wurden die jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von der Mitarb
mehr Info


21.07.2015

Inklusion in der Allianz-Arena

Die FC Bayern-Fans der St. Gallus-Hilfe freuen sich über einen tollen Tag in der Allianz Arena.

MÜNCHEN/MECKENBEUREN – Vielen FC Bayern-Fans aus der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) wird der 11. Juli vermutlich noch lange in Erinnerung bleiben. Die Präsentation des Teams des FC Bayern München für die Saison 2015/2016 in der Münchner Allianz Arena war ein außergewöh
mehr Info


17.07.2015

Liebenauer Jugendfestival für alle

Peter Pux begeistert beim Social’n’Fun Festival.

MECKENBEUREN/LIEBENAU – Einen Berufsinformationstag besonderer Art organisierte die Stiftung Liebenau: Plaudern mit den Azubis der St. Lukas-Klinik, der St. Gallus-Hilfe und der St. Anna-Hilfe, den Arbeitgebern Löcher in den Bauch fragen, in Workshops Trommeln lernen und abe
mehr Info


17.07.2015

Inklusives Kung Fu-Training wird von der Allianz Kinderstiftung unterstützt

HEGENBERG - Tolle Nachrichten von der Allianz Kinderstiftung: das inklusive Kung Fu-Projekt in der Villa Hegenberg wird mit 5 000 € gefördert! Das Projekt wurde als eines von 125 sozialen Projekten ausgewählt.
mehr Info


13.07.2015

DUICHWIR-Inklusionsmobil in Dußlingen

Spiel und Spaß rund um das Thema Inklusion auf dem Neubürger- und Sommerfest in Dußlingen.

DUSSLINGEN -Am Samstag, den 4. Juli 2015 war das Inklusionsmobil der Öffentlichkeitskampagne "DUICHWIR Alle inklusive" des Sozialministeriums Baden-Württemberg auf dem Dußlinger Rathausplatz zu Besuch. Im Rahmen des Neubürgerfestes, an dem sich viele örtliche Vereine vorstel
mehr Info


24.06.2015

"Mittendrin statt außen vor" in Wangen

WANGEN – Am 23. Mai 2015 war beim alljährlichen "Markt zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung" der Stadt Wangen wieder einiges geboten. Die St. Gallus-Hilfe war mit ihren vielfältigen Angeboten in Wangen auch mit dabei.
mehr Info


17.06.2015

Projekt "Inklusives Oberteuringen" ausgezeichnet

Das Projekt "Inklusives Oberteuringen" überzeugte.

MAGDEBURG - Im Rahmen des 9. Kongresses der Sozialwirtschaft im April 2015 in Magdeburg wurde das Projekt "Inklusives Oberteuringen" der Stiftung Liebenau und der Gemeinde Oberteuringen als Gewinner ausgezeichnet.
mehr Info


05.06.2015

Infocafé für Interessierte am Betreuten Wohnen in Familien am 15. Juni

Sie können sich vorstellen, ein Kind, einen Jugendlichen oder eine erwachsene Person mit Behinderung bei sich aufzunehmen und im Alltag zu begleiten und haben dafür ein Zimmer oder eine kleine Wohnung frei? Möchten Sie als Mensch mit einer Behinderung gerne in einer Gastfami
mehr Info


18.05.2015

Menschen mit Behinderung fordern mehr Mobilität

Engelbert Sachs vom BürgerMobil Meckenbeuren (rechts) stellt den Werkstatt- und Heimbeiräten der Liebenauer Arbeitswelten den neuen Fahrdienst "Emma" vor.

MECKENBEUREN – Zum Tag der Gleichstellung organisierten die Werkstatt- und Heimbeiräte in der Stiftung Liebenau einen Infostand auf dem Wochenmarkt in Meckenbeuren. Der europaweite "Tag der Begegnung" von Menschen mit und ohne Behinderung hatte in diesem Jahr das zentrale Th
mehr Info


13.05.2015

Diakonie Pfingstweid, St. Gallus-Hilfe und Stadt Tettnang diskutieren mit Bürgern inklusives Thema Lebenslage Senioren

Lars Kehling, Vorstand der Diakonie Pfingstweid, mit einem Impuls zum Thema Inklusion.

TETTNANG - Zum zweiten Veranstaltungsabend des Inklusionsprojektes im Rahmen der Öffentlichkeitskampagne des Landes Baden-Württemberg "DuIchWir Alle inklusive" fanden sich am vergangenen Dienstagabend ca. 60 interessierte Bürger und Bürgerinnen zum Austausch in der barrieref
mehr Info


13.05.2015

#begegnet_in Dußlingen – Inklusionscafé auf dem Rathausplatz am 5. Mai in Dußlingen

Gemütliches Beisammensein im Café Inklusion.

DUSSLINGEN - Am vergangenen Dienstag, dem 5. Mai, lud die St. Gallus-Hilfe für behinderte Menschen gGmbH zum Café Inklusion ein.
mehr Info


04.05.2015

Barrieren überwinden

Von links: vorne: Michaela Bommer und Martha, hinten: Felix Heckenberger und Fabienne Schnurr.

MARKDORF - Für die 9-jährige Martha war es eine ganz neue Erfahrung, einmal in einem echten Rollstuhl Platz zu nehmen. Für die 23-jährige Michaela hingegen ist der Rollstuhl bereits seit Kindesbeinen ihr täglicher Begleiter. Beide trafen sich beim Aktionsstand der Zieglersch
mehr Info


30.04.2015

"Schillerstraße 15": Volles Programm beim Tag der offenen Tür

Mitmachen war angesagt beim Tag der offenen Tür in der Schillerstraße 15: Philipp Mann, angehender Fachwerker für Gebäude- und Umweltdienstleistungen, stellt zusammen mit dem kleinen Benedict einen Schlüsselanhänger aus Alu her.

ULM – Ein buntes Info- und Unterhaltungsprogramm hat zahlreiche Besucher in die Ulmer Schillerstraße 15 gelockt. Beim diesjährigen Tag der offenen Tür im Haus für Bildung, Rehabilitation und Teilhabe am Ehinger Tor stellten mehrere Einrichtungen der Stiftung Liebenau ihre Bi
mehr Info


23.04.2015

Gelebte Jahre mit unzähligen Begegnungen

Jahrzehntelange Arbeit zum Wohl von Menschen mit Behinderung: 70 Mitarbeiter der St. Gallus-Hilfe feierten im "Kultur am Gleis 1" in Meckenbeuren ihr Dienstjubiläum.

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Mit einem Fest im "Kultur am Gleis 1" in Meckenbeuren feierten die Jubilare der St. Gallus-Hilfe, einer Gesellschaft der Stiftung Liebenau, ihre langjährige Betriebszugehörigkeit zwischen 20 und 40 Jahren. "Es ist heute keine Selbstverständlichkeit me
mehr Info


21.04.2015

Integrative Samstagsfreizeit für alle – keiner steht am Rande

Bei der Integrativen Samstagsfreizeit im Mehrgenerationenhaus Markdorf tanzen die Kinder für die Tücherprinzessin.

MARKDORF – Unbeschwerte Freizeit für Kinder, Entlastung für die Eltern: Bei der Integrativen Samstagsfreizeit der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) im Mehrgenerationenhaus in Markdorf war diesmal Zirkus zum Mitmachen geboten. Zehn Kinder und Jugendliche mit und ohne Behin
mehr Info


20.04.2015

Mitten im Ort: Ein neues Zuhause für Menschen mit Behinderung

Jetzt geht’s los mit dem Bau des neuen Wohnhauses für Menschen mit und ohne Behinderung in der Oberuhldinger Bahnhofstraße: Zum Spaten griffen (von links) Petra Herter (Firma Herter), Markus Wursthorn (Bereichsleiter Wohnen Erwachsene Bodenseekreis der St. Gallus-Hilfe), Andreas Sponar (Sozialamt Bodenseekreis), Edgar Lamm (Bürgermeister Uhldingen-Mühlhofen), Nicole Weiss (Heimbeirätin Stiftung Liebenau), Prälat Michael H. F. Brock (Vorstand Stiftung Liebenau), Andreas Reinhardt (Architekturbüro Zyschka), Christoph Braunwarth (Abteilung Bau Stiftung Liebenau), Marco Nauerz (Leitung Abteilung Bau Stiftung Liebenau), Diedrich Onnen (evangelischer Pfarrer Uhldingen-Mühlhofen) und Siegfried Waidmann (Firma FK Systembau).

UHLDINGEN-MÜHLHOFEN – Spatenstich für ein besonderes Bauprojekt der Stiftung Liebenau in Uhldingen-Mühlhofen: Im Ortsteil Oberuhldingen entsteht in zentraler Lage ein inklusives Wohnhaus für Menschen mit und ohne Behinderung. Mehr als ein Drittel der Baukosten werden vom Lan
mehr Info


16.04.2015

Inklusives Kunstprojekt ist cool

Unbefangen begegnen sich die Beschäftigten der Kreativwerkstatt der Liebenauer Arbeitswelten und die Schüler der 5. Klasse des Welfen-Gymnasiums beim gemeinsamen Kunstprojekt.

RAVENSBURG/ROSENHARZ – Künstler der Kreativwerkstatt Rosenharz nehmen derzeit am Ravensburger Welfen-Gymnasium am Kunstunterricht teil. Das inklusive Projekt ist eine Kooperation der Liebenauer Arbeitswelten und dem Welfen-Gymnasium. Die entstandenen Objekte werden am 21. Ap
mehr Info


31.03.2015

Farbenfrohe Ausstellung in der HypoVereinsbank

In den Räumen der HypoVereinsbank in der Filiale Ulm ist derzeit die Ausstellung "Farben sagen mehr als Worte" der Kreativwerkstatt der St. Gallus-Hilfe zu sehen. Die Kunsttherapeutin Irmgard Stegmann (Mitte) begleitete die Künstler zur Vernissage.

ULM/ROSENHARZ – "Ich bin so glücklich." Scarlett Schäfer lebt in der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) und malt in der Kreativwerkstatt in Rosenharz. Matthias Böhmer, Direktor der HypoVereinsbank Ulm bis Bodensee, ist von der kreativen Schaffenskunst der Menschen mit Behi
mehr Info


30.03.2015

Keine Inklusion zum Nulltarif

Gegenseitiges Kennenlernen und Informationen über die aktuellen Planungen zum Bundesteilhabegesetz standen beim Besuch von Dr. Rolf Schmachtenberg auf der Agenda (v. l.): Werner Klinger, Leiter Sozialtherapeutisches Heim der St. Lukas-Klinik und dessen Stellvertreter Alfons Ummenhofer; Dr. Thorsten Hinz, Geschäftsführer Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie; Sebastian Schlaich, Geschäftsführer St. Lukas-Klinik; Ulrich Conzelmann, Leitender Ministerialrat Sozialministerium Baden-Württemberg; Prälat Michael H. F. Brock, Vorstand Stiftung Liebenau; Ministerialdirigent Dr. Rolf Schmachtenberg; Jörg Munk, Geschäftsführer St. Gallus-Hilfe; die Vorstände der Stiftung Liebenau Dr. Markus Nachbaur und Dr. Berthold Broll; Ulrich Dobler, Referent Sozialpolitik und Markus Wursthorn, Leiter Wohnen Erwachsene der St. Gallus-Hilfe.

LIEBENAU - Das beabsichtigte Bundesteilhabegesetz für Menschen mit Behinderungen stand im Zentrum des Besuchs von Ministerialdirigent Dr. Rolf Schmachtenberg aus dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales bei der Stiftung Liebenau. Sorge bereitet der Stiftung Liebenau vor
mehr Info


24.03.2015

Gorilla-Club unterstützt den Ambulanten Kinderhospizdienst

Der Faschingsverein Gorilla-Club Russenried unterstützt den Ambulanten Kinderhospizdienst AMALIE – eine Kooperation der Malteser und der Stiftung Liebenau.

RUSSENRIED – Der Faschingsverein Gorilla-Club Russenried feierte heuer sein 35-jähriges Bestehen. Seine Geldgeschenke zum Jubiläumsjahr im Wert von 885 Euro spendete der Faschingsverein dem Ambulanten Kinderhospizdienst AMALIE. Der soziale Dienst ist eine Kooperation der Mal
mehr Info


16.03.2015

Auszubildende malen in der Kreativwerkstatt

Die Auszubildenden der Hypovereinsbank Württemberg-Ost gestalteten die Premiere einer außergewöhnlichen Zusammenarbeit von Menschen mit und ohne Behinderung. Stolz präsentieren sie mit den Künstlern der Kreativwerkstatt ihr gemeinsames Werk.

ROSENHARZ/ULM – Die Kreativwerkstatt der Liebenauer Arbeitswelten der Stiftung Liebenau in Bodnegg-Rosenharz lädt Firmen zum gemeinsamen Malen ein. Die Hypovereinsbank Niederlassung Württemberg-Ost sah die Idee als Chance: Vier Auszubildende aus Ulm, Friedrichshafen und Kons
mehr Info


12.03.2015

Für Familien an einem Strang ziehen – "wellcome" feiert fünfjähriges Jubiläum

Mit ihrem bürgerschaftlichen Engagement tragen die Ehrenamtlichen und die Koordinatorin Marion Behrendt (Mitte ohne Blumenstrauß) dazu bei, dass der Start ins Kinderleben gelingt.

FRIEDRICHSHAFEN-AILINGEN - Das Baby ist da, die Freude ist riesig und nichts geht mehr. So geht es den meisten Eltern direkt nach der Geburt. In vielen Fällen können die Großeltern einspringen, aber für all jene, die in der ersten Zeit nach der Geburt keine Hilfe haben, gibt
mehr Info


09.03.2015

Friedrichshafener Boutique unterstützt Ambulanten Kinderhospizdienst

Ein Scheck für den guten Zweck: Boutique-Inhaber Bato Dordic übergibt die Erlöse seiner Spendenaktion vom letztjährigen Weihnachtsmarkt an Barbara Weiland vom Ambulanten Kinderhospizdienst AMALIE.

FRIEDRICHSHAFEN – Mit einer Spende in Höhe von genau 894,65 Euro unterstützt die Friedrichshafener Boutique "Vis à Vis" den Ambulanten Kinderhospizdienst AMALIE – eine Kooperation der Stiftung Liebenau und der Malteser. Das Geld kam bei einer Wohltätigkeitsaktion zusammen un
mehr Info


09.03.2015

FC Rosenharz kann locker mithalten

Zu der "fußballsüchtigen" Mannschaft aus Rosenharz gehören Menschen mit Behinderung und Betreuer der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau).

Mit Begeisterung nahmen die Spieler der Unified-Mannschaft des FC Rosenharz Ende Februar ihren Pokal bei den Ortsmeisterschaften in Grünkraut entgegen: Der war wohlverdient für den 6. Platz.
mehr Info


02.03.2015

Wertvolle Arbeit für den Naturschutz geliefert

Beschäftigte in der Schreinerei der Liebenauer Arbeitswelten in Rosenharz haben Nistkästen für die BUND-Ortsgruppe Immenstaad gebaut und persönlich geliefert. Vorstand der Ortsgruppe, Klaus Lindemann (hinten rechts), und Diplom-Biologin Angelika Eckstein sind von der "sehr guten Arbeit" angetan.

ROSENHARZ/IMMENSTAAD – In der Schreinerei der Liebenauer Arbeitswelten in Rosenharz haben Menschen mit Behinderung 20 wetterfeste Vogel-Nistkästen für die BUND-Ortsgruppe Immenstaad gebaut. Gemeinsam mit den Teilnehmern des Berufsbildungsbereichs (BBB) Rosenharz und Leutkirc
mehr Info


02.03.2015

World Café in Tettnang: Aktive Bürgerbeteiligung beim Thema Inklusion

TETTNANG – In Tettnang gestalten die Bürger beim Thema Inklusion aktiv mit. Am Dienstag haben die Projektpartner St. Gallus-Hilfe, Diakonie Pfingstweid und die Stadt Tettnang die Öffentlichkeit zur ersten von vier Veranstaltungen eingeladen, die im Rahmen der Öffentlichkeits
mehr Info


19.02.2015

Mitarbeiter von Airbus Defence and Space GmbH spenden 1 200 Euro an Ambulanten Kinderhospizdienst

"Herzlichen Dank im Namen aller Familien, die wir begleiten", mit diesen Worten nahm Barbara Weiland (2. v. re.) vom Ambulanten Kinderhospizdienst den symbolischen Scheck von Adema Babic (Betriebsrätin), Gaby Brielmeier (Fachinformation Bibliothek) und Christa Steuernagel (Betriebsrätin) entgegen.

FRIEDRICHSHAFEN – Jedes Jahr unterstützt der Betriebsrat und die Fachbibliothek von Airbus Defence and Space GmbH in Friedrichshafen soziale Projekte in der Region. Für das Jahr 2014 fiel die Wahl auf den Ambulanten Kinderhospizdienst der Stiftung Liebenau und der Malteser.
mehr Info


13.02.2015

Qualifikationsturnier Special Olympics: Tannenhagschule erst im Finale besiegt

WILHELMSDORF - Spannende Wettkämpfe beim Special Olympics Fußballturnier in Wilhelmsdorf. Cheftrainer der Landesauswahl beeindruckt
mehr Info


13.02.2015

Fasnet für alle

Die Mädchen und jungen Frauen von Jennys Tanzgarde sind treue, immer gerngesehene und bewunderte Gäste beim Fasnetsball in Rosenharz.

BODNEGG/ROSENHARZ – Die fünfte Jahreszeit ist auch für die St. Gallus-Hilfe Rosenharz (Stiftung Liebenau) etwas ganz Besonderes. Die Sporthalle war Bühne und Tanzfläche zugleich. Jennys Tanzgarde aus Ravensburg sowie Maskenträger aus Bodnegg und Waldburg wirkten beim Fasnets
mehr Info


10.02.2015

Phönixe wollen gesehen werden

Sind fester Bestandteil der Fasnet: die Gruppe "Phönixe – ab wie nix" der St. Gallus-Hilfe. Sie springen bei den Umzügen in Brochenzell und Tettnang.

RAVENSBURG/HEGENBERG – Sie ist spürbar: die Vorfreude auf die Fasnet. Die "Phönixe – ab wie nix" stehen in den Startlöchern für die Umzüge in Brochenzell und Tettnang. Zum 30. Mal springt die Gruppe von Menschen mit Behinderung heuer bei der Fasnet mit. Hermann Breyer-Burkar
mehr Info


03.02.2015

Schutz der Betreuten durch Aufklärung

Die Broschüre "Leitlinien zum Umgang mit sexuellem Missbrauch" ist erschienen. Die Arbeit der Fachkräfte der St. Gallus-Hilfe, die sie entwickelt haben, geht weiter: (v. l.) Ruth Hofmann (Pädagogischer Fachdienst), Stephan Becker (Heilpädagogischer Fachdienst), Hermann Engbers (Heimleiter Hegenberg) und Hannah Hengge (Ambulante Dienste Tettnang). Nicht auf dem Bild: Arnold Fuchs (Wohngruppenleiter Leutkirch), Matthias Grupp (Berufsbildungsbereich Bodenseekreis).

LIEBENAU - Ein brisantes Thema: sexueller Missbrauch. Noch brisanter: sexueller Missbrauch in stationären Einrichtungen. Auch hier besteht die Gefahr von Übergriffen, wenn Menschen mit Behinderungen als abhängig und schutzlos angesehen werden. Deshalb muss ihnen jeglicher de
mehr Info


26.01.2015

Die Zuschauer sind ganz nah dran

Laut, poltrig und wütend verleiht Peter Böhringer von der St. Gallus-Hilfe der Figur des Vaters, der seinen Kummer im Alkohol ertränkt, eine skurrile Note.

ROSENHARZ – Es ist Winter und es ist bitterkalt. Die Theatergruppe "Die Außergewöhnlichen" der St. Gallus-Hilfe der Stiftung Liebenau in Rosenharz spielt "Das Mädchen mit den Schwefelhölzern" nach einem Märchen von Hans Christian Andersen. "Es ist eine außergewöhnliche Auffü
mehr Info


23.01.2015

Ambulanter Kinderhospizdienst: Der Bedarf an Ehrenamtlichen in den LK Ravensburg und Bodensee steigt weiterhin an

Die Paten freuen sich gemeinsam mit Barbara Weiland und Elisabeth Mogg (Koordinatorinnen vom Ambulanten Kinderhospizdienst), Christoph Gräf (Bereichsleiter Kinder, Jugend und Familie der St. Gallus-Hilfe der Stiftung Liebenau), Klaus Weber (Diözesangeschäftsstellenleiter der Malteser) und Vitus Graf von Waldburg-Zeil (Bezirksbeauftragter des Malteser Hilfsdienstes) über die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung.

MECKENBEUREN-LIEBENAU - Nach erfolgreicher Weiterbildung entsendet der Ambulante Kinderhospizdienst, ein gemeinsames Projekt der Stiftung Liebenau und der Malteser, 14 neue ehrenamtliche Patinnen und Paten in Familien mit lebendbedrohlich oder lebensverkürzend erkrankten Kin
mehr Info


16.01.2015

Herzlich willkommen mit einem "Hut ab"

Unter der Decke schweben Engel, in der Linse präsentieren sich die Liebenauer Arbeitswelten mit farbenfrohen modernen Werken aus der Kreativwerkstatt Rosenharz. Galerieleiterin Agnes Schiller hatte zur Vernissage geladen, eröffnete die Ausstellung "Farben klingen - Engel schwingen". Die Integrationsband "Na und!" der Diakonie Pfingstweid gestaltete den musikalischen Rahmen.

WEINGARTEN/ROSENHARZ – Eine Skulpturengruppe mit dem Titel "Hut ab" empfängt die Besucher. Unter der Decke schweben Engel. Die Bilder entfachen ein Farbenfeuerwerk. "Hier sind Sie richtig", begrüßt Agnes Schiller vom Kulturzentrum "Linse" in Weingarten sechs Künstler der Kre
mehr Info


15.01.2015

Gastfamilie für Mutter mit Behinderung und 10 Monate altes Baby gesucht!

Die St. Gallus-Hilfe sucht dringend eine Gastfamilie im Großraum Ulm, die es sich vorstellen kann, eine Mutter mit ihrem zehn Monate alten Baby bei sich aufzunehmen. Die Mutter hat eine seelische Behinderung sowie eine leichte Gehbehinderung. Voraussetzung für die Aufnahme s
mehr Info


13.01.2015

Infoabend "Betreutes Wohnen in Familien" am 3. Februar

Ulm/Neu-Ulm - "Betreutes Wohnen in Familien", kurz BWF, das ist gelebte Inklusion. Menschen, vom Kleinkind bis zum Rentner, mit einer geistigen, seelischen oder Mehrfachbehinderung wohnen und leben dauerhaft in einer Gastfamilie.
mehr Info


13.01.2015

Vernissage am 15. Januar im Kulturzentrum Linse

Arbeiten in der Gruppe

WEINGARTEN – Bilder, deren Farben und Formen explodieren: Die expressive Mal-Lust von fünf Menschen mit einer geistigen, psychischen oder körperlichen Behinderung löst beim Betrachter eine neugierige Schaulust aus.
mehr Info


22.12.2014

Ein schöner eigener Garten dank großzügiger Privatspende

Die Theatergruppe der St. Gallus-Hilfe Rosenharz "Die Außergewöhnlichen" unter der Leitung von Holger Niegel überzeugte mit ihrer Premiere von "Das Mädchen mit den Schwefelhölzern" bei der Adventsfeier der Werkstatt der Liebenauer Arbeitswelten Rosenharz.

ROSENHARZ –Peter Ziemer aus Tettnang unterstützt die Werkstatt der Liebenauer Arbeitswelten Rosenharz mit einer großzügigen Spende. In einer Feierstunde überreichte er den Verantwortlichen einen Spendenscheck in Höhe von 6.000 Euro für die Verschönerung der Gartenanlage auf
mehr Info


19.12.2014

"Die Außergewöhnlichen" gestalten Adventsfeier mit

Die Theatergruppe der St. Gallus-Hilfe Rosenharz "Die Außergewöhnlichen" unter der Leitung von Holger Niegel überzeugte mit ihrer Premiere von "Das Mädchen mit den Schwefelhölzern" bei der Adventsfeier der Werkstatt der Liebenauer Arbeitswelten Rosenharz.

ROSENHARZ – Die Werkstatt der Liebenauer Arbeitswelten Rosenharz hatte zur Adventsfeier eingeladen. Die Mitarbeiter ehrten ihre Jubilare. Höhepunkt war die Premiere "Das Mädchen mit den Schwefelhölzern" der Theatergruppe "Die Außergewöhnlichen" unter der Leitung von Holger N
mehr Info


19.12.2014

Weihnachtskonzert in Hegenberg

Impressionen vom Weihnachtskonzert in Hegenberg: Das Vororchester der Musikschule Meckenbeuren spielte unter der Leitung von Dirigent Jörg Scheide zahlreiche Weihnachtslieder.

MECKENBEUREN-HEGENBERG – Das Weihnachtskonzert in Hegenberg ist eine schöne Tradition: Zum sechsten Mal spielte der musikalische Nachwuchs des Vororchesters der Musikschule Meckenbeuren unter der Leitung von Jörg Scheide im Foyer neben der Kapelle. Zahlreiche Menschen mit Be
mehr Info


19.12.2014

Locher Malerbetrieb spendet 600 Euro für die Geschwisterzeit

Ein Weihnachtsgeschenk für die Geschwisterzeit: Martin Bloching, Geschäftsführer der Firma Locher Malerbetrieb (Mitte) überreicht einen Spendenscheck an Sybille Wölfle (Geschwisterzeit) und Christoph Gräf (Koordinator Liebenauer Netzwerk Familie).

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Die Firma Locher Malerbetrieb (Tettnang) unterstützt mit einer Spende von 600 Euro die Geschwisterzeit. Einen symbolischen Scheck überreichte Martin Bloching, Geschäftsführer der Firma Locher Malerbetrieb an Heilpädagogin Sybille Wölfle und Christoph
mehr Info


15.12.2014

Besucher vom Bodensee sind von Berlin begeistert

LIEBENAU/BERLIN – Auf Einladung von Verena Bentele, der Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung, reisten Anfang Dezember 43 Personen der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) und der Zieglerschen nach Berlin. Am Tag der Menschen mit Behin
mehr Info


12.12.2014

Radio 7 Hörer spenden für Ambulanten Kinderhospizdienst

Die Aktion Radio 7 Drachenkinder unterstützt den Ambulanten Kinderhospizdienst der Malteser und der Stiftung Liebenau mit 5.000 Euro. Projektleiterin Ilona Leicht von Radio 7 (2.v.r.) überreichte Christoph Gräf (links), Leitung Bereich Kinder, Jugend und Familie in der Stiftung Liebenau, sowie den Koordinatorinnen Barbara Weiland (2.v.l.) und Elisabeth Mogg (rechts) einen symbolischen Spendenscheck.

MECKENBEUREN/LIEBENAU – 5.000 Euro aus der Aktion Radio 7 Drachenkinder kommen dem Ambulanten Kinderhospizdienst im Landkreis Ravensburg und Bodenseekreis zugute. Projektleiterin Ilona Leicht von Radio 7 Drachenkinder überreichte den Koordinatorinnen Elisabeth Mogg und Barba
mehr Info


12.12.2014

1.200 Euro Spende für Ambulanten Kinderhospizdienst

"Herzlichen Dank im Namen aller Familien, die wir begleiten", mit diesen Worten n1ahm Barbara Weiland (zweite von rechts) den symbolischen Scheck von Adema Babic (Betriebsrat), Gaby Brielmeier (Fachinformation Bibliothek) und Christa Steuernagel (Betriebsrat) entgegen.

FRIEDRICHSHAFEN – Jedes Jahr unterstützt der Betriebsrat und die Fachbibliothek von Airbus Defence and Space GmbH in Friedrichshafen soziale Projekte in der Region. In diesem Jahr fällt die Wahl auf den ambulanten Kinderhospizdienst der Stiftung Liebenau und der Malteser.
mehr Info


11.12.2014

Wohnhaus der St. Gallus-Hilfe in Bad Waldsee eingeweiht

Das Wohnhaus der St. Gallus-Hilfe im Unterurbacher Weg fügt sich in die Nachbarschaft ein.

BAD WALDSEE – Zwei Wochen vor Weihnachten wurde das neue Wohnhaus der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) für 24 Menschen mit höherem Unterstützungsbedarf in Bad Waldsee offiziell eingeweiht. Im Unterurbacher Weg 16, nur wenige Gehminuten vom Stadtzentrum, sind bereits 14 n
mehr Info


17.11.2014

Ausdrucksstarke Bilder fördern den lebhaften Dialog

RAVENSBURG/ROSENHARZ – "Ich will nicht malen, nur schreiben", heißt ein Bild von Claudia Dannenmann. Der Titel beschreibt wohl am eindringlichsten, in welchen Prozess die Künstlerin sich begibt, wenn sie ihre Bilder malt. Jeder Pinselstrich ist überlegt und ganz gewollt. Cla
mehr Info


14.11.2014

"Geschwisterzeit" mit Peter Pux

Im Workshop mit dem Singer und Songwriter Peter Pux aus Ravensburg haben sich die Geschwisterkinder einen Traum erfüllt. Gemeinsam haben sie ein "Geschwisterkinderlied" geschrieben.

MECKENBEUREN-HEGENBERG – In der "Geschwisterzeit" haben 14 Kinder und Jugendliche gemeinsam mit Peter Pux ein Lied geschrieben. Der junge Singer und Songwriter aus Ravensburg ist Botschafter der "Geschwisterzeit".
mehr Info


07.11.2014

Ausstellungseröffnung: "Farben explodieren"

Die Künstlerin Claudia Dannenmann in ihrem Atelier.

RAVENSBURG/ROSENHARZ - Claudia Dannenmann malt täglich viele Stunden: Es ist ihre Hauptbeschäftigung. Die Themen und die Farben ihrer Bilder sucht sie selbst aus. Sie malt mit klaren Farben und klaren Formen.
mehr Info


30.10.2014

Richtfest für Förder- und Betreuungsbereich in Rosenharz

BODNEGG-ROSENHARZ – "Die Feierstunde hat geschlagen, es ruhet die geübte Hand": ließen die Zimmerer von oben beim Richtfest am Bau der Stiftung Liebenau in Rosenharz verlauten. Die Fertigstellung des Rohbaus für den neuen Förder- und Betreuungsbereich (FuB) der St. Gallus-Hi
mehr Info


21.10.2014

Liebenauer Chor feiert sein Jubiläum mit einem Chöre-Treffen

LIEBENAU – Gemeinsam mit befreundeten Chören feierte der Liebenauer Chor der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) sein 30-jähriges Jubiläum. Mit einem gesungenen Gottesdienst stimmten die Sänger ihre Besucher auf das Fest ein. Der ökumenische Kirchenchor Grünkraut hat zum dr
mehr Info


13.10.2014

Unterstützung beim Abenteuer Familie: wellcome feiert Geburtstag

Ravensburg - Fünf Jahre wellcome im Landkreis Ravensburg: Mit einem fröhlich-bunten Programm im Schwörsaal des Waaghauses ist der Geburtstag dieses mehrfach ausgezeichneten Hilfsangebots für junge Familien in Ravensburg gefeiert worden. Im Juli 2009 hatte die Stiftung Lieben
mehr Info


07.10.2014

Inklusion am Mittagstisch

ULM – Jeden Dienstag kochen und servieren Jugendliche mit Beeinträchtigungen das Mittagessen im Ulmer Weststadthaus. Senioren und Mitarbeiter von Betrieben in der Nachbarschaft, Schüler der angrenzenden Schulen und andere nutzen gern das günstige Angebot. Bei dem Projekt "In
mehr Info


02.10.2014

Kolpingsfamilie Tettnang spendet 1.000 Euro für Geschwisterkinder

MECKENBEUREN/LIEBENAU – Regelmäßig spendet die Kolpingsfamilie Tettnang für Aktionen und soziale Projekte in der Region. In diesen Tagen wurde die "Geschwisterzeit", ein Zusammenschluss von St. Gallus-Hilfe der Stiftung Liebenau, St. Jakobus Behindertenhilfe, St. Elisabeth-S
mehr Info


22.09.2014

Unbeschwerte Stunden für rund 250 Familien im Ravensburger Spieleland

An dem Tag, an dem die Geschwisterkinder im Vordergrund stehen, hat Verena Bentele, Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von behinderten Menschen, ihren Bruder Johannes mitgebracht. Beim Feuerwehrspiel schaffen sie es gemeinsam auf den zweiten Platz.

LIEBENAU – 1098 angemeldete Teilnehmer – Im Mittelpunkt des seit drei Jahren stattfindenden Aktionstages der "Geschwisterzeit" stehen Geschwisterkinder, die mit einem behinderten oder chronisch kranken Kind gemeinsam in einer Familie aufwachsen.
mehr Info


19.09.2014

Stressmanagement für Gastfamilien

ULM - Einen Menschen mit Behinderung in die eigene Familie aufzunehmen und ihn im Alltag zu unterstützen, kann eine spannende und abwechslungsreiche Aufgabe sein. Da jede Familie aber auch eigene Belange hat, die es zu meistern gilt, bleibt Stress im Alltag nicht aus.
mehr Info


12.09.2014

Verena Bentele kommt zur "Geschwisterzeit" ins Ravensburger Spieleland

Freut sich auf ihren Besuch bei der "Geschwisterzeit": Verena Bentele.

MECKENBEUREN-LIEBENAU- Am 21. September ist wieder "Geschwisterzeit" im Ravensburger Spieleland. Familien mit einem kranken oder behinderten Kind sind an diesem Tag besondere Gäste im Park: die Aktion "Geschwisterzeit" lädt alle Geschwisterkinder und ihre Familienmitglieder
mehr Info


12.09.2014

Therapiehund Sammy: Immer ein Highlight

Die Gruppe aus der Tettnanger Schulstraße macht sich mit Andrea Ritter und Sammy auf den Weg in den Schlosspark.

TETTNANG – Voller Vorfreude erwarten die Bewohnerinnen und Bewohner des gemeindeintegrierten Wohnens der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) Therapiehund Sammy. Andrea Ritter und ihr Labrador-Retriever besuchen die Wohngemeinschaft in Tettnang einmal im Monat. "Es ist immer
mehr Info


11.09.2014

Von Schoko-Muffins und Märchenhelden

Die Feriengruppe "Meeresbewohner" mit ihren Betreuern Jasmin Kuger und Jannick Kuduzovic.

RAVENSBURG/HEGENBERG - Die Freizeit "Ferienspaß im Schussental" in Hegenberg erfreut sich großer Beliebtheit – Rund 60 Kinder pro Ferienwoche
mehr Info


03.09.2014

Musik und Spaß für ein gestärktes Miteinander

Julia Kranig kommt einmal die Woche zur Musiktherapie der St. Gallus-Hilfe in Liebenau.

LIEBENAU – Dienstagnachmittag in Liebenau: Bewohner kommen zur Musiktherapie der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau). Derzeit nutzen sechs Menschen mit einer Behinderung das Einzelangebot. Außerdem geht Musiktherapeutin Sabine Meier mit ihren Instrumenten in einige Wohnhäus
mehr Info


28.08.2014

Glaskünstler aus Überlingen kooperiert mit St. Gallus-Hilfe Rosenharz

Die Werkstatt für Menschen mit Behinderung der St. Gallus-Hilfe in Rosenharz bietet künftig mit Weidenelementen, in die handgemachte Gläser integriert werden, noch mehr Vielfalt in der Arbeit. Der Glaskünstler Andreas Dierig (3.v.r.) wird die Werkstatt bei den Glasarbeiten begleiten und längerfristig unterstützen (v.l.): Albert-Jan Brunzema (Werkstattleiter der St. Gallus-Hilfe Rosenharz), Conny Mandzukic vom Fachdienst und die Beschäftigten Andreas Berger, Elisabeth Geiger sowie Maria Eisele.

ROSENHARZ/ÜBERLINGEN – Die St. Gallus-Hilfe Rosenharz (Stiftung Liebenau) möchte das kreativ Handwerkliche mehr in die tägliche Arbeit integrieren: Aktuell entwickelt das Team der Werkstatt für Menschen mit Behinderung eine Produktion von dekorativen Gartenelementen aus Weid
mehr Info


28.08.2014

Mit offenen Augen durch die Welt: Ferienfreizeit FUD Ravensburg

Die Ferienkinder und die beiden ehrenamtlichen Betreuerinnen warten auf den Bus. Alle sind schon gespannt auf das, was sie im Wildfreigehege erleben werden.

RAVENSBURG – Zwei Ferienwochen lang betreute der Familienunterstützende Dienst (FUD) der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) acht Kinder mit geistigen und mehrfachen Behinderungen. Gemeinsam eroberten die Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren mit ihren ehrenamtlichen Betr
mehr Info


27.08.2014

Freizeit, Bildung und Kultur für Menschen mit Handicap

LANDKREIS RAVENSBURG/BODENSEEKREIS - Ab sofort gibt es wieder die neuen Programmhefte mit den Angeboten für Herbst und Winter 2014/15 bei den Offenen Hilfen. Enthalten ist eine bunte Palette an Freizeit- und Bildungsangeboten speziell für Menschen mit einem Handicap.
mehr Info


24.08.2014

Wir sind bei der WM ID in Brasilien dabei!

Zwei Kicker von Lokomotive Hegenberg reisen zur Weltmeisterschaft für Menschen mit geistiger Behinderung nach Brasilien. Hier die neueste Bilder und Berichte.


19.08.2014

Bodensee ruft zum Urlaubsabenteuer

Andreas Herrmann auf dem Franziskusplatz in Friedrichshafen mit Ingrid Schäfler von den Ambulanten Diensten der St. Gallus-Hilfe in Friedrichshafen, die während seiner Urlaubsreise an den Bodensee als Ansprechpartner im Hintergrund war.

FRIEDRICHSHAFEN/VILLINGEN-SCHWENNINGEN – Zum ersten Mal Urlaub allein: Andreas Herrmann aus Villingen machte eine Reise an den Bodensee. Ermöglicht hat dies dem jungen Mann mit Lernbehinderung die Zusammenarbeit der Ambulanten Dienste der St. Gallus-Hilfe, einer Tochtergesel
mehr Info


14.08.2014

Johann Rieg blickt zurück

Johann Rieg kennt jeden mit Namen und ist mit der Geschichte der St. Gallus-Hilfe Rosenharz (Stiftung Liebenau) vertraut.

BODNEGG-ROSENHARZ – Bei Wind und Wetter sitzt Johann Rieg gerne mit Freunden im Eingangsbereich der St. Gallus-Hilfe Rosenharz auf dem Bänkle. Er raucht seine Pfeife und begrüßt die Besucher: "Ich bin der Johann und wer sind Sie?" Der 81-Jährige lebt seit 1941 in der Stiftun
mehr Info


04.08.2014

Nach der WM ist vor der WM

Florian Schumacher im Tor: Doch eigentlich spielt er beim Fußball auf jeder Position gerne.

MECKENBEUREN/HEGENBERG - Nach der WM ist vor der WM – für niemanden gilt dies aktueller, als für zwei Kicker von Lokomotive Hegenberg (St. Gallus-Hilfe/Stiftung Liebenau). Sie reisen im Kader der deutschen Nationalmannschaft zur Weltmeisterschaft für Menschen mit geistiger B
mehr Info


31.07.2014

Don-Bosco Schüler meistern Verwall-Runde

Glücklich zurück von der Verwall-Runde am Arlberg: "Round Table 78 Friedrichshafen" unterstützte die Wandergruppe der Don-Bosco-Schule in Hegenberg durch eine Spende in Höhe von 2.500 Euro.

MECKENBEUREN-HEGENBERG – Die eigenen Grenzen überwinden und ungeahnte persönliche Ressourcen entdecken – diese Erfahrung machten Ende Juli acht Schüler der Don-Bosco-Schule in Hegenberg (St. Gallus-Hilfe/Stiftung Liebenau). Zusammen mit ihren Lehrern und Betreuern meisterten
mehr Info


28.07.2014

In Brochenzell entsteht Wohnhaus für 24 Menschen mit geistiger Behinderung

Spatenstich für ein Wohnhaus für 24 Menschen mit Behinderung in Brochenzell (von links): Marco Nauerz, Leiter Bauabteilung Stiftung Liebenau, Heimbeiräte Elfriede Heim und Michael Schaber, Bürgermeister Andreas Schmid, Prälat Michael H. F. Brock, Vorstand der Stiftung Liebenau, Sozialdezernent Andreas Köster, Architekten Dietmar Kathan und Markus Müller, Markus Wursthorn, Bereichsleiter der St. Gallus-Hilfe, Christoph Braunwarth, Bauabteilung Stiftung Liebenau, und Elmar Rebmann, Bewohner der Villa Gaissmaier.

MECKENBEUREN-BROCHENZELL – Ein Wohnhaus für 24 erwachsene Menschen mit einer geistigen Behinderung baut die Stiftung Liebenau im Zuge der Dezentralisierung von Wohn- und Beschäftigungsangeboten mitten in Brochenzell. Ihre Tochtergesellschaft St. Gallus-Hilfe wird es nach Fer
mehr Info


18.07.2014

Wenn der Berg ruft

Eine der letzten Vorbereitungen: Ausstattung mit bergtauglicher Ausrüstung.

HEGENBERG – Die letzten Vorbereitungen sind abgeschlossen, der Rucksack kann geschultert werden: Acht Schüler der Don-Bosco-Schule in Hegenberg (St. Gallus-Hilfe/Stiftung Liebenau) starten mit vier Betreuern ab kommendem Montag zu einer einwöchigen Höhenwanderung. Für diese
mehr Info


18.07.2014

An diesem Tag ist das Besondere das Normale

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Am 21. September 2014 laden die „Geschwisterzeit“ und das Ravensburger Spieleland Geschwisterkinder und ihre Familien zu einem Aktionstag ein. Im Mittelpunkt dieses ganz besonderen Tages stehen alle Kinder, deren Geschwister Behinderungen oder chronis
mehr Info


14.07.2014

Ein Stück Normalität mitten in der Gesellschaft

Spatenstich für Sozialstation und Wohnhaus für Menschen mit Behinderung (v. li.): Jörg Munk, Geschäftsführer der St. Gallus-Hilfe; Markus Wursthorn, Bereichsleiter der St. Gallus-Hilfe; Pfarrer Bernd Herbinger; Sozialdezernent Andreas Köster; die Bewohner Silvia Maushart und Michael Schaber; Prälat Michael H. F. Brock, Vorstand der Stiftung Liebenau; Dieter Hornung, 2. Vorsitzender der katholischen Gesamtkirchengemeinde; Baubürgermeister Stefan Köhler; Manuel Plösser, Werner Plösser und Eberhard Fiesel vom Architekturbüro Plösser; Marco Nauerz, Bauabteilung der Stiftung Liebenau und Frank Bechle, Geschäftsführer von F. Kirchhoff Systembau.

FRIEDRICHSHAFEN – Mit dem Spatenstich fiel am vergangenen Freitag in der Friedrichshafener Marienstraße der offizielle Startschuss für den Bau eines Wohnhauses für 18 Menschen mit geistiger Behinderung. Kooperationspartner der St. Gallus-Hilfe (eine Gesellschaft der Stiftung
mehr Info


03.07.2014

Lecker Essen - nachhaltig genießen!

ROSENHARZ-WANGEN/SCHAUWIES - Die Kantinen der St. Gallus-Hilfe in Rosenharz und Wangen-Schauwies präsentieren ihren Gästen am Freitag, 11. Juli ein schmackhaftes und nachhaltiges "PrimaKlima-Menü". Die Aktion ist Teil der Nachhaltigkeitstage Baden-Württemberg, an der Kantine
mehr Info


24.06.2014

Erlebnistag mit Robin Hood

ÜBERLINGEN - Wenn es heißt "Auf den Spuren von Robin Hood und seinen Freunden", wartet ein spannender Tag auf Jugendliche mit und ohne Behinderung von 12 bis 17 Jahren.
mehr Info


16.06.2014

Jugendliche auf der Spur der Erinnerung

Zu Fuß nach Grafeneck: Eine Wanderung zur Erinnerung an die Opfer der Euthanasie.

MECKENBEUREN-LIEBENAU - „Dieser Weg wird kein leichter sein. Dieser Weg wird steinig und schwer.“ Dieses Lied, mit dem sich die deutsche Nationalelf auf die Fußball-WM 2006 eingestimmt hatte, gab das Motto vor, für eine besondere Wanderung: Sieben Jugendliche aus dem Fachber
mehr Info


26.05.2014

Wohnhaus der St. Gallus-Hilfe überzeugt

BAD WALDSEE – Das neue Wohnhaus in Bad Waldsee ist fast fertiggestellt und die St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) hat am vergangenen Samstag zur Besichtigung eingeladen. Das Interesse war enorm. Zahlreiche Bürger der Stadt, Nachbarn, Angehörige und zukünftige Mitarbeiter k
mehr Info


26.05.2014

Buntes Treiben in der Praxis manumed

RAVENSBURG – Seine Bilder sind eine Einladung, sich von der Kraft der Farben berühren zu lassen. Die Besucher staunen über die Intensität der Kompositionen. Dem Künstler gelingt es, mit starken Pinselstrichen seine Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Oswald Mottl, Bewohner des
mehr Info


18.05.2014

Wahlrecht als Chance

RAVENSBURG – In leicht verständlicher Sprache stellten sich Kandidaten für den Kreistag interessierten Bürgern im Schwörsaal in Ravensburg vor. Die Informationsveranstaltung zur Wahl wurde von der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau), der St. Jakobus Behindertenhilfe, den Zi
mehr Info


16.05.2014

"Weil es mir dabei gut geht"

RAVENSBURG-MECKENBEUREN - "Farbe aufs Papier bringen": Für Oswald Mottl ist dies eine Möglichkeit um Gefühle, Emotionen und Stimmungen auszudrücken. Für den Autodidakten bedeutet Malen Rückzug, für sich sein, aber auch den Weg nach außen zu gehen und Geschaffenes zu zeigen.
mehr Info


16.05.2014

Wohnhaus der St. Gallus-Hilfe öffnet Türen

BAD WALDSEE – Tag der offenen Tür im Unterurbacher Weg 16: Nur wenige Gehminuten vom Stadtzentrum werden im September 24 Menschen mit Behinderung ein neues Zuhause finden. Zuvor soll die Öffentlichkeit die Möglichkeit haben, sich das Haus der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebe
mehr Info


09.05.2014

Spatenstich für Förder- und Betreuungsbereich in Rosenharz

Spatenstich für den neuen Förder- und Betreuungsbereich in Rosenharz (von links): Siegfried Waidmann, F. Kirchhoff Systembau, Gertrud Vochezer, FuB-Beschäftigte, Stefan Fricker, Leiter des  Bereichs Arbeit und Bildung der St. Gallus-Hilfe, Werkstatträtin Nadja Schulz, Bürgermeister Christof Frick, Werkstatt-Beschäftigte Conny Peter, Prälat Michael H. F. Brock, Vorstand der Stiftung Liebenau, Juliane Loef, Sozialplanerin im Landkreis Ravensburg, Marco Nauerz, Leiter der Bauabteilung der Stiftung Liebenau, Architekt Andreas Reinhardt vom Büro Zyschka, Ewald Schmaude, Geschäftsführer der F. Kirchhoff Systembau, und Christoph Braunwarth von der Bauabteilung der Stiftung Liebenau.

BODNEGG-ROSENHARZ – Ein Haus, in dem miteinander gelernt und gearbeitet, gefeiert, gegessen und gelacht wird: Für 54 Menschen mit Behinderung entsteht in Rosenharz ein neuer Förder- und Betreuungsbereich. Ab Herbst 2015 werden sie hier gezielt begleitet. Mit dem Spatenstich
mehr Info


09.05.2014

Gemeinsam ist man stärker als allein

Zum fünften Mal organisierten die Heimbeiräte der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) und der Werkstatträte der Liebenauer Arbeitswelten einen Infostand auf dem Wochenmarkt in Meckenbeuren. Unter dem Motto "Schon viel erreicht - noch viel mehr vor" sprachen sie mit Bürgermeister Andreas Schmid (hintere Reihe links).

MECKENBEUREN – Der 5. Mai, der Europäische Tag der Gleichstellung von Menschen mit Behinderung, stand in diesem Jahr unter dem Motto "Schon viel erreicht - noch viel mehr vor." Seit fünf Jahren organisieren die Heimbeiräte der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) und die Wer
mehr Info


08.05.2014

World-Café eröffnet Dialoge zur Inklusion

Die Inklusion liegt ihnen am Herzen (v.l.): Heribert Danner, Patrizia Pechan (Diakonie Pfingstweid), Rainer Barth, Sozialplaner am Landratsamt Bodenseekreis, Bürgermeister Bruno Walter, Bernhard Hösch (St. Gallus-Hilfe) und Nils Pasternak von den Ambulanten Diensten der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau).

TETTNANG – Der Gesetzgeber fördert und fordert die Gleichwertigkeit von Menschen mit Behinderung. Die St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) und die Diakonie Pfingstweid haben zum Erfahrungsaustausch ins World-Café eingeladen. Zahlreiche Bürger meldeten sich zu Wort.
mehr Info


29.04.2014

Sie unterstützen einen Verwandten mit Behinderung …

… und hätten dabei gerne Hilfe und Begleitung? Haben Sie schon einmal von "Verwandtenpflege" gehört?
mehr Info


15.04.2014

St. Gallus-Hilfe ehrt langjährige Mitarbeiter

Jahrzehntelange Arbeit zum Wohl von Menschen mit Behinderung: 64 langjährige Mitarbeiter der St. Gallus-Hilfe feierten in "Kultur am Gleis 1" in Meckenbeuren.

MECKENBEUREN – 64 langjährige Mitarbeiter der St. Gallus-Hilfe, eine Gesellschaft der Stiftung Liebenau, feierten am vergangenen Dienstag in "Kultur am Gleis 1" in Meckenbeuren ihr Dienstjubiläum. Zusammen sind sie 1.650 Jahre zum Wohle von Menschen mit Behinderung tätig.
mehr Info


10.04.2014

Spendengelder für Märchenerlebnis ohne Barrieren

„Rasmus und der Vagabund“ war das Motto der Märchenerlebnistage in Salem-Buggensegel. Dr. Berthold Broll, Vorstand der Stiftung Liebenau (li.), überreicht eine Spende in Höhe von 4 000 Euro an die Märchenkinder und (v. l.) Franz Walter, Leitung Ambulante Dienste, Jürgen Rädler, EOS- Erlebnispädagoge, und Bärbel Ströbele, Familienunterstützende Dienst Bodensee. Für musikalische Begleitung sorgen die EOS-Erlebnispädagoginnen Tina Kaltschmid (li.) und Sylvia Riempp.

SALEM-BUGGENSEGEL – Märchenerlebnisse für Kinder mit und ohne Behinderung organisiert der Familienunterstützende Dienst der St. Gallus-Hilfe in Kooperation mit EOS Bodensee. Finanziert wird das Angebot mit 4 000 Euro aus Spendenaktionen der Stiftung Liebenau.
mehr Info


09.04.2014

Spatenstich für Bildungs-, Begegnungs- und Förderzentrum in Bad Waldsee

Spatenstich für das Bildungs-, Bewegungs- und Förderzentrum (BBF) in Bad Waldsee (von links): Thomas Graf (Werkstattrat St. Gallus-Hilfe), Stefan Fricker (Leiter Bereich Arbeit und Bildung St. Gallus-Hilfe), Tamara Mayer und Myriam Ballerstaedt (Werkstatträte IWO), Inge Neuhäusler (Werkstattrat St. Gallus-Hilfe), Sozialdezernentin Diana E. Raedler, Bürgermeister Roland Weinschenk, Frank Bechle (Geschäftsführer Kirchhoff Systembau), Dirk Weltzin (Geschäftsführer IWO) und Architekt Josef Prinz.

BAD WALDSEE – Für bis zu 48 Menschen mit Behinderung entsteht in der Steinstraße in Bad Waldsee ein Bildungs-, Begegnungs- und Förderzentrum (BBF). Mit dem symbolischen Spatenstich gaben die St. Gallus-Hilfe, eine Gesellschaft der Stiftung Liebenau, und die Integrations-Werk
mehr Info


05.04.2014

Los geht's: Startschuss für die Liebenauer Arbeitswelten

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Ein neuer Begriff für bewährte Qualität: Die drei Werkstattträger der Stiftung Liebenau treten nun in gleichberechtigter Kooperation unter einem neuen Namen auf: die „Liebenauer Arbeitswelten“. Bei einem außergewöhnlichen Kinoevent im „Kultur am Gleis
mehr Info


07.03.2014

Politiker informieren sich in Liebenau über Behindertenhilfe

Informationsaustausch in Liebenau: (v. l.) Alfons Ummenhofer, St. Lukas-Klinik; Paul Locherer MdL; Dr. Berthold Broll, Vorstand Stiftung Liebenau; Werner Raab MdL; Jörg Munk, Geschäftsführer St. Gallus-Hilfe.

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Zu Gast in der Stiftung Liebenau waren am 6. März 2014 Werner Raab und Paul Locherer, beide Mitglied der CDU-Landtagsfraktion Baden-Württemberg. Locherer ist auch Mitglied des Aufsichtsrates der Stiftung Liebenau. Ihr Interesse galt besonders der Vers
mehr Info


27.02.2014

Sparkasse Bodensee spendet 2.500 Euro für Liebenauer Netzwerk Familie

Patrizia Navatta, stellvertretende Filialdirektorin Sparkasse Bodensee (2.v.l.), überreicht einen Spendenscheck an (v. l.): Christoph Gräf, Koordinator Liebenauer Netzwerk Familie; Pierre und Verena Jönsson, wellcome-Familie; Vera Stampfer, wellcome-Ehrenamtliche, mit Baby Maximilian; Marion Behrendt, wellcome-Koordinatorin.

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Die Sparkasse Bodensee unterstützt mit einer Spende von 2.500 Euro die Hilfen der Stiftung Liebenau für Familien. Einen symbolischen Scheck überreichte Patrizia Navatta, stellvertretende Filialdirektorin der Sparkasse Bodensee an Christoph Gräf, Koord
mehr Info


25.02.2014

Abschiedsfest in Rosenharz

Die Bewohner und Mitarbeiter der St. Gallus-Hilfe Rosenharz (Stiftung Liebenau) feierten ein Abschiedsfest. Drei Häuser werden abgerissen. Durch eine moderne Ortsentwicklung und Regionalisierung der Wohn- und Betreuungsangeboten bekommt die St. Gallus-Hilfe Rosenharz ein neues attraktives Gesicht.

BODNEGG-ROSENHARZ – Das Erscheinungsbild der St. Gallus-Hilfe Rosenharz (Stiftung Liebenau) verändert sich. Im Zuge der Modernisierung und Dezentralisierung werden drei Häuser im Eingangsbereich abgerissen. Die Bagger sind da und die Abrissarbeiten haben begonnen. Die Rosenh
mehr Info


24.02.2014

Fachtag Unterstützte Kommunikation (UK): Wenn Worte meine Sprache wären...

Prof. Gabriela Antener von der Fachhochschule Nordostschweiz erläuterte ihre Erfahrungen zu Unterstützter Kommunikation.

LIEBENAU – Unterstützte Kommunikation nimmt in der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) einen immer größeren Stellenwert ein. Dabei geht es im Besonderen darum Menschen – auch mit schweren Beeinträchtigungen - Kommunikation zu ermöglichen. Gestörte Kommunikationsprozesse kön
mehr Info


24.02.2014

Ich plaudere gerne… Romeo Würz aus der Perspektive eines Nutzers von UK

Romeo Würz ist glücklich, dass er mit Hilfe von Unterstützter Kommunikation "plaudern" kann.

Mit seinem entwaffnenden Charme zog Romeo Würz die Zuhörer in seinen Bann: Er erzählte aus seinem Leben, über seine eigenen Erfahrungen. "Ich plaudere gerne…", ließ er das Publikum wissen. Das Erstaunliche dabei: Der Mann im Rollstuhl kann gar nicht sprechen. Wie geht das?
mehr Info


18.02.2014

Spendengelder helfen Familien im Alltag

Dr. Markus Nachbaur, Vorstand der Stiftung Liebenau, überreicht dem Team "Gemeinsam für Kinder" einen Scheck in Höhe von 50 000 Euro aus der Liebenauer Weihnachtsaktion.

MECKENBEUREN/LIEBENAU – Die Stiftung Liebenau unterstützt die Sozialmedizinische Nachsorge mit 50 000 Euro aus der Weihnachtsaktion. "Unser Dank gilt den Spendern", sagte Vorstand Dr. Markus Nachbaur. Die Nachsorge "Gemeinsam für Kinder" im Raum Allgäu-Oberschwaben-Bodensee
mehr Info


07.02.2014

In der Kinderhospizarbeit sind auch männliche Paten gefragt

Elisabeth Mogg und Barbara Weiland, Koordinatorinnen vom Kinderhospizdienst AMALIE

RAVENSBURG - Der Tag der Kinderhospizarbeit am 10. Februar schafft Aufmerksamkeit für die Situation von Familien mit einem unheilbar erkrankten Kind. Im Rahmen der Ravensburger Vesperkirche stellt deshalb der Kinderhospizdienst AMALIE seine Arbeit vor.
mehr Info


04.02.2014

Seelenbilder im Café L’Arte

Ein gelungener Auftakt: Die Vernissage "Farbenspiele klingen", eine Ausstellung der Künstlerin Anita Bruder (vorne) von der St. Gallus-Hilfe Rosenharz im Café L’Arte

RAVENSBURG / ROSENHARZ – Bis Ende März sind im Café L’Arte farbenstarke Werke in Acryl auf Leinwand zu sehen. Die Künstlerin Anita Bruder lebt in der St. Gallus-Hilfe und ist im Bereich Arbeit und Bildung in der Kreativwerkstatt Rosenharz tätig (Stiftung Liebenau). Diese erö
mehr Info


31.01.2014

Infos zum Betreuten Wohnen in Familien

NEU-ULM - Betreutes Wohnen in Familien der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau), kurz BWF, bedeutet gelebte Inklusion.
mehr Info


28.01.2014

Ausstellungseröffnung: "Farbenspiele klingen"

Die Künstlerin Anita Bruder zeigt einige ihrer Werke in Acryl auf Leinwand.

RAVENSBURG - Stolz und in sich ruhend bemalt die Künstlerin Anita Bruder große Leinwände mit kräftigen Farben. Farben und Formen sind ihre Welt, der spielerische und schöpferische Prozess bereitet der Frau mit Behinderung tiefe Freude.
mehr Info


20.01.2014

Aufbau einer Kindertrauergruppe in Ravensburg

RAVENSBURG - Kinder trauern anders. Sie reagieren auf besondere Weise auf den Verlust eines nahestehenden Menschen. Nicht immer finden sie in ihrem Umfeld Verständnis und Unterstützung in ihrer Trauer. Deshalb hat der Ambulante Kinderhospizdienst für den Bodenseekreis und de
mehr Info


17.01.2014

Ambulante Dienste für Menschen mit Behinderung - Die Zukunft nach eigenen Vorstellungen gestalten

Welche Wohnformen gibt es? Wer begleitet mich im Alltag? Wo bekomme ich Unterstützung? Wer hilft mir so zu leben wie ich möchte? Haben Sie selbst eine Behinderung und stellen sich solche Fragen? Oder kennen Sie Menschen, die von einer Behinderung betroffen sind und nach Antw
mehr Info


14.01.2014

Holzspielzeug für Kinder der Sozialmedizinischen Nachsorge

RAVENSBURG – Im Rahmen einer bundesweiten Spendenaktion 22 namhafter Holzspielzeughersteller hat die Sozialmedizinische Nachsorge eine große Weihnachtskiste mit Bauklötzen, Kugelbahnen, Holzfiguren, Baggern und Kränen erhalten. Der Nachsorgedienst – eine Kooperation zwischen
mehr Info


10.01.2014

Ehrenamt: Ambulanter Kinderhospizdienst bildet aus

RAVENSBURG – Im Rahmen einer Informationsveranstaltung in Weingarten stellen die Koordinatorinnen die Arbeit des Ambulanten Kinderhospizdienstes vor.
mehr Info


20.12.2013

Premiere der Außergewöhnlichen

ROSENHARZ – Mit vielen Gästen bereiten sich die Beschäftigten der Werkstatt der St. Gallus-Hilfe in Rosenharz auf Weihnachten vor. Die Theatergruppe hat ein Krippenspiel einstudiert. Schulkinder aus Bodnegg gestalten die Adventsfeier mit.
mehr Info


20.12.2013

Weihnachtskonzert in Hegenberg

Weihnachtskonzert in Hegenberg: Die jungen Musikerinnen und Musiker des Vororchesters der Musikschule Meckenbeuren erfreuten mit Weihnachtsliedern.

MECKENBEUREN/HEGENBERG – Das Weihnachtskonzert hat schon fast eine gute Tradition: Auch in diesem Jahr spielte das Vororchester der Musikschule Meckenbeuren unter der Leitung von Jörg Scheide in Hegenberg. Zahlreiche Menschen mit Behinderung hatten ihre Freude an den bekannt
mehr Info


13.12.2013

Werkstattrat der Gallus-Werkstätten neu gewählt

Der neu gewählte Werkstattrat der Gallus-Werkstätten: Vertrauensperson Reiner Manghard, Edelbert Hauser, Thomas Graf (hintere Reihe, v. li.), Alexandra Fischer, Nadja Schulz, Vorsitzende Inge Neuhäusler und Jürgen Dinges (vorne, v. li.).

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Im November wählten die Beschäftigen der Gallus-Werkstätten einen neuen Werkstattrat. Gab es bisher je ein Gremium für den Landkreis Ravensburg und für den Bodenseekreis, werden die insgesamt 345 Beschäftigten nun von einem gemeinsamen Werkstattrat ve
mehr Info


05.12.2013

Spende der HypoVereinsbank ermöglicht "Lernen fürs Leben"

Groß ist die Freude über die Rest-Cent-Spende der Hypovereinsbank an die St. Gallus-Hilfe in Rosenharz.

ROSENHARZ – Mit einer Spende in Höhe von 14.750,50 Euro unterstützt die HypoVereinsbank ein Bildungsprogramm der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau). Unter dem Motto "Lernen fürs Leben" werden Kurse angeboten, die zu mehr Selbstständigkeit ermutigen.
mehr Info


03.12.2013

"Als ob er mein eigenes Kind wäre"

In vier Jahren ist das Verhältnis zwischen Pflegemutter Dagmar Nieradzik und Johannes stetig gewachsen. Andreas Liehner vom Betreuten Wohnen in Familien, einem Dienst der St. Gallus-Hilfe, unterstützt und ist Ansprechpartner.

RAVENSBURG – Vor ziemlich genau vier Jahren erfuhr Dagmar Nieradzik durch eine Zeitungsanzeige, dass für ein Baby mit Behinderung eine Pflegefamilie gesucht wird. "Die meinen mich", erinnert sich die Frau mit drei eigenen, inzwischen erwachsenen, Kindern an ihre erste Reakti
mehr Info


29.11.2013

Locher Malerbetrieb spendet 500 Euro für Märchenerlebnistage

Ein Weihnachtsgeschenk für die Stiftung Liebenau: Martin Bloching (Geschäftsführer Firma Locher Malerbetrieb) (2.v.l.) überreicht einen Spendenscheck

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Die Firma Locher Malerbetrieb (Tettnang) unterstützt mit einer Spende von 500 Euro die Märchenerlebnistage der Stiftung Liebenau. Einen symbolischen Scheck überreichte Martin Bloching, Geschäftsführer der Firma Locher Malerbetrieb an Franz Walter, Lei
mehr Info


26.11.2013

Für den Straßenverkehr bestens gerüstet

Polizeioberkommissar Herbert Erlenbusch zeigt den Werkstattbeschäftigten wie gefährlich die "toten Winkel" beim Bus sind.

MECKENBEUREN-LIEBENAU - 35 Beschäftigte aus den Werkstätten der Stiftung Liebenau und Teilnehmer des Berufsbildungsbereichs (BBB) erwartete ein spannendes Erlebnis: Der Mobilitätstag stand auf dem Plan. Drei Beamte der Polizei Friedrichshafen waren dafür im Einsatz.
mehr Info


25.11.2013

Sonja Reischmann Stiftung ruft Kindertrauergruppe ins Leben

Im Januar kann der Ambulante Kinderhospizdienst Dank der Finanzierung durch die Sonja Reischmann Stiftung eine Kindertrauergruppe ins Leben rufen: (v. l.) Barbara Weiland vom Kinderhospizdienst für den Bodenseekreis, ihre Kollegin Elisabeth Mogg vom Kinderhospizdienst für den Landkreis Ravensburg und Sabine Reischmann von der Sonja Reischmann Stiftung.

Kinder trauern anders. Sie erleben den Verlust eines nahestehenden Menschen oft ganz anders als die Erwachsenen und reagieren auf besondere Weise darauf. Nicht immer finden sie in ihrem Umfeld Verständnis und Unterstützung in ihrer Trauer. Um hier zu helfen, hat der Ambulant
mehr Info


25.11.2013

WM in Brasilien rückt in greifbare Nähe

Sie haben die WM im August 2014 für Menschen mit Behinderung in Brasilien fest im Blick: Florian Schuhmacher (links) und Marcus Stehle gehören zur Deutschen Fußballnationalmannschaft. Rechts Erwin Hecht, der „Lokomotive Hegenberg“ ehrenamtlich trainiert.

HEGENBERG – Auf Marcus Stehle und Florian Schuhmacher von der Fußballmannschaft „Lokomotive Hegenberg“ wartet im kommenden Jahr möglicherweise eine ganz besondere Herausforderung: die Fußballweltmeisterschaft für Menschen mit geistiger Behinderung in Brasilien, zu der sie wo
mehr Info


24.11.2013

Krumbach Familienstiftung unterstützt den Kinderhospizdienst

Der ambulante Kinderhospizdienst der Malteser und der Stiftung Liebenau begleitet Familien mit Kindern im Bodenseekreis und im Landkreis Ravensburg. In Anerkennung für das soziale Engagement überreichte Vorstandsvorsitzender Horst Steinhauser von der Krumbach Familienstiftung eine Spende in Höhe von 4000 Euro. V.l.n.r.: Vitus Graf von Waldburg-Zeil vom Malteser Hilfsdienst, Elisabeth Mogg und Barbara Weiland, Koordinatorinnen des ambulanten Kinderhospizdienstes, Horst Steinhauser, Vorstandsvorsitzender der Krumbach Familienstiftung und Uwe Frankfurter, Geschäftsführer der Krumbach Mineralbrunnen GmbH.

FRIEDRICHSHAFEN/RAVENBURG – 4000 Euro spendet die Krumbach Familienstiftung dem ambulanten Kinderhospizdienst der Malteser und der Stiftung Liebenau. Der Kinderhospizdienst im Bodenseekreis und im Landkreis Ravensburg begleitet Familien in Zeiten von Krankheit, Sterben, Tod
mehr Info


15.11.2013

Eine Therapie fürs Selbstbewusstsein

Das AIP (ArbeitsIntegrationsProjekt) der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) in Wangen-Schauwies kooperiert mit einer Reittherapeutin. Für viele Beschäftigten ist die Arbeit mit den Pferden eine Herausforderung. In der Reittherapie lernen sie, Ängste zu überwinden, ganz sich selbst und dem Pferd zu vertrauen.

WANGEN/SCHAUWIES – Das AIP der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) bietet neben der Beschäftigung in der Werkstatt zusätzlich arbeitsbegleitende Maßnahmen an. Die Angebote dienen der kognitiven und der körperlichen Förderung von Menschen mit Behinderung. In diesem Jahr hat
mehr Info


12.11.2013

Fünf Jahre Sozialmedizinische Nachsorge für Kinder

RAVENSBURG – Seit fünf Jahren gibt es die Sozialmedizinische Nachsorge für Familien mit chronisch-, krebs- und schwerstkranken Kindern sowie Früh- und Risikogeborenen. Im Raum Allgäu-Bodensee-Oberschwaben betreute der Dienst – eine Kooperation zwischen Stiftung Liebenau und
mehr Info


17.10.2013

Ernährung lebendig und hautnah erfahren

"Das Auge isst mit." German Katnik erklärt Teilnehmern aus dem Arbeitsintegrationsprojekt (AIP) der St. Gallus-Hilfe die dekorative Zubereitung von Sticks und Dip.

WANGEN-SCHAUWIES – Schmecken, riechen, genießen und die Freude am eigenen Tun in der Küche entdecken: Die St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) organisierte im AIP (Arbeitsintegrationsprojekt), einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung, im Gewerbegebiet Wangen-Schauwies ei
mehr Info


08.10.2013

Seniorentreff Tettnang feiert Geburtstag

Erste Heilige Kommunion in der Kapelle in Hegenberg (von links):  Wolfgang Ilg, Pastoraler Dienst der St. Gallus-Hilfe, und Prälat Michael H. F. Brock, Vorstand der Stiftung Liebenau, feierten den Gottesdienst mit Asley Wachter, Melanie Emser, Patrick Glaßer, Alina Wachter und Franz Kayser.

TETTNANG – Inmitten der Stadt Tettnang wagen Senioren den Weg der Inklusion. Aktive Senioren mit und ohne Behinderung kommen regelmäßig zum „Seniorentreff für alle“ – initiiert von der St. Gallus-Hilfe/Stiftung Liebenau – ins Kaplaneihaus St. Johann. Mit einem Gottesdienst
mehr Info


26.09.2013

Erstkommunion in Hegenberg

Erste Heilige Kommunion in der Kapelle in Hegenberg (von links):  Wolfgang Ilg, Pastoraler Dienst der St. Gallus-Hilfe, und Prälat Michael H. F. Brock, Vorstand der Stiftung Liebenau, feierten den Gottesdienst mit Asley Wachter, Melanie Emser, Patrick Glaßer, Alina Wachter und Franz Kayser.

MECKENBEUREN-HEGENBERG – Vier Kinder und ein Jugendlicher mit Behinderung feierten am vergangenen Sonntag ihre Erstkommunion in der Kapelle in Hegenberg. Prälat Michael H. F. Brock, Vorstand der Stiftung Liebenau, bat sie an den Tisch des Herrn und spendete ihnen das Sakrame
mehr Info


23.09.2013

Fotografie-Ausstellung zeigt kleine Überlebenskünstler

RAVENSBURG – Anlässlich des fünfjährigen Jubiläums der Sozialmedizinischen Nachsorge für Kinder und Jugendliche zeigt die Kreissparkasse am Marienplatz vom 7. bis 22. Oktober beeindruckende Portraits von Kindern, für die das Großwerden nicht so einfach ist.
mehr Info


18.09.2013

Richtfest für neues Wohnhaus in Bad Waldsee

Wichtige Etappe beim Bau des neuen Wohnhauses der St. Gallus-Hilfe in Bad Waldsee: Die Zimmerermeister Siegfried (links) und Christian Stauss aus Scheer sprachen den Richtspruch.

BAD WALDSEE – Mit dem Richtfest wurde eine wichtige Etappe beim Bau des neuen Wohnhauses der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) in Bad Waldsee gefeiert. Im Unterurbacher Weg 16, nur wenige Gehminuten vom Stadtzentrum, werden voraussichtlich im Juni nächsten Jahres 24 Mensc
mehr Info


16.09.2013

Alles in Farbe: „Liebenauer Begegnungen“ in Rosenharz

Freude über eine gelungene „Liebenauer Begegnung“: (v. l.) Dr. Berthold Broll, Schauspielerin und Stiftungsbotschafterin Ursula Cantieni, Dr. Markus Nachbaur, Prälat Michael H. F. Brock.

BODNEGG-ROSENHARZ - „Lieblingsfarbe heiter“: Unter diesem Motto trafen sich am Freitag, 13. September, in Rosenharz Kunstinteressierte, Künstler und Freunde der Stiftung Liebenau zu einem bunten, geselligen Abend. Prominenter Gast war die Schauspielerin Ursula Cantieni, die
mehr Info


06.09.2013

Sommerferienspaß in der Gallus-Werkstatt

Beim dritten Sommerferienspaß im AIP, der Gallus-Werkstatt Schauwies, gestalten Ferienkinder aus Amtzell ein kreatives Plakat für ihre Gemeinde. Für ein paar Wochen ziert es das Rathaus und ist für alle Besucher zugänglich.

WANGEN-SCHAUWIES – Zum dritten Mal lud die St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) zum Ferienprogramm ins AIP ein. 14 Amtzeller Kinder zwischen 8 und 12 Jahren erlebten einen abwechslungsreichen Tag im Arbeitsintegrationsprojekt (AIP), der Werkstatt für Menschen mit Behinderung
mehr Info


30.08.2013

Neues Programmheft der St. Gallus-Hilfe ist erhältlich

Die neuen Programmhefte der Offenen Hilfen der St. Gallus-Hilfe sind da. Sie enthalten eine bunte Palette an Freizeit- und Bildungsangeboten, speziell für Menschen mit einem Handicap, für Herbst und Winter 2013/2014.
mehr Info


27.08.2013

Mit Bildern und Gesten sprechen

"Das Ich-Buch ist ein Dokument für das, was ich nicht sagen kann." Arbeitserzieherin Kerstin Rimmele (links) von der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) unterstützt den Austausch mit WfbM-Beschäftigten mit einem "Ich-Buch".

ROSENHARZ – "Wenn wir nicht sprechen können. Wenn uns die Worte fehlen"“ In ihrem Kolloquium zur staatlich anerkannten Arbeitserzieherin befasste sich Kerstin Rimmele von der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) in Rosenharz (Stiftung Liebenau) mit den kommunikativen Mög
mehr Info


23.08.2013

Lieblingsfarbe heiter – Liebenauer Begegnung mit Ursula Cantieni

Danja Gründler, Projektleiterin Jobcoaching der Liebenauer Arbeitswelten.

BODNEGG-ROSENHARZ - „Lieblingsfarbe heiter“: Unter diesem Titel laden die Stiftung Liebenau und Ursula Cantieni ein zu einer neuen „Liebenauer Begegnung“. Am Freitag, 13. September 2013 ab 18 Uhr dreht sich in der Kreativwerkstatt Rosenharz alles um Kunst und Künstler. Karte
mehr Info


16.08.2013

Nachgefragt: Jobcoach hilft beim Einstieg auf den Arbeitsmarkt

Danja Gründler, Projektleiterin Jobcoaching der Liebenauer Arbeitswelten.

BODENSEEKREIS - Jede Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) ist gemäß Paragraph 136 (SGB IX) verpflichtet, die Leistungs- und Erwerbsfähigkeit ihrer Beschäftigten zu erhalten, zu entwickeln und den Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu fördern. Es gibt immer wi
mehr Info


16.08.2013

Engagiert trotz Handicap

Jenny Herths Ziel ist ein Betriebsintegrierter Arbeitsplatz. Während eines Praktikums im Sonderpreis Baumarkt in Baienfurt sammelt sie die nötigen Erfahrungen.

RAVENSBURG – Zu fit für eine Arbeit in der Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) und überfordert von einem Job auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt: Diese Lücke schließen Betriebsintegrierte Arbeitsplätze. Dabei arbeiten Menschen mit Handicap in einem privatwirtschaftlic
mehr Info


15.08.2013

Ein klares Ziel vor Augen

Alex K. (rechts) arbeitet seit drei Jahren in der Ravensburger Stadtgärtnerei. Er ist stolz auf seinen Betriebsintegrierten Arbeitsplatz. Sein Chef, Oliver Geye, spricht sehr positiv über die Entwicklung von Alex K. und er weiß, was er leistet.

RAVENSBURG - Alex K.* (Name geändert) hat seinen Platz in der Ravensburger Stadtgärtnerei gefunden. Der Weg dahin war nicht ohne Stolpersteine. Unterstützung erhielt er durch Kai Wilde, Sozialdienst der Stiftung Liebenau, seine Bezugsperson Klaus Weissenrieder von der St. Ga
mehr Info


15.08.2013

Geduld und Sorgfalt ebnen den Weg zum Arbeitsmarkt

Gruppenfoto vor einem Blütenteppich (v.l.): Chefin Hildegard Elflein, Jobcoach Claudia Kempe, Projektleiterin Danja Gründler und Melanie Rosenberger, die seit Februar im Rahmen eines Betriebsintegrierten Arbeitsplatzes in der Gärtnerei Elflein beschäftigt ist.

KRESSBRONN – "Ich arbeite gern mit Pflanzen", erklärt Melanie Rosenberger, während sie sich über eine von etwa 6 000 Geranien der Eriskircher Gärtnerei Elflein beugt und zielsicher ein welkes Blatt herauszupft. Auch wenn sie es nicht so recht in Worte fassen kann, merkt man
mehr Info


15.08.2013

Mit Selbstbewusstsein mittendrin

Tanja Maier (Mitte) ist im Rahmen ihres Betriebsintegrierten Arbeitsplatzes für den Frühstücksservice im Landratsamt Bodenseekreis zuständig. Danja Gründler (rechts), Projektleiterin Jobcoaching, freut sich über die gute Zusammenarbeit mit Peter Sauter, Leiter des Hauptamtes im Landratsamt Bodenseekreis.

FRIEDRICHSHAFEN – Tanja Maier verkauft im Landratsamt Bodenseekreis in Friedrichshafen Brötchen, Brezeln und Joghurt. Bei ihrem Betriebsintegrierten Arbeitsplatz der Liebenau Service GmbH (LiSe) wird sie von einem Jobcoach der Liebenauer Arbeitswelten (Stiftung Liebenau) beg
mehr Info


09.08.2013

WfbM-Beschäftigte nehmen an Bildungsprogramm teil

In der "Hauswirtschaft" haben Frauen unter professioneller Anleitung von Sozialpädagogin und Hauswirtschafterin Monika Stürmer-Scholze die Gelegenheit, kalte Speisen für heiße Sommertage vorzubereiten.

ROSENHARZ – WfbM-Beschäftigte der St. Gallus-Hilfe Rosenharz (Stiftung Liebenau) lernen für das Leben. Eigens dafür hat das Team der Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) ein Bildungsprogramm als arbeitsbegleitende Maßnahme entwickelt. In diversen Arbeitsgruppen werd
mehr Info


01.08.2013

Qualifizierte Paten leisten ehrenamtlichen Hospizdienst

Der ambulante Kinderhospizdienst hat 14 Ehrenamtliche auf ihre Einsätze im Landkreis Ravensburg und Bodenseekreis vorbereitet. Aussendung der Paten durch Diakon Vitus Graf von Waldburg-Zeil (3.v.r.), Bernhard Bayer (rechts), Referent für Hospizarbeit der Malteser in der Diözese Rottenburg-Stuttgart und Christoph Gräf, Leiter Liebenauer Netzwerk Familie (2.v.r.). Ansprechpartnerinnen sind Elisabeth Mogg (vorne 1.v.l.) und Christiane Röhner (vorne 1.v.r.).

FRIEDRICHSHAFEN/RAVENSBURG/LIEBENAU – Jedes Jahr bildet der Ambulante Kinderhospizdienst der Malteser und der Stiftung Liebenau Patinnen und Paten für den ehrenamtlichen Hospizdienst in Familien mit Kindern aus, die lebensbedrohlich oder -verkürzend erkrankt sind. Viele Mona
mehr Info


25.07.2013

Langjähriger Schulleiter der Don-Bosco-Schule geht in den Ruhestand

Zahlreiche Gäste, Wegbegleiter, Mitarbeiter der St. Gallus-Hilfe und das Lehrerkollegium feierten mit dem langjährigen Schulleiter Franz Gitschier seinen Abschied in der Aula der Don-Bosco-Schule.

MECKENBEUREN-HEGENBERG – Eine Schule, drei Außenklassen, 42 Lehrende, acht Orte und 150 Lernende: Nach 37 Jahren engagierter pädagogischer Arbeit, davon 32 Jahre als Rektor der Don-Bosco-Schule der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) in Hegenberg, geht Franz Gitschier zum E
mehr Info


22.07.2013

Politik in Leichter Sprache

Wahlveranstaltung im Ravensburger Schwörsaal (von links): Reinhard Gumz (Die Linke), Agnieszka Brugger (Bündnis 90/Grüne), Ralf Sauer (FDP), Andreas Schockenhoff (CDU) und Felix Rückgauer (SPD) stellten sich im Ravensburger Schwörsaal den Fragen von Menschen mit Behinderung zur Bundestagswahl.

RAVENSBURG – Politiker aller Parteien stellten im Ravensburger Schwörsaal ihr aktuelles Wahlprogramm in Leichter Sprache vor und beantworteten Fragen von Menschen mit Behinderung. Im Mittelpunkt standen sozialpolitische Themen wie gerechte Entlohnung, Rente und Gesundheitsvo
mehr Info


18.07.2013

Norbert Bühler ist 20. Ehrenzeichenträger der Stiftung Liebenau

Norbert Bühler (vorn) erhält das Ehrenzeichen der Stiftung Liebenau von Prälat Michael H. F. Brock, Dr. Markus Nachbaur und Dr. Berthold Broll (v.l.)

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Norbert Bühler trägt jetzt das Ehrenzeichen der Stiftung Liebenau. Am 17. Juli überreichte Dr. Berthold Broll, Vorstand der Stiftung Liebenau, dem 82-Jährigen das Ehrenzeichen im Schloss Liebenau. Damit hat die Stiftung Liebenau seit 2002 das 20. Ehre
mehr Info


16.07.2013

Fahrdienstleister lernen Umgang mit epileptischen Anfällen

Im Rahmen ihres Qualitätsmanagements schult die St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) ihre Fahrdienstleister im Umgang mit epileptischen Krampfanfällen. Dr. Wolfgang Luger von der St. Lukas-Klinik informiert die Teilnehmer, wie sie richtig Erste Hilfe leisten und wann sie einen Notarzt verständigen sollten.

BODNEGG/ROSENHARZ – Im Rahmen ihres Qualitätsmanagements schult die St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) ihre Fahrdienstleister im Umgang mit epileptischen Krampfanfällen. Die Teilnehmer schätzen dieses Angebot und sind sich einig, dass es hilfreich ist, zu wissen, wie mit e
mehr Info


11.07.2013

Lokomotive Hegenberg gewinnt Baden-Württembergische Meisterschaften in Mosbach

Die Kicker von Lokomotive Hegenberg schwebten nach dem erfolgreichen über ihren Sieg im Fußballhimmel.

HEGENBERG - Im Rahmen der Special Olympics fand am vergangenen Samstag die Finalrunde der Baden-Württembergischen Meisterschaften im Fußball in Mosbach statt: Siegreich ging Lokomotive Hegenberg der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) hervor. Damit werden die Fußballer Anfa
mehr Info


08.07.2013

Festwochenende mit Fußballturnier und Gartentrödelei in Liebenau

Beim Fußballturnier in Liebenau stand die ehemaligen Nationalspielerin Steffi Jones, heute Direktorin des Deutschen Fußballbunds, im Mittelpunkt. Bild: Carsten Kobow/DFB

LIEBENAU - Ein Festwochenende mit vielen Höhepunkten konnte man am Wochenende in Liebenau erleben. Zwischen Gartentrödelei am Samstag und Liebenauer Sommerfest am Sonntag war das Fußballturnier mit der ehemaligen Nationalspielerin Steffi Jones der Magnet für alle fußballbege
mehr Info


25.06.2013

Hubert Hüppe und Lothar Riebsamen bei den Ambulanten Diensten der St. Gallus-Hilfe

Austausch über die Arbeit der St. Gallus-Hilfe.

FRIEDRICHSHAFEN – Der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Hubert Hüppe, und MdB Lothar Riebsamen trafen sich mit Dr. Markus Nachbaur, Vorstand der Stiftung Liebenau, und Vertretern der St. Gallus-Hilfe in den Räumen der Ambulanten Dienste in
mehr Info


24.06.2013

Einweihung des Wohnpflegeheims St. Johanna in Rosenharz

Bei der Einweihung des Wohnpflegehauses St. Johanna in Rosenharz sprach auch die Sozialdezernentin des Landkreises Ravensburg Diana E. Raedler.

BODNEGG-ROSENHARZ – Bereits im April bezogen 46 Menschen mit Behinderung und pflegerischem Unterstützungsbedarf das neue Wohnpflegeheim St. Johanna der St. Gallus-Hilfe in Bodnegg-Rosenharz. Nun wurde das Haus offiziell eingeweiht und durch Prälat Michael H. F. Brock, Vorsta
mehr Info


20.06.2013

Uns schickt der Himmel – ein schöneres Tiergehege in 72 Stunden

Junge "Künstler" streichen das Holzhäuschen mit starken Farben.

MECKENBEUREN/KEHLEN/LIEBENAU – Sie zimmerten einen "Carport" für die Hasenställe, bauten einen Kletterparcours für die Ziegen, reinigten den Ententeich und sanierten das Holzhaus. In 72 Stunden haben 30 junge Ministranten aus Kehlen den Liebenauer Streichelzoo schöner gestal
mehr Info


17.06.2013

In zehn Tagen über die Alpen - Menschen mit Behinderung überschreiten Grenzen

Aufbruch nach Italien.

MECKENBEUREN – Auf den Weg über die Alpen machten sich am 15. Juni Bewohnerinnen und Bewohner der St. Gallus-Hilfe in Meckenbeuren. Zehn Tage wollen sie unterwegs sein bis ins italienische Chiavenna. Zum Start in die erste Etappe hatten sich zahlreiche Gäste versammelt.
mehr Info


14.06.2013

Inklusiver Biergarten der St. Gallus-Hilfe beim Aktionstag "mittendrin"

Das "Hugo"-Rezept mit Holunderblütensirup überzeugt.

FRIEDRICHSHAFEN/ LIEBENAU – Die Häflerstadt hat zum Fest für Menschen mit und ohne Behinderung eingeladen. Beim Aktions- und Bewegungstag "Mittendrin" präsentierten sich am 8. Juni zahlreiche Einrichtungen aus dem Bodenseekreis mit Kunst, Kultur und Kulinarischem. Mittendrin
mehr Info


11.06.2013

Feiern unter Linden und Kastanien - Sommerfest in Rosenharz

Rund um Kirche und Kantine, unter Linden und Kastanien, feierte die St. Gallus-Hilfe Rosenharz (Stiftung Liebenau) mit zahlreichen Besuchern ihr Sommerfest.

BODNEGG-ROSENHARZ – Aufgeschlossen, innovativ und bürgernah zeigte sich die St. Gallus-Hilfe am 9. Juni beim Rosenharzer Sommerfest ihren zahlreichen Besuchern von nah und fern. Die Gäste konnten sich bei dieser Gelegenheit auch über die Veränderungen im Ortsbild informieren
mehr Info


24.05.2013

Eine Partnerschaft mit der Gemeinde Bodnegg

Die Grünlandgruppe der St. Gallus-Hilfe Rosenharz (Stiftung Liebenau) mit Arbeitserzieher Hermann Kocheise (3.v.l.).

ROSENHARZ – Um den gemeindlichen Bauhof bei seinen umfangreichen Aufgaben zu unterstützen, kooperiert die Gemeinde Bodnegg mit der St. Gallus-Hilfe Rosenharz (Stiftung Liebenau). Ein Team der Grünlandgruppe pflegt öffentliche Grünflächen und übernimmt Winterdienste.
mehr Info


14.05.2013

Gisoton unterstützt Alpenüberquerung

Das Unternehmen Gisoton aus Aichstetten unterstützt die Wandergruppe der St. Gallus-Hilfe auf ihrem Weg nach Italien mit 1.000 €.

MECKENBEUREN/AICHSTETTEN – Acht Menschen mit geistiger Behinderung aus dem gemeindenahen Wohnen der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) werden im Juni über die Alpen nach Italien wandern. Mit dem Projekt: "Wir überschreiten Grenzen" wollen sie anderen Menschen mit Behinderu
mehr Info


14.05.2013

Tag der Gleichstellung: Ich bin entscheidend

Schüler der Klasse 4a der Albrecht-Dürer-Grundschule puzzeln aus Bausteinen das Inklusionszeichen.

MECKENBEUREN – Für mehr Selbstbestimmung sind Menschen mit Behinderung auf die Straße gegangen. Heimbeiräte und Werkstatträte der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) folgten dem Aufruf von Aktion Mensch: "Ich bin entscheidend" und organisierten in Meckenbeuren einen Infosta
mehr Info


08.05.2013

Familienfreizeit im Gästehaus St. Theresia in Eriskirch-Moos

Ferienwoche in Eriskirch-Moos für 18 Gäste mit und ohne Behinderung

ERISKIRCH-MOOS – Bereits seit 35 Jahren organisiert die St. Gallus-Hilfe, eine Tochtergesellschaft der Stiftung Liebenau, für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen eine einwöchige Familienfreizeit im Gästehaus St. Theresia in Eriskirch-Moos. Die meisten sind seit Jah
mehr Info


07.05.2013

Chortreffen in Liebenau

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Beim Chortreffen der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) kamen am vergangenen Sonntag in Liebenau 110 Sängerinnen und Sänger zusammen, um gemeinsam zu musizieren.
mehr Info


07.05.2013

Stiftung Liebenau überreicht Spenden für die Frühförderstelle Markdorf

Einen Scheck über 12.000 Euro aus der Weihnachtsspendenaktion der Stiftung Liebenau für die Frühförderstelle in Markdorf überreichte Dr. Berthold Broll, Vorstand Stiftung Liebenau (Mitte)

MARKDORF – Die interdisziplinäre Frühförderstelle der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) in Markdorf betreut Kleinkinder mit Hilfebedarf. Für die Finanzierung der Netzwerkaufgaben im Bodenseekreis überreichten Vorstand Dr. Berthold Broll und Christoph Gräf, Leiter des Bere
mehr Info


30.04.2013

Mit gutem Schuhwerk über die Alpen

Der Schuh für den Mann.

AMTZELL/GEISELHARZ – Eine Wandergruppe der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) wird im Sommer über die Alpen nach Italien wandern. Das Projekt "Wir überschreiten Grenzen" soll Menschen mit Behinderung Mut machen, neue Kontakte zu wagen und eigene Grenzen zu überschreiten. M
mehr Info


25.04.2013

Mit Eseln wandern

Mit Eseln wandern Kinder vom Kindergarten St. Elisabeth in Bodnegg, die Frauen aus Rosenharz und Werkstattmitarbeiter.

ROSENHARZ – Kinder vom Kindergarten St. Elisabeth in Bodnegg besichtigten den Tierpark in der Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) der St. Gallus-Hilfe Rosenharz (Stiftung Liebenau). Begleitet wurden sie von einer Frauengruppe aus Rosenharz, mit der es seit 17 Jahre
mehr Info


18.04.2013

Stars in der Manege – ganz ohne Barrieren

Gemeinsam mit ihren ehrenamtlichen Betreuerinnen (hinten rechts und links) und Sozialpädagogin Lena Adams vom Familienunterstützenden Dienst der St. Gallus-Hilfe (hinten Mitte) laufen die Kinder durch das lange Seil.

MARKDORF – Ganz dem Zirkus widmeten sich zehn Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung am Wochenende. Sie übten Seilspringen, Stelzenlaufen oder Tellerdrehen und überraschten ihre Eltern mit einer gelungenen Aufführung auf dem Schulhof. Die integrative Freizeitbetreuu
mehr Info


11.04.2013

Lebenshilfe Vorarlberg zu Gast bei der St. Gallus-Hilfe

MECKENBEUREN/GÖTZIS – Delegierte, die von der Lebenshilfe Vorarlberg in Götzis betreut werden, waren zu Gast bei der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau). Gemeinsam legten sie den Weg von Meckenbeuren nach Ravensburg zu Fuß zurück und besuchten im Museum Humpis-Quartier die
mehr Info


08.04.2013

Das neue Wohnpflegeheim St. Johanna ist fertig

„Auf zwei Etagen befinden sich jeweils 23 geräumige Einzelzimmer. Sieben Zimmer haben eine eigene Nasszelle, bei 16 Zimmern teilen sich je zwei Bewohner ein Bad“, informiert Bereichsleitung Christine Beck die Besucher.

ROSENHARZ – Das neue Wohnpflegeheim der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) ist fertiggestellt und Heimleiter Christoph Ehlert hat zur Besichtigung eingeladen: „46 Menschen mit geistiger Behinderung und hohem pflegerischen Unterstützungsbedarf werden hier einziehen. Bis Mai
mehr Info


28.03.2013

Menschen mit Behinderung laufen den alten Handelsweg nach Mailand

Die acht Wanderer der St. Gallus-Hilfe unter der Leitung von Josef Wolf (mittlere Reihe, links) und Heilerziehungspflegerin Manuela Probst in neuen VAUDE Jacken.

MECKENBEUREN/OBEREISENBACH – Acht Menschen mit Behinderung werden im Sommer auf den Pfaden von Humpis nach Italien wandern. VAUDE spendete für dieses mutige Vorhaben Regenjacken für unterwegs. Die zwei Frauen und sechs Männer leben im gemeindenahen Wohnen der St. Gallus-Hilf
mehr Info


22.03.2013

Pedelec-Verleih bei der Gallus-Werkstatt in Rosenharz

Rad leihen – und los. Wenn das Wetter mitspielt.

BODNEGG/ROSENHARZ – Hält der Frühling endlich Einzug, bietet die Jahreszeit perfekte Bedingungen für eine ausgedehnte Fahrradtour zum Beispiel zwischen Bodensee und Alpenvorland. Wer die Gegend mit ihren sanften Hügeln entspannt genießen will, kann bei der Gallus-Werkstatt d
mehr Info


22.03.2013

Ambulant Betreutes Wohnen der St. Gallus-Hilfe im Schwarzwald-Baar-Kreis

Bei Meik Morlock (rechts) vom Ambulant Betreuten Wohnen bekommt das Ehepaar Herrmann die Unterstützung, die sie im Alltag benötigen.

VILLINGEN-SCHWENNINGEN - Die St. Gallus-Hilfe der Stiftung Liebenau in Villingen-Schwenningen bietet seit sieben Jahren "Ambulant Betreutes Wohnen" im Schwarzwald-Baar-Kreis an und unterstützt damit Menschen mit Handicaps im Alltag. Die Mitarbeiter haben unlängst neue Räume
mehr Info


14.03.2013

"Seniorentreff für alle" im Kaplaneihaus

Gemeinsam schmeckt der Kaffee besser.

TETTNANG - "Seniorentreff für alle" – das klingt zunächst wenig spektakulär. Die Idee, die dahintersteckt, ist auch ganz einfach. Aktive Senioren mit und ohne Behinderung treffen sich zwei- bis dreimal wöchentlich im Kaplaneihaus St. Johann (St. Anna-Hilfe) zu einem interess
mehr Info


13.03.2013

Fachtagung "Gemeinsam für Geschwister" am 15. und 16. März 2013

NÜRNBERG - Geschwisterkinder für die Anforderungen ihrer besonderen Situation zu stärken, ihre Ressourcen zu fördern – dies ist eine wichtige, wenn nicht sogar entscheidende Grundvoraussetzung für die erfolgreiche Begleitung von betroffenen Geschwistern. Die Stärkung der Leb
mehr Info


12.03.2013

Spatenstich für ein Wohnhaus der St. Gallus-Hilfe in Bad Waldsee

Spatenstich in Bad Waldsee für ein neues Wohnhaus der St. Gallus-Hilfe.

BAD WALDSEE – Nur wenige Gehminuten vom Bad Waldseer Stadtzentrum, im Unterurbacher Weg, entsteht Wohnraum für 24 Menschen mit Behinderung. Ab Frühjahr 2014 werden sie das neue Gebäude beziehen und ein möglichst inklusives und selbstständiges Leben führen. Mit dem Spatenstic
mehr Info


08.03.2013

Jubilarehrung der St. Gallus-Hilfe im "Kulturschuppen am Gleis 1" in Meckenbeuren

99 Mitarbeiter der St. Gallus-Hilfe feierten im "Kulturschuppen am Gleis 1" in Meckenbeuren ihr Dienstjubiläum.

MECKENBEUREN – 99 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der St. Gallus-Hilfe, einer Gesellschaft der Stiftung Liebenau, wurden für ihre jahrzehntelange Arbeit zum Wohl von Menschen mit Behinderung geehrt. Zwischen 20 und 40 Jahre beträgt die Betriebszugehörigkeit der Jubilare, di
mehr Info


12.02.2013

Vortragsreihe startet mit dem Thema "Rechtliche Betreuung"

MENGEN – Mit dem Thema Rechtliche Betreuung startet am 14. März 2013 eine Vortragsreihe zum Thema Hilfen für Menschen mit Behinderung. Eingeladen sind Betroffene, Angehörige und Interessierte aus dem Landkreis Sigmaringen.
mehr Info


25.01.2013

Freizeit, Bildung und Kultur: Das neue Programmheft ist erschienen!

Hier sind sie wieder: Die neuen Angebote für Frühjahr und Sommer bei den Offenen Hilfen!
mehr Info


25.01.2013

Veränderungen in der Geschäftsführung der St. Gallus-Hilfe

Der Vorstand der Stiftung Liebenau (v. l. Prälat Michael H. F. Brock, Dr. Markus Nachbaur und Dr. Berthold Broll) dankt Wolfgang Oppolzer (2. v. r.) für sein Engagement in der St. Gallus-Hilfe.

MECKENBEUREN-LIEBENAU - In der Geschäftsführung der St. Gallus-Hilfe der Stiftung Liebenau hat es einen Wechsel gegeben. Wolfgang Oppolzer ist zum 1. Januar 2013 ausgeschieden, Jörg Munk seither alleiniger Geschäftsführer. Oppolzer bleibt Geschäftsführer der St. Lukas-Klinik
mehr Info


18.12.2012

Advent und Jubiläum: Grundschüler und Werkstattbeschäftigte feiern gemeinsam

Werkstattleiter Albert-Jan Brunzema, 30 Kinder und 5 Erwachsene ehren die WfbM-Beschäftige Scarlett Schäfer.

ROSENHARZ – "Sind das alles Engel?" Die Beschäftigten der Werkstatt der St. Gallus-Hilfe Rosenharz haben die Klasse 1a und 1b der Grundschule Bodnegg zur Weihnachtsfeier eingeladen. 30 muntere "Schneeflocken" kamen mit ihren Eltern und ihren Lehrerinnen Ursula Roth und Heidr
mehr Info


17.12.2012

Berufsbildungsbereich (BBB) verabschiedet Absolventen

19 junge Menschen mit Behinderung schlossen ihre Ausbildung im Berufsbildungsbereich (BBB) des Verbunds der Stiftung Liebenau ab.

MECKENBEUREN-LIEBENAU – 19 junge Menschen mit Behinderung wurden nach einer Ausbildungsdauer von 27 Monaten im Berufsbildungsbereich (BBB) des Verbundes der Stiftung Liebenau in die berufliche Zukunft verabschiedet. Im Rahmen der Weihnachtsfeier erhielten sie ihre Zertifikat
mehr Info


06.12.2012

Zehn gute Jahre in Tettnang: Lothar Lingenau und Klaus Neubert blicken zurück

Lothar Lingenau und Klaus Neubert haben eine neue Heimat in Tettnang am Bodensee gefunden.

TETTNANG - Aktiv sind sie und genießen das Wohnen im Stadtzentrum von Tettnang. Jede Menge neuer Kontakte, Bekanntschaften und auch Freundschaften haben die beiden Männer geschlossen. 2002 zogen sie aus ihren betreuten Wohngruppen in Liebenau zusammen mit neun anderen Frauen
mehr Info


06.12.2012

Einweihung der Werkstatt "Nadlerstraße" in Leutkirch

Zahlreiche Gäste, Mitarbeiter und Werkstattbeschäftigte kamen zur Einweihung der Werkstatt in der Leutkircher Nadlerstraße.

LEUTKIRCH – Sie liefern Brennholz, es gibt eine Grünlandgruppe, eine Kreativ-Werkstatt und eine Produktion von "Spächtele" zum Anheizen des Ofens – die Arbeitsmöglichkeiten in der neuen Werkstatt für Menschen mit Behinderung in der Leutkircher Nadlerstraße sind vielfältig. E
mehr Info


03.12.2012

Die Modernisierung von Rosenharz geht voran

Christine Beck und Stefan Fricker informierten Bewohner, Mitarbeiter, Angehörige, Betreuer und Bürger der Nachbargemeinde über die Ortsentwicklung und Dezentralisierung am Standort der St. Gallus-Hilfe Rosenharz.

ROSENHARZ – Im Frühjahr 2013 wird das neue Wohnpflegeheim bezugsfertig sein. Im Sommer 2014 soll auf dem Gelände der St. Gallus-Hilfe Rosenharz (Stiftung Liebenau) der Neubau eines Förder- und Betreuungsbereiches beginnen. Bewohner, Mitarbeiter, Angehörige, Betreuer und Bürg
mehr Info


29.11.2012

Fachtag "Jedes Kind ist einmalig" anlässlich zehn Jahre Fachdienst Teilhabe

Rund 200 Erzieherinnen und andere Fachkräfte sind zum Fachtag "Jedes Kind ist einmalig" anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Fachdienstes Teilhabe gekommen.

FRIEDRICHSHAFEN – Die Bedürfnisse der Kinder und ihrer Eltern sind vielfältiger und vielschichtiger geworden. Es gilt, jedes Kind dort abzuholen, wo es steht und es nach seinem Bedarf individuell zu fördern und zu begleiten. Dies ist der Anspruch des Fachdienstes Teilhabe de
mehr Info


26.11.2012

Zentrale Wohnlage bietet Chancen für Inklusion

Die zentrale Wohnlage bietet Ute Brandau (links)  kurze Wege in die Stadt.

FRIEDRICHSHAFEN - Seit 2002 gibt es die Wohngemeinschaft Werderstraße der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) zentral in Friedrichshafen. Hier leben neun Menschen mit Behinderung. Ute Brandau, eine Bewohnerin der ersten Stunde, erzählt aus ihrem Alltag.
mehr Info


15.11.2012

In der "Geschwisterzeit" backen Kinder für Eltern und Geschwister

Mit Hilfe geht es leichter: Kinder kochen eine Kürbissuppe mit Heilerziehungspfleger Jörn Klopfer vom Kinderheim St. Johann, Zußdorf.

HEGENBERG – Nischen im Alltag finden Geschwister von chronisch kranken Kindern und Kindern mit Behinderung in der "Geschwisterzeit". 20 Geschwisterkinder aus dem Landkreis Ravensburg und dem Bodenseekreis trafen sich in der Don-Bosco-Schule zum Kochen und Backen. Anschließen
mehr Info


02.11.2012

Ein Fotobuch von Lourdes als Dankeschön

Monika Krug vom Gemeindenahen Wohnen in der Bregenzer Straße in Wangen übergibt Pfarrer Michael Schuhmacher das Fotobuch ihrer Lourdes-Reise.

WANGEN – "Alles war einfach toll." Mit strahlenden Augen bedankte sich Monika Krug vom Gemeindenahen Wohnen in der Bregenzer Straße in Wangen bei Pfarrer Michael Schuhmacher für die Erfüllung ihres Herzenswunsches. Von ihrer fünftägigen Wallfahrt nach Lourdes Anfang Mai sche
mehr Info


30.10.2012

Im Sonnenstaat mitten in der Woche

Römische Impressionen

Unter der Leitung von Alexander Wehrle, Vorsitzender des Fördervereins Römerbad Wurmlingen erlebten die Klienten der St. Gallus Hilfe Tuttlingen eine lehrreiche Führung durch das Römerbad.
mehr Info


23.10.2012

Mehr Lebensqualität durch ehrenamtliches Engagement

Wünschen sich Unterstützung durch engagierte Ehrenamtliche, um Menschen mit Behinderung noch mehr Lebensqualität bieten zu können

Ehrenamt wird bei der St. Gallus-Hilfe großgeschrieben, hilft es doch die Lebensqualität von Menschen mit Behinderung zu erhöhen. Mehr als 500 Bürgerinnen und Bürger sind für die Tochtergesellschaft der Stiftung Liebenau ehrenamtlich aktiv. "Wir suchen engagierte Bürger" – l
mehr Info


19.10.2012

Pedelec-Verleih in Rosenharz

Von Frühjahr bis in den goldenen Herbst: Mit dem Pedelec auf den Radwegen in und um Bodnegg unterwegs.

BODNEGG/ROSENHARZ – Die St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) Rosenharz lädt zum Radeln durch die Region ein. Neue Radkarten entführen auf schöne Wege zwischen Bodensee und Allgäuer Bergen. Wer die Gegend mit ihren sanften Hügeln im den goldenen Oktober mit seinen flammenden
mehr Info


18.10.2012

25 Jahre Ambulant Betreutes Wohnen der St. Gallus-Hilfe

25 Jahre Ambulant Betreutes Wohnen der St. Gallus-Hilfe

MECKENBEUREN – "Ich bin froh und stolz, dass ich in meiner eigenen Wohnung leben kann", sagte ein Klient des Ambulant Betreuten Wohnens (ABW) der St. Gallus-Hilfe. Vergangene Woche feierte der Dienst im Kulturschuppen am Gleis 1 in Meckenbeuren sein 25-jähriges Bestehen feie
mehr Info


15.10.2012

Geschwisterzeit Familienrallye im Ravensburger Spieleland

Geschwisterzeit im Spieleland

MECKENBEUREN-LIEBENAU – In Kooperation mit dem Ravensburger Spieleland lud die "Geschwisterzeit", ein Angebot für Geschwisterkinder von chronisch kranken oder behinderten Kindern von Stiftung Liebenau, St. Jakobus Behindertenhilfe und Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn, a
mehr Info


15.10.2012

80 Jahre Kirche St. Theresia in Rosenharz

Prälat Michael H. F. Brock, Vorstand der Stiftung Liebenau, gestaltete den besonderen Gottesdienst zum Jubiläum.

ROSENHARZ – Am Erntedanksonntag wurde das 80-jährige Bestehen der Katholischen Kirche St. Theresia in Rosenharz mit einem festlichen Gottesdienst gefeiert. Prälat Michael H. F. Brock, Vorstand der Stiftung Liebenau, würdigte eines der ersten Rosenharzer Gebäude: "Gott sei Da
mehr Info


15.10.2012

"Wenn ich nur wüsste, was Du brauchst"

Trauerbegleiterin Freya von Stülpnagel

WEINGARTEN - Der Tod, der in unser Leben manchmal plötzlich und unerwartet einbricht, macht uns als Angehörige, besonders aber auch das soziale Umfeld um uns herum, betroffen und hilflos. Ganz besonders schwierig ist es, wenn Kinder mit dieser Situation konfrontiert werden:
mehr Info


05.10.2012

Weihbischof Dr. Kreidler macht Firmlingen Mut

MECKENBEUREN-LIEBENAU – „Das Sakrament ist ein bedingungsloses Geschenk.“ Weihbischof Dr. Johannes Kreidler spendete Anfang Oktober 22 jungen Menschen mit Behinderung in der Kirche St. Maria in Liebenau die Firmung.
mehr Info


05.10.2012

Kunstausstellung im Mehrgenerationenhaus: 25 Jahre Ambulant Betreutes Wohnen

RAVENSBURG – Das Ambulant Betreute Wohnen (ABW) der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) feiert sein 25-jähriges Bestehen. Kunstbegeisterte aus dem Kreis Ravensburg und Tettnang, die größtenteils im Rahmen des ABW begleitet und unterstützt werden, widmeten dem Jubiläum ein a
mehr Info


27.09.2012

Haus St. Barbara in Hegenberg: umfangreiche Sanierung abgeschlossen

Prälat Michael H. F. Brock segnet das renovierte Haus St. Barbara

MECKENBEUREN-HEGENBERG - Die Sanierung des Wohnhauses St. Barbara ist abgeschlossen. Auf dem Gelände der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) in Hegenberg entstanden Wohngruppen, die den Bedürfnissen von Kindern und Jugendlichen mit Mehrfachbehinderung entsprechen. Anlässlic
mehr Info


25.09.2012

"Es macht mich stolz, wenn ich es alleine schaffe"

Neues Zuhause im Benedikt-Reiser-Haus: Georg Wagenblast (links) ist der erste Klient des Intensiv Betreuten Wohnens der Ambulanten Dienste der St. Gallus-Hilfe in Mengen. Unterstützung im Alltag erhält er von Sozialpädagoge Daniel Stehle.

MENGEN – Georg Wagenblast ist der erste Klient des Intensiv Betreuten Wohnens (IBW) der Ambulanten Dienste der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) in Mengen. Er zog am 1. März als erster Mieter einer Wohngemeinschaft ins Benedikt-Reiser-Haus. Sein größter Wunsch: Eine Arbei
mehr Info


21.09.2012

"Herzerfrischendes" im Mehrgenerationenhaus

RAVENSBURG – Im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums des Ambulant Betreuten Wohnens (ABW) der St. Gallus-Hilfe, einer Tochtergesellschaft der Stiftung Liebenau, stellen Menschen mit Behinderung in den "Lebensräumen für Jung und Alt" am Gänsbühl ihre Werke aus.
mehr Info


20.09.2012

Online in Hegenberg - dank Projekt "Creativo"

Eine symbolische Computertastatur für die Hegenberger - aus Schokolade

MECKENBEUREN/HEGENBERG – Aus dem Verkauf des stiftungseigenen Weines "Creativo" kommen pro Flasche 4 Euro einem sozialen Projekt innerhalb der Stiftung Liebenau zugute. In diesem Jahr floss der Erlös in die Anschaffung eines Computers mit Internetzugang für die Bewohner der
mehr Info


18.09.2012

Vom Modellversuch zum selbstbestimmten Leben - 25 Jahre Ambulant Betreutes Wohnen der St. Gallus-Hilfe

Nach zwei Jahren sind die Mieter der Wohnanlage der St. Gallus-Hilfe zum wichtigen Teil der Gemeinde geworden

DUSSLINGEN/RAVENSBURG – Die Ambulanten Dienste für den Landkreis Tübingen der St. Gallus-Hilfe, eine Tochtergesellschaft der Stiftung Liebenau, sind seit zwei Jahren als Ansprechpartner für Menschen mit Behinderung vor Ort in Dußlingen. Zurückgreifen können die Ambulanten Di
mehr Info


17.09.2012

Geschwisterzeit lädt Familien mit einem Kind mit Behinderung ins Spieleland zum Aktionstag ein

Freuen sich auf viele Familien, die bei der Geschwisterzeit im Spieleland teilnehmen: Käpt'n Blaubär und die Initiatoren

MECKENBEUREN-LIEBENAU - Familien mit einem Kind mit Behinderung oder schwerer Erkrankung dürfen am 14. Oktober kostenlos an einem Erlebnistag im Ravensburger Spieleland teilnehmen. Die Initiative "Geschwisterzeit" von St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau), der Stiftung St. Fr
mehr Info


13.09.2012

Technisch versiert und selbstbewusst

Der WfbM-Beschäftigte Herbert Karallus kommissioniert und etikettiert Malerpinsel im AIP der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau).

WANGEN-SCHAUWIES – Technik ist sein Steckenpferd. Viele Jahre war Herbert Karallus als Hausmeister tätig. Heute arbeitet er im AIP der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau). Der WfbM-Beschäftigte ist eingebunden in die Logistik, in die Ausführung und Kontrolle von Aufträgen.
mehr Info


11.09.2012

Mit dem Fahrrad zur Arbeit

Karl-Heinz Walk hat zwei Jobs: Montagearbeiten übernimmt Karl-Heinz Walk in der Werkstatt St. Konrad in Haslach. Die Beschäftigung ergänzt sich gut…

HASLACH/AMTZELL - Karl-Heinz Walk kam vor 53 Jahren mit einer frühkindlichen Hirnschädigung und einer Fußfehlstellung zur Welt. Die ersten Lebensjahre hat er auf dem Dorf in einer Großfamilie mit dreizehn Geschwistern verbracht. Mit knapp drei Jahren wurde er von einem Taxi
mehr Info


10.09.2012

Chance auf ein selbstbestimmtes Leben

Herbert Vogt aus Amtzell (links) mit Frank Horn und Julia Wolf.

WANGEN/AMTZELL – Die Ambulanten Dienste der St. Gallus-Hilfe, einer Gesellschaft der Stiftung Liebenau, feiern in diesem Jahr ein ganz besonderes Jubiläum: Vor 25 Jahren zogen die ersten Menschen mit Behinderung aus dem Heimbereich in eigene Wohnungen. Das Büro für die Klien
mehr Info


27.08.2012

Kooperationspartner St. Jakobus und St. Gallus-Hilfe bieten vielfältige Arbeit

Teresa Godhoff hat die Arbeit gefunden, die ihr Spaß macht.

ROSENHARZ/HASLACH/WANGEN-SCHAUWIES – Arbeit ist mitunter -und dies nicht nur im Hochsommer- schweißtreibend und anstrengend. In erster Linie bedeutet Arbeit aber die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Für Menschen mit einer Behinderung spielt Arbeit daher eine besonders w
mehr Info


21.08.2012

Ferienerlebnistag im AIP

In der WfbM werden Malerpinsel kommissioniert

WANGEN-SCHAUWIES – Miteinander Zeit verbringen, gemeinsam verpacken, essen, batiken und spielen – einen Tag lang waren 16 Ferienkinder aus Amtzell zu Gast im AIP, einer Werkstatt der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) für Menschen mit Behinderung im Gewerbegebiet Wangen-Sc
mehr Info


20.08.2012

Christa Tomaschko ist Tierpflegerin und Landschaftsgärtnerin in einem

Kontakt in Augenhöhe: Christa Tomaschko hält Zwiesprache mit Elvis, dem Ziegenbock der St. Gallus-Hilfe in Rosenharz.

ROSENHARZ – Christa Tomaschko weiß, was sie will. Wegen einer Allergie musste sie ihre Ausbildung zur Landschaftsgärtnerin abbrechen. Erst als die St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) in Rosenharz ein Tierprojekt einrichtete, fand sie ihren Platz. Sie ist Tierpflegerin und G
mehr Info


16.08.2012

Freizeit, Bildung und Kultur: Das neue Programmheft ist da!

Hier sind sie wieder: Die neuen Angebote für Herbst und Winter bei den Offenen Hilfen der St. Gallus-Hilfe! Es gibt eine bunte Palette an Freizeit- und Bildungsangeboten speziell für Menschen mit einem Handicap.
mehr Info


14.08.2012

"Grenzen spielen plötzlich keine Rolle mehr"

Zwei Wochen Ferienspaß auf dem Hegenberg für Kinder mit und ohne Behinderung.

HEGENBERG - Mehr als 100 Kinder haben zwei spannende Wochen hinter sich: Sie nahmen an der integrativen Ferienfreizeit für Kinder mit und ohne Behinderung teil, die von der Stiftung Liebenau zusammen mit ihren Kooperationspartnern Caritas, Bildungszentrum St. Konrad Ravensbu
mehr Info


17.07.2012

Einliegerwohnung mit Familienanschluss gesucht!

Für eine 23-jährige junge Frau mit Hörbehinderung sowie deren 3-jährigen Sohn sucht die St. Gallus-Hilfe dringend eine Einliegerwohnung mit Familienanschluss im Raum Villingen-Schwenningen.
mehr Info


06.07.2012

Erstes Gastfamilien-Sommerfest im Landkreis Konstanz

Landwirtschaft zum Anfassen

WEITERDINGEN - Das erste Sommerfest für Gastfamilien der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) fand Ende Juni auf dem Stofflerhof in Weiterdingen statt.
mehr Info


03.07.2012

Gastfamilien aus den Landkreisen Ravensburg und Bodensee feiern

Gemeinsames Feiern von Menschen mit und ohne Behinderung

LIEBENAU - Das traditionelle Sommerfest für Gastfamilien und der bei ihnen lebenden Menschen mit Behinderung fand am vergangenen Sonntag in Liebenau statt. Über 100 Gäste sind der Einladung des Fachdienstes für Betreutes Wohnen in Familien (BWF) der St. Gallus-Hilfe (Stiftun
mehr Info


03.07.2012

25 Jahre Ambulant Betreutes Wohnen der St. Gallus-Hilfe

Franz Walter (links) und Dieter Stokowy sind von Anfang an für die Ambulanten Dienste der St. Gallus-Hilfe tätig

FRIEDRICHSHAFEN – Die Ambulanten Dienste der St. Gallus-Hilfe, eine Gesellschaft der Stiftung Liebenau, feiert in diesem Jahr ein ganz besonderes Jubiläum: Vor 25 Jahren zogen die ersten Menschen mit Behinderung aus dem Heimbereich in eigene Wohnungen. Heute haben im Bodense
mehr Info


21.06.2012

Viele Informationen rund um das Thema "Autismus"

Stefan Meir von der St. Lukas-Klinik der Stiftung Liebenau lieferte bei seinem Fachvortrag viele Informationen zum Thema Autismus.

MENGEN – Im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums der Ambulanten Dienste der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) fand Mitte Juni in Mengen ein weiterer Infoabend statt. Der Abend drehte sich um das Thema "Autismus". Das Interesse an dem Thema war groß, was auch die Besucherzahl
mehr Info


04.06.2012

Hegenberger Jugendliche besuchten Gedenkstätte Grafeneck

HEGENBERG – Zwölf Jugendliche mit Lernbehinderung oder leichter geistiger Behinderung aus Hegenberg fuhren vergangene Woche nach Grafeneck zur Gedenkstätte für die Opfer der Euthanasie während der Nazi-Diktatur. Sie informierten sich im Dokumentationszentrum und erfuhren in
mehr Info


31.05.2012

Zu Hause in der Werderstraße

Sozialpädagogin Ellen Rechtsteiner

FRIEDRICHSHAFEN – Seit 2002 gibt es in der Häfler Werderstraße eine gemeindeintegrierte Wohngemeinschaft der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau). Diese Art des Wohnens war damals noch Neuland für die Bewohner. Heute fühlen sie sich richtig zu Hause. Ihr zehnjähriges Jubiläu
mehr Info


22.05.2012

25 Jahre Ambulant Betreutes Wohnen der St. Gallus-Hilfe

Stefanie Dreher und Daniel Stehle sind in Mengen Ansprechpartner der Ambulanten Dienste

MENGEN/RAVENBURG – Vor einem Jahr wurden in Mengen die Ambulanten Dienste Sigmaringen der St. Gallus-Hilfe, eine Gesellschaft der Stiftung Liebenau, eröffnet. Zurückgreifen können die Ambulanten Dienste jedoch auf 25 Jahre Erfahrung: 1987 zogen im oberschwäbischen Bodnegg di
mehr Info


21.05.2012

25.000 Euro-Spende für "wellcome"

Dr. Berthold Broll (links) bei der Übergabe des Spendenschecks

MECKENBEUREN – Mit 25.000 Euro unterstützt die Stiftung Liebenau das Projekt "wellcome" im Bodenseekreis und im Landkreis Ravensburg. Einen entsprechenden Spendenscheck für die beiden Dienste in Friedrichshafen und Ravensburg erhielt die wellcome-Koordinatorin Bernadette Nei
mehr Info


15.05.2012

Zehn Jahre "Alte Schule" in Liebenau

LIEBENAU – Vor zehn Jahren wurde die "Alte Schule" in Liebenau umgebaut und saniert. Seitdem ist in dem Gebäude der Förder- und Betreuungsbereich (FuB) der Gallus-Werkstatt der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) in Liebenau mit aktuell 74 Beschäftigten untergebracht. Auch
mehr Info


15.05.2012

Maifest in Rosenharz

BODNEGG-ROSENHARZ – Gemütliches Zusammensein mit Angehörigen und Nachbarn, leckeres Essen und gelungene Angebote für Kinder bot Anfang Mai das Maifest in Rosenharz. Darüber hinaus konnten sich alle Interessierten bei Führungen ein Bild von den aktuellen Umstrukturierungen un
mehr Info


11.05.2012

Aktionen zum Tag der Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Roland Leibach

MECKENBEUREN – Für eine gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung sind Werkstatt- und Heimbeiräte der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) auf die Straße gegangen. Am Tag der Gleichstellung diskutierten sie in Meckenbeuren mit Bürgermeister Andreas Schmid. Der
mehr Info


11.05.2012

Einblicke in die Werkstatt "Arbeit Inklusive" der St. Gallus-Hilfe

Das engagierte Team der St. Gallus-Hilfe in Villingen-Schwenningen

VILLINGEN-SCHWENNINGEN - Mit einem Tag der offenen Tür hat die Werkstatt "Arbeit Inklusive" der St. Gallus-Hilfe in Villingen-Schwenningen sein einjähriges Bestehen gefeiert. Zur Feierstunde in die Villinger Pontarlierstraße kamen zahlreiche Kooperationspartner, Unterstützer
mehr Info


10.05.2012

GISOTON spendet 3.000 Euro für Spielplatz Hegenberg

Eine Spende für den Spielplatz in Hegenberg

Die Firma Gisoton Wandsysteme (Aichstetten) unterstützt mit einer Spende von 3.000 Euro den Spielplatz Hegenberg. Einen symbolischen Scheck überreichte Roland Teufel, Vertriebsleiter der Firma Gisoton Wandsysteme Baustoffwerke Gebhart & Söhne GmbH & Co. KG, an Dr. Berthold B
mehr Info


08.05.2012

Richtfest: In Rosenharz entsteht ein Wohnpflegeheim

Es ist aufgerichtet in Rosenharz

ROSENHARZ – Der Rohbau ist fertig, das Dach ist gedeckt. Gemeinsam mit den Handwerkern feierten die Bewohner und Mitarbeiter der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) Richtfest in Rosenharz. Dort baut die Stiftung Liebenau ein Wohnpflegeheim. Die St. Gallus-Hilfe nützt die zu
mehr Info


26.04.2012

Mit ihm kam wieder Lachen ins Haus

Die Chemie stimmt zwischen der Familie Haug und Nathanael

LANDKREIS SIGMARINGEN - In einem Dorf nahe Owingen hat der 21-jährige Nathanael E. bei Familie Haug ein neues Zuhause gefunden. Mitarbeiter vom Betreuten Wohnen in Familien (BWF) der St. Gallus-Hilfe sind Ansprechpartner bei allen Fragen und Problemen, die im Alltag auftrete
mehr Info


26.04.2012

Tag der offenen Tür der Werkstatt "Arbeit Inklusive"

Die Mitarbeiter der Werkstatt "Arbeit Inklusive"

VILLINGEN-SCHWENNINGEN – Informationen rund um Arbeit von Menschen mit Behinderung bietet die Werkstatt "Arbeit Inklusive" der St. Gallus-Hilfe in Villingen-Schwenningen bei einem Tag der offenen Tür am Freitag, 4. Mai.
mehr Info


26.04.2012

Genussradeln auf Rädern, die fast von alleine fahren

Die Bürgermeister der Region Waldburg beim Start

ROSENHARZ – Touren durch die hügelige Alpenvorlandschaft der Region Waldburg werden seit Mitte April zum Genuss mit den Pedelecs, die bei der St. Gallus-Hilfe in Rosenharz verliehen werden. Den Auftakt zum Verleih machte am vergangenen Samstag eine Infoveranstaltung, zu der
mehr Info


19.04.2012

Mittendrin statt außen vor – Lesung zum Tag der Menschen mit Behinderung in Baden-Württemberg

WANGEN - Die Journalistin und Autorin Liane von Droste liest zusammen mit Lesepartnerinnen und Lesepartnern am Mittwoch, 2. Mai um 20 Uhr in der Bücherei im Kornhaus in Wangen aus ihrem Buch "Neele ist da geblieben". Sie beschreibt darin einfühlsam Portraits von Menschen, di
mehr Info


17.04.2012

"Kommen, sehen, mitmachen, genießen"

ULM – Die "Schillerstraße 15", Ulms Haus für Bildung, Rehabilitation und Teilhabe, lädt ein zum Tag der offenen Tür. Am Samstag, 21. April 2012 wartet ein buntes Informations- und Unterhaltungsprogramm auf die Gäste. „Kommen, sehen, mitmachen, genießen“: Unter diesem Motto p
mehr Info


16.04.2012

Künstler zeigen beseelte Bilder

ROSENHARZ/LEUTKIRCH – Bilder aus der Kreativwerkstatt Rosenharz der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) sind ab sofort im Tagungshaus Regina Pacis in Leutkirch zu sehen. Die Künstler mit Behinderung eröffneten die Ausstellung mit einer Vernissage, stellten den Besuchern ihr
mehr Info


10.04.2012

Bilanz der Fachforen: "Ein ganzer Blumenstrauß an Hilfen"

Reges Interesse auf dem Fachforum zur Identitätsentwicklung

LIEBENAU - "Was brauchen Kinder und Jugendliche, um gut ins Leben hinein zu kommen?" Dem Thema stellten sich beim Fachtag "Identitätsentwicklung und -krisen bei jungen Menschen mit Intelligenzminderung" rund 100 Teilnehmer, darunter Fachleute der Stiftung Liebenau und ihrer
mehr Info


05.04.2012

Pedelec-Day in Rosenharz

BODNEGG-ROSENHARZ - Genuss-Radeln statt Frust-Radeln: So lautet das Motto des Pedelec-Days, der am Samstag, 21. April von 10 bis 14 Uhr in Bodnegg-Rosenharz stattfindet. Veranstalter sind die St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) in Rosenharz und die Tourismusregion mit den G
mehr Info


09.03.2012

Das Leben ist Rot

ZIEGELBACH – Die Katze sagt: "Du bist immer allein." Die integrative Theatergruppe St. Hedwig der St. Gallus-Hilfe für behinderte Menschen (Stiftung Liebenau) in Bad Wurzach zeigt ein gefühlstarkes Werk, in dem sich eine gelungene Auseinandersetzung mit "Nichtbegegnung" und
mehr Info


02.03.2012

St. Gallus-Hilfe startet Fortbildungsreihe für Ehrenamtliche im Land

Großes Interesse beim Infoabend in Mengen.

MENGEN - Eine Fortbildungsreihe für Ehrenamtliche aus dem Landkreis Sigmaringen starteten am vergangenen Mittwoch die Ambulanten Dienste der St. Gallus-Hilfe. Ziel der Fortbildungen für das Jahr 2012 ist es, die Ehrenamtlichen für den Familienunterstützenden Dienst (FUD) der
mehr Info


01.03.2012

dm-Drogeriemarkt unterstützt "wellcome"

Marion Behrendt kassierte  für den guten Zweck.

FRIEDRICHSHAFEN – An der Kasse für den guten Zweck: Marion Behrendt, Koordinatorin von "wellcome" im Bodenseekreis, schlüpfte für eine halbe Stunde in die Rolle einer dm-Mitarbeiterin und setzte sich an die Kasse des Drogeriemarkts in der Friedrichshafener Rheinstraße. Insge
mehr Info


01.03.2012

Jubilarehrung der St. Gallus-Hilfe

Jubilare der St. Gallus-Hilfe

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Auf eine Betriebszugehörigkeit von insgesamt 1 900 Jahren blicken die 76 Jubilare der St. Gallus-Hilfe der Stiftung Liebenau zusammen zurück. Gefeiert wurde in diesem Jahr erstmals im "Kulturschuppen am Gleis 1" in Meckenbeuren.
mehr Info


27.02.2012

St. Gallus-Hilfe vermittelt jungen Menschen mit Behinderung Berufspraktika

Beate Ritter (Mitte) mit Marietta Eberhardt (links) und Bärbel Jaschke

VILLINGEN-SCHWENNINGEN - Die eigenen Fähigkeiten ausloten, Berufe kennen lernen, den Arbeitsalltag erleben und unterschiedliche Aufgaben bewältigen: Mit jeder Menge neuer Erfahrungen beendete Beate Ritter, eine junge Frau mit einer geistigen Behinderung, ihr sechsmonatiges P
mehr Info


24.02.2012

Betreutes Wohnen in Familien jetzt auch in Neu-Ulm

ULM/NEU-ULM - Neben Ulm und dem Alb-Donau-Kreis bietet die St. Gallus-Hilfe seit dem 1. Februar 2012 auch in Stadt und Landkreis Neu-Ulm Betreutes Wohnen in Familien für Menschen mit Behinderung an.
mehr Info


24.02.2012

Sag mir erst, wie alt Du bist…

MECKENBEUREN-LIEBENAU - Fachtagung zu Identitätsentwicklung und -krisen bei jungen Menschen mit Intelligenzminderung
mehr Info


22.02.2012

Praktische Hilfe nach der Geburt

Angela Merkel bei der Jubiläumsfeier von "wellcome"

Das Baby ist da, die Freude ist riesig und nichts geht mehr. Praktische Hilfe von Anfang an: Das leistet die Initiative "wellcome" seit nunmehr zehn Jahren. Getragen wird diese wichtige Arbeit von Ehrenamtlichen. Bundeskanzlerin Angela Merkel hielt bei der Jubiläumsfeier die
mehr Info


17.02.2012

Bewegte Fasnet: St. Gallus-Hilfe im Ausnahmezustand

ROSENHARZ – Es schneite. Es war kaum ein Durchkommen auf der Straße. Doch davon ließen sich die Rosenharzer nicht von ihrer langjährigen Tradition, die Fasnet zu feiern, abhalten. Sie schmückten die Mehrzweckhalle der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) in Rosenharz und öff
mehr Info


15.02.2012

Erinnerung an die wichtigen Dinge

Vorlesestunde im Friedrichshafener Medienhaus am See

FRIEDRICHSHAFEN – Zum bundesweiten Tag der Kinderhospizarbeit am 10. Februar las Lesementorin Jeanette Schild-Rauch im Friedrichshafener Medienhaus am See für Kinder ab fünf Jahren das Bilderbuch "Die wichtigen Dinge" von Peter Carnavas. Bei der anschließenden Bastelaktion w
mehr Info


02.02.2012

Freizeit, Bildung und Kultur: Das neue Programmheft ist da!

Hier sind sie wieder: Die neuen Angebote für Frühjahr und Sommer bei den Offenen Hilfen der St. Gallus-Hilfe! Es gibt eine bunte Palette an Freizeit- und Bildungsangeboten speziell für Menschen mit einem Handicap.
mehr Info


23.01.2012

Landesbehindertenbeauftragter besucht Stiftung Liebenau

Besuch des Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen G. Weimer (mitte) in Liebenau

LIEBENAU – Der Beauftragte der Landesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen Gerd Weimer besuchte vergangene Woche die Stiftung Liebenau. Im Zentrum des Austauschs mit Vorstand Dr. Berthold Broll und den Geschäftsführern der St. Gallus-Hilfe Wolfgang Oppolz
mehr Info


16.12.2011

Betreutes Wohnen in Familien für Kinder mit Behinderung

Leon bei seiner Pflegefamilie Fritsch

RAVENSBURG/BAD WURZACH – Liebevoll zugewandte Bezugspersonen sind für die Entwicklung von Kindern notwendige Voraussetzung. Aber nicht jedes Kind hat das Glück, Nestwärme oder adäquate Versorgung in seiner leiblichen Familie zu erfahren. Dies gilt in besonderem Maße für Kind
mehr Info


12.12.2011

Theater Salzkorn überzeugt mit "König Franzl"

König Franzl der Entschlossene

ROSENHARZ – "Es war einmal." Das Theater Salzkorn der St. Gallus-Hilfe Rosenharz spielt "König Franzl - Der Entschlossene von Ambrosien". Die Premiere war in Rosenharz in der Mehrzweckhalle zu sehen.
mehr Info


09.12.2011

Begleitete Elternschaft: St. Gallus-Hilfe möchte Pflegefamilien gewinnen

RAVENSBURG - Anklang an die vorweihnachtliche Herbergssuche: Unter dem Motto "Begleitete Elternschaft – Leben in Gastfamilien" möchte die St. Gallus-Hilfe der Stiftung Liebenau derzeit Familien gewinnen, die eine Mutter mit Behinderung und ihr Kind bei sich aufnehmen können
mehr Info


08.12.2011

Guter Schritt in Richtung Inklusion

Gäste in der Markdorfer Werkstatt

MARKDORF - Seit Beginn des Jahres betreiben die St. Gallus-Hilfe der Stiftung Liebenau und die Sprungbrett-Werkstätten eine gemeinsame Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) in Markdorf. Die Kooperation war ungewöhnlich, denn Menschen mit Behinderung beziehungsweise p
mehr Info


08.12.2011

Chancen am Arbeitsmarkt steigern

Konzentrierte Arbeit am PC: Barbara Reichstein und Nicolas

VILLINGEN - Nicolas sitzt vor dem Computer und lächelt stolz. Gerade hat er eine Aufgabe fertig gestellt und weiß, dass er sie schnell und ohne große Probleme lösen konnte. Der 22-Jährige mit geistiger Behinderung ist zurzeit im Berufsbildungsbereich (BBB) der St. Gallus-Hil
mehr Info


06.12.2011

Das Licht der Kerze - Schüler gestalten Weihnachtsfeier in Rosenharz

Zauberer Haku entführte seine Zuschauer in das Reich der Magie

ROSENHARZ – Berlin stimmt sich mit seinem beleuchteten Adventskalender auf die vorweihnachtliche Zeit ein, Ravensburg mit dem Christkindlesmarkt und Rosenharz mit einer Feier zum 1. Dezember. Kleine und große Künstler waren zum Fest der Gallus-Werkstatt für Menschen mit Behi
mehr Info


02.12.2011

St. Gallus-Hilfe bietet Berufsbildungsbereich für den Schwarzwald-Baar-Kreis

VILLINGEN - Mit dem Umzug der St. Gallus-Hilfe in Villingen-Schwenningen von der Färberstraße in die Pontarlierstraße hat nun auch ein neues Angebot seinen Betrieb aufgenommen: Seit September 2011 ist dort der Berufsbildungsbereich – kurz BBB – angesiedelt. Junge Menschen mi
mehr Info


28.11.2011

Theater Salzkorn der St. Gallus-Hilfe Rosenharz lädt zur Premiere ein

ROSENHARZ – Das Theater Salzkorn der St. Gallus-Hilfe ist am 4. Dezember in Rosenharz zu sehen. Salzkorn, eher bekannt für seine gesellschaftskritischen Stücke, widmet sich heuer einer scheinbar leichten Unterhaltung: König Franzl der Entschlossene von Ambrosien
mehr Info


22.11.2011

Die Selbstständigkeit genießen

RAVENSBURG - Dieter Wühr gehört zur Stiftung Liebenau – und das seit mehr als 50 Jahren.
mehr Info


18.11.2011

Ambulante Dienste stellen sich in Salem vor

Zu einem Ideen- und Informationsabend laden die Mitarbeiter Menschen mit Behinderung, ihre Angehörigen und Interessierte am Donnerstag, 24.11.2011 um 18 Uhr in das Büro in der Schlossseeallee 20 ein. Gemeinsam werden Ideen und Wünsche für die Bereiche Bildung, Freizeit, Spor
mehr Info


17.11.2011

Gemeinderat Meckenbeuren tagte im Liebenauer Schloss

Gemeinsame Sitzung im Liebenauer Schloss

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Eine ganz besondere Gemeinderatssitzung fand am 16. November im Liebenauer Schloss statt. Bürgermeister Andreas Schmid und Gemeinderäte aus Meckenbeuren trafen sich mit Werkstatt- und Heimbeiräten der St. Gallus-Hilfe, um gemeinsam ihre Wünsche und An
mehr Info


17.11.2011

Teilhabe am Arbeitsleben: mehr als nur ein Arbeitsplatz

WANGEN-SCHAUWIES – Die Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) der St. Gallus-Hilfe im Gewerbegebiet Wangen-Schauwies lud zum jährlichen Eltern- und Betreuertag ein. Die WfbM ist für viele Beschäftigte mehr als nur ein Arbeitsplatz. Das Arbeitsintegrationsprojekt (AIP)
mehr Info


07.09.2011

Titel der News

Subheader der News Subheader der News Subheader der News Subheader der News Subheader der News Subheader der News Subheader der News Subheader der News Subheader der News
mehr Info


12.07.2011

St. Gallus-Hilfe verspricht: „Alle werden einen Wohn- und Arbeitsplatz haben“

BODNEGG-ROSENHARZ – Vor einer umfassenden Neuausrichtung steht die Komplexeinrichtung für Menschen mit Behinderung in Rosenharz, Gemeinde Bodnegg: Innerhalb der kommenden fünf bis zehn Jahre will die Stiftung Liebenau mit ihrer Tochtergesellschaft St. Gallus-Hilfe dort mehr
mehr Info


08.07.2011

Ambulante Dienste der St. Gallus-Hilfe eröffneten Büro in Salem

Neues Büro der Ambulanten Dienste der St. Gallus-Hilfe in Salem

SALEM – Anfang Juni eröffneten in der Salemer Schlossseeallee die Ambulanten Dienste der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau) ein Büro. Hier finden Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen Ansprechpartnerinnen für die Bereiche vom Ambulant Betreuten Wohnen über Betreute
mehr Info


Weitere Berichte aus unserem
Inklusions-Newsletter >